Kontoauszüge vorlegen bei ALG2

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

mietz236

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Mai 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo Ihr Lieben,
ich bräuchte dringend Infos zum Thema Kontoauszüge vorlegen. Ich möchte insbesondere wissen,
- wann dies gerechtfertigt ist
- darf ich Posiotionen schwärzen
- ist es gerechtfertigt von der ARGE Ktoauszüge von 10.08 bis zum heutigen
Datum einzufordern???
Ich habe seit 3 Monaten erhebliche Probleme mit dem Amt, mittlerweile läuft auch alles nur noch über Anwälte...habe eine neue Sachbearbeiterin die nun die Auszüge von 01.10.08 sehen möchte. Ich habe mal gehört max. muß ich die Auszüge der letzten 6 Mon. vorlegen, dass wäre dann der 01.12.08. Ein weiteres Problem ist, dass meine liebe Omi mir zweimal Geldbeträge in dieser Zeit gab die ich einzahlte um Rechnungen zu begleichen. Dies würde ich argumentieren dass es Leihgaben u keine permanenten Einkünfte sind. Auch habe ich einmal 500€ für einen Freund gewechselt bei meiner Sparkasse, dies ging jedoch nur durch Einzahlung u sofortige Abbuchung von meinem Konto da dies eine kleine Filiale ist u bargeldlos arbeitet. Tja, jetzt denke ich die Alte vom Amt dreht mir daraus einen Strick. Ich habe Angst!!! Vielleicht kann mir jemand von Euch helfen???
Danke, Svenja
 

arbeitslos47533

Elo-User*in
Mitglied seit
19 März 2009
Beiträge
249
Bewertungen
9
[FONT=Liberation Sans, sans-serif]
- wann dies gerechtfertigt ist - darf ich Posiotionen schwärzen - ist es gerechtfertigt von der ARGE Ktoauszüge von 10.08 bis zum heutigen Datum einzufordern???
Diese drei Fragen beantwortet Dir ohne großen Stress die Suchfunktion des Forums. Schon mal probiert, wie das geht? Gerade das Thema Kontoauszüge ist eines der am meisten und beantworteten Themen.
Ich habe mal gehört
Das ist schon ganz schlecht: mal gehört. Informiere Dich hier im Forum, dann brauchst Du kein Hörensagen mehr. Abgesehen davon: was sagt denn Dein Anwalt?
Dies würde ich argumentieren dass es Leihgaben u keine permanenten Einkünfte sind.
Ganz blödes Argument, hört das Amt bestimmt zum ersten Mal. Vorher denken und dann sowas tun (oder auch lieber nicht).
Auch habe ich einmal 500€ für einen Freund gewechselt bei meiner Sparkasse, dies ging jedoch nur durch Einzahlung u sofortige Abbuchung von meinem Konto da dies eine kleine Filiale ist u bargeldlos arbeitet.
Zum Geldwechseln muss man Geld einzahlen und dann wieder abheben? Ach, ist ja mal was Neues. Und der Freund konnte das nicht selbst, seine 500 EUR nehmen und wechseln? Sehr mysteriös, Du glaubst ja hoffentlich nicht, dass das Amt Dir solche Schauergeschichten glaubt.
Tja, jetzt denke ich die Alte vom Amt dreht mir daraus einen Strick.
Das könnte durchaus passieren, zumindest dann, wenn Du Dir keine besseren Geschichten einfallen lässt.
[/FONT]​
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Ihr Lieben,
ich bräuchte dringend Infos zum Thema Kontoauszüge vorlegen. Ich möchte insbesondere wissen,
- wann dies gerechtfertigt ist
- darf ich Posiotionen schwärzen
Ja, aber nicht die Ein- und Ausgänge in Zahlen und das Datum auch nicht.
Du kannst also schwärzen an wen Du 30€ überwiesen hast, aber nicht die 30€.

- ist es gerechtfertigt von der ARGE Ktoauszüge von 10.08 bis zum heutigen
Datum einzufordern???
Ich habe seit 3 Monaten erhebliche Probleme mit dem Amt, mittlerweile läuft auch alles nur noch über Anwälte...habe eine neue Sachbearbeiterin die nun die Auszüge von 01.10.08 sehen möchte. Ich habe mal gehört max. muß ich die Auszüge der letzten 6 Mon. vorlegen, dass wäre dann der 01.12.08. Ein weiteres Problem ist, dass meine liebe Omi mir zweimal Geldbeträge in dieser Zeit gab die ich einzahlte um Rechnungen zu begleichen. Dies würde ich argumentieren dass es Leihgaben u keine permanenten Einkünfte sind.
Geliehenes Geld sind keine Einkünfte. Eventuell mußt Du nachweisen das das Geld eine leihgabe war, also von der Oma ein entsprechendes Schreiben vorlegen.

Auch habe ich einmal 500€ für einen Freund gewechselt bei meiner Sparkasse, dies ging jedoch nur durch Einzahlung u sofortige Abbuchung von meinem Konto da dies eine kleine Filiale ist u bargeldlos arbeitet.
Kannst Du das etwas verständlicher ausdrücken?

Tja, jetzt denke ich die Alte vom Amt dreht mir daraus einen Strick. Ich habe Angst!!! Vielleicht kann mir jemand von Euch helfen???
Danke, Svenja
Das tun sie sowieso. Man glaubt gar nicht wo die überall Stricke herholen...
 

mietz236

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Mai 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
Also nochmal zum Thema mit den 500€: Ich habe sie wie gesagt gewechselt für jemanden der nicht mal ein Konto hat. Ich wusste auch nicht, dass ich das über mein Konto machen muß, da das wie schon gesagt eine bargeldlose Filiale ist. Also gab ich die dort ab unter Angabe meines Kontos, der Mitarbeiter gab mir eine Karte die ich sofort in den Automaten stecken konnte, wo dann 500€ ausgezahlt wurden. Anschliessend hält der Automat die Karte ein.
 

arbeitslos47533

Elo-User*in
Mitglied seit
19 März 2009
Beiträge
249
Bewertungen
9
Also nochmal zum Thema mit den 500€: Ich habe sie wie gesagt gewechselt für jemanden der nicht mal ein Konto hat. Ich wusste auch nicht, dass ich das über mein Konto machen muß, da das wie schon gesagt eine bargeldlose Filiale ist. Also gab ich die dort ab unter Angabe meines Kontos, der Mitarbeiter gab mir eine Karte die ich sofort in den Automaten stecken konnte, wo dann 500€ ausgezahlt wurden. Anschliessend hält der Automat die Karte ein.
Ich habe den Eindruck, dass Du uns hier ein bisschen veräppeln willst (um es mal vorsichtig zu sagen): Du gibst bei einer Bank 500 EUR ab, um sie danach direkt wieder zurück zu erhalten? Und das nennst Du wechseln? Warum behältst Du die 500 EUR nicht gleich?
 

FAR2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 April 2009
Beiträge
522
Bewertungen
17
Ich habe den Eindruck, dass Du uns hier ein bisschen veräppeln willst (um es mal vorsichtig zu sagen): Du gibst bei einer Bank 500 EUR ab, um sie danach direkt wieder zurück zu erhalten? Und das nennst Du wechseln? Warum behältst Du die 500 EUR nicht gleich?
Gewechselt in kleine Scheine offenbar.
500 Silberlinge am Stück wechselt dir normalerweise kein Mensch.
 

mietz236

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Mai 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
Also ich habe jetzt hier ganz viel gefunden zum Thema, jedoch verwirrt mich alles ein wenig. Wenn ich richtig verstehe muß ich gar nicht vorlegen von 10.08 bis heute, richtig?
Muß ich überhaupt vorlegen?
Bitte für mich vielleicht nochmal (für Doofe):confused: ganz genau und wenns geht mit einem aktuellen Urteil o §.
Habe heut Nacht schon kein Auge zugemacht u bin auch jetzt so aufgeregt. Ich danke Euch schonmal!!! :icon_smile:
 

mietz236

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Mai 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
Ich habe den Eindruck, dass Du uns hier ein bisschen veräppeln willst (um es mal vorsichtig zu sagen): Du gibst bei einer Bank 500 EUR ab, um sie danach direkt wieder zurück zu erhalten? Und das nennst Du wechseln? Warum behältst Du die 500 EUR nicht gleich?
Hallooo??? Ich veräppel hier niemanden, mein Gott! Es war ein Schein der kaputt war u zerlegt werden sollte in kleine Scheine. Ich habe jemanden ein Gefallen getan. Wenn es mein Geld gewesen wäre o sonst was würde ich hier mit Sicherheit kein Drama daraus machen u die Wahrheit sagen.
 
E

ExitUser

Gast
Also ich habe jetzt hier ganz viel gefunden zum Thema, jedoch verwirrt mich alles ein wenig. Wenn ich richtig verstehe muß ich gar nicht vorlegen von 10.08 bis heute, richtig? Ich glaube nur für die letzten 3 Monate.
Muß ich überhaupt vorlegen? Ja!
Bitte für mich vielleicht nochmal (für Doofe):confused: ganz genau und wenns geht mit einem aktuellen Urteil o §.
Habe heut Nacht schon kein Auge zugemacht u bin auch jetzt so aufgeregt. Ich danke Euch schonmal!!! :icon_smile:
Zu #2: Was´n mit Dir los?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten