Konzerne warnen vor Milliardenlücke in Pensionskassen

Nasenbohrer

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Januar 2012
Beiträge
541
Bewertungen
71
E

ExitUser

Gast
Na ja ....

Die BAV ist ja nichts anderes, als eine private Rentenversicherung. Seit der Reformierung unter Kohl sind diese Ansprüche erst wirklich gesichert. (Ja, er hat auch was Gutes getan). Die meisten Konzerne haben deshalb Rahmenverträge (IPV oder auch direkt mit Versicherungen) abgeschlossen. Siemens hat tatsächlich noch eine eigene Pensionskasse. Wundern tut mich alledings das Gejammere, denn die Zinserträge orientieren sich an den Kapitallebensversicherungen und das Geld wird auch ähnlich sicher angelegt.
 
Oben Unten