• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Korruptionsskandal bei Ärzten

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.154
#1
Mitglied seit
4 Sep 2008
Beiträge
1.247
Gefällt mir
75
#2
Ach, jetzt bieten die schon Gegenstände dafür an? Vor nicht allzulanger Zeit hat es gereicht, die Probemittelchen einfach so an die Ärzte weiterzugeben, dass dafür gesorgt wurde, dass diese auch nur das rausgeben.
Bestes Beispiel hierfür ist mein ehemaliger Frauenarzt, der grundsätzlich das als für mich beste empfand, was er von seiner Pharmafirma (kostenlos) bekam. Komisch oder?
Nebenwirkungen? Egal. Aufklärung? wozu? Vorgeschichte berücksichtigen? ach was.
Dieser "Arzt" würde über (wortwörtlich) Leichen gehen, um seinen Krempel hergeben zu können.

Jetzt gibts noch nen DvD Player dazu! Is doch super, so bringt man das Zeg noch besser unter die Patienten.
 
E

ExitUser

Gast
#3
Eigentlich nichts Neues.

Aber als Ablenkungsmanöver immer gut.


Was bekommen die Politiker eigentlich oder wird jetzt behauptet, das die "Gesundheitsexperten" nicht niemals von Lobbyisten "becirct" werden?

Von was wollen die eigentlich Ablenken?
 

LauraLotte

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Aug 2008
Beiträge
35
Gefällt mir
0
#5
vor ca. 20 Jahren habe ich schon ein Buch über dieses Thema gelesen " Die Praktiken der Pharmaindustrie"
Beschrieb nichts Anderes als nun wieder aktuell diskutiert wird.
Meine Meinung nach zieht sich das durch die ganze Politik in Deutschland. Irgendwo sitzen die selbstherrlichen Politiker als Manager oder in sonstigen Kremien und da läufts nichts anders ab. Sie handeln schon lange nicht mehr "für das Deutschen Volk" sondern bekommen den Hals nicht voll.:icon_neutral:
Was mich aber ärgert ist, dass immer sehr verächtlich über Korruption in anderen Ländern gesprochen wird und zwar genau von denen , die sich kaufen lassen.
Wir leben selbst inzwischen in einer Bananenrepublik und lassen uns das auch noch gefallen. :icon_neutral: :eek:
 

michel73

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
12 Feb 2006
Beiträge
1.287
Gefällt mir
118
#6
Von was wollen die eigentlich Ablenken?




Geld fürs Zu-Hause-Bleiben


Beim Bundesverband der Innungskrankenkassen in Bergisch Gladbach scheinen die Büros der Mitarbeiter nahezu verwaist zu sein.
Nur wenige haben sich noch eine Beschäftigung gesucht, denn ihrer eigentlichen Arbeit dürfen sie seit Januar nicht mehr nachgehen.

Nachträglich wurde in das Sozialgesetzbuch, in dem die Umstrukturierung der Kassenorganisation beschlossen wurde, noch ein Passus eingefügt: "Bis Ende 2012 sind betriebsbedingte Kündigungen unzulässig."

http://www.daserste.de/plusminus/beitrag_dyn~uid,xxl115lchs19950c~cm.asp


Oder auch davon


Für über 90 Prozent der gesetzlich Krankenversicherten steht nun fest: Sie müssen ab 2009 mehr für die Gesundheit ausgeben. Der Beitrag für die Krankenkassen steigt mit der Einführung des Gesundheitsfonds auf 15,5 Prozent.

Der geplante Gesundheitsfonds wird sich künftig aus den Beiträgen von Arbeitnehmern und Arbeitgebern sowie aus Steuermitteln zusammensetzen. Aus dem Pool erhält dann jede Kasse eine bestimmte Pauschale pro Versichertem. Damit muss sie auskommen. Gelingt das nicht, müssen die Versicherten mit Zusatzbeiträgen rechnen.

Hoher Beitrag und kein Ende - ZDF.de
 

FAR2009

Elo-User/in
Mitglied seit
24 Apr 2009
Beiträge
522
Gefällt mir
17
#7
Ermittlungen gegen Ärzte in der Region
Von Carsten Friese


„Es ist sicher eine ganz geringe Zahl von Ärzten, die sich darauf einlässt.“

Dr. M. Uellner

Region Heilbronn - Für Aufsehen sorgt ein bundesweites Ermittlungsverfahren wegen Untreue und Betrug gegen 480 Ärzte. Sie sollen Patienten das blutdrucksenkende Mittel „Emestar“ verschrieben haben und dafür von der Alsdorfer Pharmafirma Trommsdorff nach einem Punktesystem mit Kaffeemaschinen, Navigationsgeräten, Laptops oder Bargeld entlohnt worden sein.


Ermittlungen gegen Ärzte in der Region - STIMME.de

Quelle: Heilbronner Stimme 24/07/09
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten