Kontoauszüge

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Herman

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juni 2009
Beiträge
20
Bewertungen
0
ich habe da noch eine frage, ist man beim fortzahlungsantrag verpflichtet jedesmal einen kontoauszug vorzulegen? wenn man sich weigert, ist es dann rechtens den antrag nicht mehr zu bearbeiten?
 

LauraLotte

Elo-User*in
Mitglied seit
19 August 2008
Beiträge
35
Bewertungen
0
Hallo Herman,
ich geb nie einen Kontoauszug oder eine Kopie ab, ich kann einen "zeigen" aber die ARGE darf keine Kopien machen. Die ARGE muss dann dies schriftlich fixieren, das Kontoauszug vorgelegt wurde - fertig.
Als Anhang habe ich Dir noch eine weitere Info zu diesem Thema beigefügt, ich hab diese Info vor Kurzem im Internet gefunden.
 

Anhänge

  • Hinweise zur datenschutzger...pdf
    31,5 KB · Aufrufe: 183

setiraz

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Oktober 2005
Beiträge
54
Bewertungen
0
allerdings ist etwa das LSG Thüringen da anderer Meinung...

Speicherung erlaubt/unumgänglich, sobald Daten erheblich sind - sprich alle Kontoauszüge, abzüglich möglicher Schwärzungen
 

doggy25

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juni 2009
Beiträge
23
Bewertungen
0
Ich mußte sogar eine einzelne Überweisung meiner Mutter über 67€ und eine Von 10€ schriftlich erklären!!!
Soviel zu mußt nicht..... tztztztz

Es ist unglaublich was die Ämter alles mit einem machen
 
R

Rounddancer

Gast
ich habe da noch eine frage, ist man beim fortzahlungsantrag verpflichtet jedesmal einen kontoauszug vorzulegen? wenn man sich weigert, ist es dann rechtens den antrag nicht mehr zu bearbeiten?


Sagen wir so: Es steht nirgends im Gesetz, daß das von allen Hilfsempfängern beim Weiterbewilligungsantrag verlangt werden müßte.

ABER, und da liegen Gerichtsurteile vor, die das bestätigen: WENN der SB -warum auch immer- dazu die Kontoauszüe der letzten zwei, drei, ja, sechs Monate sehen möchte,- dann MUß der Hilfeempfänger die auch vorlegen.


Meine SB wollte sie bisher nur beim Erstantrag sehen,- aber bisher noch bei keinem Weiterbewilligungsantrag. Allerdings kriegt meine SB auch, wie gewünscht, alle ein, zwei Monate ein kurzes Fax, in dem ich meine meldepflichtigen Zuflüsse melde, z.B. die ca. 0,50 EUR im Quartal von der Bank, weil ich meine Überweisungen online mache, und die zwei, drei Euro Zinsen, die ich monatlich kriege, oder die 15 EUR, die ich im Quartal kriege, weil ich Nielsen auf meinem Rechner ausspioniern lasse, was ich online einkaufe.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten