• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kontoführungsgebühren

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

FemmeDevil

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Okt 2008
Beiträge
69
Bewertungen
0
Hallo,

ich musste mir ein Guthabenkonto(wegen der Privatinsolvenz die ich laufen habe da wurde mir diese Bank geraten)bei der Deutschen Bank eröffnen und mir wurde als ich es eröffnet habe nie gesagt wieviel mich das ganze kostet,hatte auch nicht nachgefragt weil ich davon ausging das es kostenlos(eben wegen Hartz4 und Privatinsolvenz) und heute hab ich im onlinebanking(in der hoffnung es wäre geld drauf,war es natürlich nicht!!) gesehen das mir die Bank doch ganze stolze 30!!!!!!!€uro Kontoführungsgebühren abrechnet.
Also 30€ ist doch ganz schön viel,ich hab bei der Postbank nur 17€ gezahlt.

Ich weiss gar nicht wie ich das alle 3 Monate zahlen soll,ich bekomme nur Hartz 4.

Müsst ihr auch so viel zahlen?
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Die Gebühren sind bei den Banken unterschiedlich, das muss man schon vorher abklären, das sollte auch bei den Banken aushängen
 

FemmeDevil

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Okt 2008
Beiträge
69
Bewertungen
0
Die Gebühren sind bei den Banken unterschiedlich, das muss man schon vorher abklären, das sollte auch bei den Banken aushängen

Hmm nee da war nix also es hing nix aus^^

Kann man jetzt noch etwas an den kosten ändern?
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Nein, ich glaube kaum das die Bank sich darauf einlässt, aber versuchen kannst Du es natürlich, vielleicht kannst Du auch die Bank wechseln, es gibt ja welche die kostenlose Konten anbieten

Und ich bin davon überzeugt das die Kontoführungsgebühren und AGB der Deutschen Bank auch aushängt, schau mal beim nächsten Besuch nach
 

FemmeDevil

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Okt 2008
Beiträge
69
Bewertungen
0
Nein, ich glaube kaum das die Bank sich darauf einlässt, aber versuchen kannst Du es natürlich, vielleicht kannst Du auch die Bank wechseln, es gibt ja welche die kostenlose Konten anbieten

Und ich bin davon überzeugt das die Kontoführungsgebühren und AGB der Deutschen Bank auch aushängt, schau mal beim nächsten Besuch nach

Na dann werde ich das Konto wechseln,lieber so als alle 3 Monate 30€ zu zahlen.

Wie gesagt meines ist ein Guthabenkonto und direkt wird das dort nicht angeboten,ich denke mal deswegen stand da nix.Der Mann der mir da seröffnet hat,hat dies auch nur widerwillig getan.

Die normalen Kontos kosten so wie ich eben im Internet gesehen habe ca 5€ pro monat.

Aber ich muss 10€ zahlen und das find ich ziemlich bescheiden.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Bewertungen
1.531
Nur: Mit schlechter Schufa kriegste auch kein Guthabenkonto bei der Norisbank. (Die ja zudem auch zur Deutschen Bank gehört).

Die Banken, die jemand mit schlechter Schufa ein Guthabenkonto gewähren (meist sind das Sparkassen, selten mal eine Privatbank), die lassen sich diese Gnadengewährung, den höheren Kontrollaufwand, und die nicht vorhandene Chance, dem Kunden weitere, profitablere Produkte verkaufen zu können, vom Kunden bezahlen.
 

Eagle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
1.500
Bewertungen
482
30€ gebühren? welcher zeitraum?

ich bezahle bei der db 4,95€ fest.
habe noch ein sparkassenkonto mit ec funktion, dass kostet mich fast das dreifache wenn ich es mal so nutzen würde wie das db konto.
 

tunga

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Sep 2008
Beiträge
910
Bewertungen
101
Norisbank ist kostenlos und wenn Du da ein Guthabenkonto eröffnest geht das recht schnell und eigentlich ohne Probleme.
Online mal auf die Seite gehen, all das Zeugs beantragen, ausfüllen, abschicken, ausdrucken und zwecks Identität (Ausweis und Ausdrucke mitnehmen) ab zur nächsten Postfiliale (Postident - kostenlos) und trotz Schufaeintrag geht das relativ flott und unkompliziert.
Ich kenne Leutz die haben eine horrible Schufa und da ging das auch.
 

hergau

Neu hier...
Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1.103
Bewertungen
152
Nur: Mit schlechter Schufa kriegste auch kein Guthabenkonto bei der Norisbank. (Die ja zudem auch zur Deutschen Bank gehört).

Die Banken, die jemand mit schlechter Schufa ein Guthabenkonto gewähren (meist sind das Sparkassen, selten mal eine Privatbank), die lassen sich diese Gnadengewährung, den höheren Kontrollaufwand, und die nicht vorhandene Chance, dem Kunden weitere, profitablere Produkte verkaufen zu können, vom Kunden bezahlen.
Bei der Noris bekommt man auch mit schlechter Schufa ein Guthabenkonto !!!
Dieses kann er ja nicht überziehen.
Und eine EC-Karte erhält man auch nicht.
Aber es reicht für Onlinebanking und Abhebungen an vielen Automaten.
 
E

ExitUser

Gast
Norisbank oder Comdirekt. Bei letzterer Bank bekommt man sogar 50€ "Startguthaben", wenn ich mich nicht irre.
 
E

ExitUser

Gast
Nur: Mit schlechter Schufa kriegste auch kein Guthabenkonto bei der Norisbank.
Stimmt nicht!
Bei mir ging es auch, trotz schlechter Schufa !
Wie tunga und andere schon sagten, Norisbank ohne wenn und aber.
Also erzähl nicht so einen Müll Rounddancer.


(Die ja zudem auch zur Deutschen Bank gehört).

Die Banken, die jemand mit schlechter Schufa ein Guthabenkonto gewähren (meist sind das Sparkassen, selten mal eine Privatbank), die lassen sich diese Gnadengewährung, den höheren Kontrollaufwand, und die nicht vorhandene Chance, dem Kunden weitere, profitablere Produkte verkaufen zu können, vom Kunden bezahlen.
MM
 
E

ExitUser

Gast
Ich wollte letztes Jahr auch wechseln, da ich bei meiner Sparkasse netterweise auch 17,55 alle 3 Monate zahlen darf.

Nachdem ich dann bei mehreren Online Banken mit kostenlosen Girokonten angefragt habe, war ich doch sehr wütend.

Hartz4, ne da bekommen sie hier kein Konto, das war noch die netteste Aussage. Und das wo ich noch nie in meinem Leben bis heute einen Kredit geschweige denn einen Eintrag in der Schufa hatte.

Bin jetzt immer noch bei der Sparkasse und zahle weiterhin meine Gebühren, zähneknirschend. Erst ab 1000 € ist da das Konto kostenlos. Dafür habe ich aber immer noch meinen Dispo und meine Kreditkarte. Ist auch was positives.
 
E

ExitUser

Gast
Also ich kann da snur bestätigen die Noris Bank gibt wirklich allen ein Konto auch mit privater insolvenz etc. Dann bekommtman "nur" eine Bankkarte mit der man nicht einkaufen kann, aber an automaten bei der Noris, Dresdner, Commerz, Deutsch und Postbank kostenlos abheben kann. Ebenso ist Onlinebanking und telefonbanking möglich. Ich bin total zufrieden mit denen , sind immer freundlich am telefon und auch am schalter.

kann ich echt nur empfehlen.

hatte ja auch heute mal die frage eingestellt, ob kontoführungsgebühren im regelsatz enthalten sind. hatte mich einfach mal so interessiert. mein freund hat nämlich auch bei der deutschen bank ein konto und muss hohe gebühren zahlen
 

DomiOh

Neu hier...
Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
367
Bewertungen
5
Nunja, man sollte bei seiner Sparkasse mal nachfragen.
Ich habe hier in Essen ein Guthabenkonto aufgrund von ALG-II.
Allerdings ein Giro Direkt (nur onlinebanking).
Ich zahle 1,50€ im Monat.
Online-Überweisungen und Online-Daueraufträge kostenlos. Nur beleghafte Überweisungen kosten einiges extra.
Aber wer will schon meist beleghaft?

Und ich habe bei der Sparkasse hier in E eine ElectronicCash-Karte, weil die, wie man mir sagte, keine alternativen Karten haben.
Damit ist Zahlung per EC möglich. Jedoch nur, solange Geld auf dem Konto ist.


Gruß.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten