• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kosten der Warmwasseraufbereitung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

MacMuff

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Okt 2009
Beiträge
36
Bewertungen
0
Hallo, habe damal eine Frage ...

Erhalte neben meiner EU-Rente noch Grundsicherung.
Übernommen wurden auch die Heizkosten, mit einem Abzug von 6,47€ für die Warmwasseraufbereitung.
Soweit korrekt.

Anfang 2009, nach einer Jahresabrechnung mit einer Gutschrift, wurde der Betrag für die Warmwasseraufbereitung auf 16,47 € erhöht, die vom Regelsatz zu zahlen sind.

In wieweit muß ich Warmwasseraufbereitungskosten aus dem Regelsatz zahlen ?

Die Antwort vom Amt war, eine Pauschale von 6,47 € wäre gerechtigfertigt, bei Hilfeempfänger wo man den Verbrauch nicht berechnen könnte, ich jedoch ein Hilfeempfänger seie, der über einen eigen Wasserzähler verfügte und deswegen könnte man ja meinen tatsächlichen Wasserverbrauch berechnen.

Inwieweit bin ich aus meinem Regelsatz zahlungsverpflichtet,
gibt es Hilfeempfänger mit unterschiedlichem Status ?
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.169
Hallo, habe damal eine Frage ...

Erhalte neben meiner EU-Rente noch Grundsicherung.
Übernommen wurden auch die Heizkosten, mit einem Abzug von 6,47€ für die Warmwasseraufbereitung.
Soweit korrekt.

Anfang 2009, nach einer Jahresabrechnung mit einer Gutschrift, wurde der Betrag für die Warmwasseraufbereitung auf 16,47 € erhöht, die vom Regelsatz zu zahlen sind.

In wieweit muß ich Warmwasseraufbereitungskosten aus dem Regelsatz zahlen ?

Die Antwort vom Amt war, eine Pauschale von 6,47 € wäre gerechtigfertigt, bei Hilfeempfänger wo man den Verbrauch nicht berechnen könnte, ich jedoch ein Hilfeempfänger seie, der über einen eigen Wasserzähler verfügte und deswegen könnte man ja meinen tatsächlichen Wasserverbrauch berechnen.

Inwieweit bin ich aus meinem Regelsatz zahlungsverpflichtet,
gibt es Hilfeempfänger mit unterschiedlichem Status ?
Das ist leider das Pech, wenn man einen Extrazhler für die Warmwasseraufbereitung hat. Ist ähnlich, wie ein Durchlauferhitzer der über den haushaltsstrom läuft.
Tatsächlich sind die Beträge auch ein Witz, denn mit 6,47 kommt kein Mensch hin, wenn man sich regelmäßig waschen und durschen will.
 

MacMuff

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Okt 2009
Beiträge
36
Bewertungen
0
Ist zwar nicht die Antwort die ich erwartet habe, dachte es gebe Grenzbeträge die zu zahlen wären ...
Muß ich mich also drauf einstellen, wenn ich z.B. 30,-€ Warmwasserkosten verbrauche, das ich die denn auch aus dem Regelsatz zahlen muß.

In der Regelsatzaufstellung steht u.a. das 8% des Regelsatz für Wohnungskosten (Strom, Wassersorgung und ähnliches) vergesehen sind, nach dem jetzigen Stand 27,28€.
Schon an Strom zahle ich derzeit 44 €, so das für andere Sachen kein Spielraum mehr da ist ...

DANKE für die Auskunft !
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Bewertungen
41
@ Mac Muff.

lese mal hier...

Wie hier allerdings Richter auf solch merkwürdiges Urteil kommen, bleibt mir verschlossen. In den H4 Regelsätzen ist dieser Betrag nämlich nicht eindeutig geregelt...

Lese hier nach
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
der über einen eigen Wasserzähler verfügte und deswegen könnte man ja meinen tatsächlichen Wasserverbrauch berechnen.
Halt, was misst dieser Zähler? Den Durchfluss von warmen Wasser? Wenn ja,misst der nicht die benötigte Energie um das Wasser warm zu machen und dann liegt die ARGE falsch.
 

MacMuff

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Okt 2009
Beiträge
36
Bewertungen
0
Danke für den Tipp.
Werde ich prüfen !
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Bewertungen
41
Um es einfach zu formulieren...
Bei Fernwärme z.b. hat man zwei Zähler. Einen für Kalt und einen zweiten für Warmwasser :icon_mrgreen:.

Bei einem Durchlauferhitzer z.b. gibt es nur einen Kaltwasserzähler...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten