• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kontoauszug kostet bei Anforderung Geld!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Toobie

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Apr 2008
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#1
Hallo ihr Mitstreiter,

die Arge verlangt von mir einen Kontoauszug von meiner Bank (Aktien) den würde ich Ihnen auch vorlegen, aber diese Anforderung kostet mich 15 Euro (Verwaltungsgebühr). Mein Jahreskontoauszug ist nicht mehr aktuell, da die Aktien in den letzten Monaten extrem gesunken sind. Da mir 7650 Euro als Bargeld zustehen (siehe Alter und 150 Euro Klausel) muss ich einen kleinen Wert noch abstoßen um auf diese Summe zukommen.

Meine Frage daher muss die Arge die 15 Euro tragen, da ja die Mitarbeiterin den aktuellen Kontostand wissen will oder ich?!

Bitte nur antworten wenn ihr euch ganz sicher seid, welche Regelung wichtig/richtig ist.

Ich habe deshalb noch gar nichts angefordert, da ich auf den Kosten nicht unbedingt sitzen bleiben will.

Lg. Toobie
 

catwoman666666

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Apr 2007
Beiträge
1.641
Gefällt mir
153
#2
Hallo Toobie,

Wer anschaft zahlt!

Einfach einen Antrag auf Übernahme der Kosten stellen, wenn die Kosten übernommen werden, dann erst den Kontoauszug anfordern.

Auf was anderes würde ich mich nicht einlassen, für solche Kosten sind nicht durch den Regelsatz gedeckt.

Viel Glück
catwoman
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.722
Gefällt mir
6.563
#4
Bei den momentanen Schwankungen am Aktienmarkt ist dieser Kontoauszug sowieso morgen eventuell schon wieder wertlos.

schwierig zu lösen. Kannst Du den Depotbestand nicht online abrufen?
 

catwoman666666

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Apr 2007
Beiträge
1.641
Gefällt mir
153
#5
Das zum einen, aber gibt es da nicht sowieso einen automatisierten Datenabgleich?
Der automatisierte Datenabgleich gibt keine Kontobewegungen raus, nur ob ein Konto besteht, seit wann, wer Kontoinhaber u. -bevollmächtigter, wann das Konto aufgelöst wurde...
 

Toobie

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Apr 2008
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#6
Den Depotauszug kann ich nicht selber drucken, die Arge wünscht einen Kontoauszug mit dem Datum vom 01.04 wo ich den Erstantrag gestellt habe.
Danke erstmal für eure Antworten.

Lg. Toobie
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten