Kontaktschwierigkeiten EM-Rentner - wir fühlen uns ausgegrenzt, was tun?

Leser in diesem Thema...

Klausi111

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2015
Beiträge
131
Bewertungen
85
Hallo, Leute !
Seit längerer Zeit bin ich EM-Rentner und habe mit meiner Lebensgefährtin einen Stellplatz mit dazugehörigem Wohnwagen. Es ist nichts Dolles, aber uns macht Camping Spass und wir freuen uns darauf auch sehr.
Nun, da meine Camping-Nachbarn die Sache mit der Rente "spitzgekriegt" haben,
haben wir leider versch.... Man meidet uns, macht einen Bogen um uns uns spricht nicht mehr mit uns.
Wie sollen wir uns verhalten ? Wir werden absichtlich "kaltgestellt".
Wir haben überlegt, den Stellplatz zu verlegen, damit wir aus dem "Schussfeld" sind.
Das Verhalten ist ziemlich verletzend, meine Lebensgefährtin leidet darunter sehr.
Wie sollen wir uns verhalten ? Was meint ihr ?
Bin dankbar für jede gutgemeinte Antwort.
Klausi111
 

Buchfan

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
1.395
Bewertungen
963
AW: Campingplatz - EM-Renten-Neider

Ich würde eine Hecke pflanzen, überall Blumen aufstellen und es mir so richtig gut gehen lassen. Sonnenliege raus, Beine hoch und Radio auf Zimmerlautstärke. :wink:
 

Wutbuerger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
4.802
Bewertungen
2.356
AW: Campingplatz - EM-Renten-Neider

Das ist so wenn der Neid das Gehirn abschaltet . Wer eine EM Rente bekommt ist nicht voll fit oder sogar krank . Frag doch mal die Nachbarn wer gerne tauschen möchte ...
 

Kobold1966

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
369
Bewertungen
51
AW: Campingplatz - EM-Renten-Neider

Es könnte auch Enttäuschung sein....."wieder nur ein armer Schlucker in der Nachbarschaft.".

Ich kenne solche Verhaltensweisen vornehmlich von Narzissten die auf der Suche nach Leuten sind, die ihnen einen Vorteil verschaffen können oder sich ausnutzen lassen.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Campingplatz - EM-Renten-Neider

Das ist so wenn der Neid das Gehirn abschaltet . Wer eine EM Rente bekommt ist nicht voll fit oder sogar krank . Frag doch mal die Nachbarn wer gerne tauschen möchte ...


Hab ich Leuten häufiger entgegnet, wenn sie es so toll fanden, dass ich Geld ohne Vollzeitstelle bekam.
Ich sagte dann nur, sie müssten dann auch alles nehmen, nicht nur Freizeit und Geld.
Komisch, wollte nie jemand.
 

Kampfmops

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 März 2016
Beiträge
605
Bewertungen
1.804
AW: Campingplatz - EM-Renten-Neider

Ich würde auch mal mit ihnen reden. Wie in vielen Fällen sind auch bei EM-Rente die Menschen unaufgelärt und haben keine Ahnung, was für eine Geschichte man haben muss, um da "rein gestopft" zu werden. Sicher wurdest du einfach in eine Schublade gestopft und damit hat es sich.

Meine persönliche Vorgehensweise wäre eher Zurückmeiden! Wenn jemand wegen sowas nichts von mir wissen will und mich meidet, warum sollte es mich dann jucken oder warum sollte ich an einer Freundschaft mit solchen Personen interessiert sein?
Wenn es "gute" Nachbarn wären, würden sie ja zumindest nachfragen, wie es dazu kam, was man hat oder anders Interesse an einer guten Nachbarschaft zeigen. aber jemanden zu meiden, weil man Neidisch auf eine gesundheitlich nicht so tolle Vorgeschichte ist, geht mal garnicht!

PS: Mit mir wollte bisher auch keiner tauschen, wenn ich meine Krankheitensammlung anbot :icon_mrgreen:
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.654
Bewertungen
17.054
AW: Campingplatz - EM-Renten-Neider

Mit mir wollte bisher auch keiner tauschen, wenn ich meine Krankheitensammlung anbot
Denke mal, mit mir würde auch keiner tauschen wollen. Nur noch Breikost oder Ähnliches, wird niemand nur essen wollen.
 

Klausi111

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2015
Beiträge
131
Bewertungen
85
AW: Campingplatz - EM-Renten-Neider

Hallo, liebe Leute !
Nachdem ich nun Eure Antworten gelesen habe, erst einmal ein herzliches Dankeschön
an Euch. Ich werde mich auf dem Campingplatz entsprechend verhalten. Unliebsame Leute
meiden, die meinen, wegen Ihres Geldes was besseres zu sein.

Klausi111
 
E

ExitUser

Gast
AW: Campingplatz - EM-Renten-Neider

Hallo,
Neid ist doch eine Form von Anerkennung. Lasst Euch nicht terrorisieren.:icon_evil:
Geniest es doch, man hat doch nur das eine Leben. Nicht unterkriegen lassen.
Warum sich dann mit Leuten herumärgern, die nichts anderes zu tun haben - als sich über Euch aufzuregen.

Ich würde auch eine Hecke pflanzen und es mir echt gut gehen lassen.
Ohne Grund hat man keine EM-Rente.

Wünsch Euch weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

Schönen Gruß von

Timmymausi
 

Klausi111

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2015
Beiträge
131
Bewertungen
85
Hallo,Leute !
Warum ist das bloss so schwer ? Vielleicht mache ich da was falsch.
Meine Lebensgefährtin und ich (EM-Rentner) wollen einen Freundeskreis aufbauen
Aber das klappt nicht. Wenn die Leute hören, dass ich EM-Rentner bin, drehen sie sich um, machen einen Bogen um mich, kurz: ich werde ignoriert. Meine Lebensgefährtin ist auch nicht so gerade die "Kontaktbombe",
so dass wir grösstenteils allein zu zweit (wir haben keine Kinder) sind. Wir wollen das ändern.
Aber viele sind mit sich beschäftigt, haben einfach keine Zeit oder haben schon ihren Kreis.
Das scheint dasselbe zu sein wie die Suche nach einer passenden Frau - die habe ich GottseiDank gefunden.
Da ich nun nicht arbeite (arbeiten kann), bin ich isoliert.
Wir beide machen aktiv Camping und sind in einem Linedance-Verein, aber ein Freundeskreis findet sich so nicht.
Was tun ?
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.796
Bewertungen
5.420
AW: Kontaktschwierigkeiten EM-Rentner

Hallo,

bist du denn neu in der Gegend?

eigentlich baut man sich doch in jungen Jahren einen Bekanntenkreis auf...und mitunter vergehen Freundschaften und es kommen neue hinzu.

Bekannte von uns haben mit 75 und 70 Jahren ihr Eigenheim verkauft und sich in der nächstgrößeren Stadt eine Eigentumswohnung gekauft...der Bekanntenkreis von denen ist inzwischen größer als je zuvor.

Sie sind in der neuen Stadt z.B. in den Heimatverein eingetreten..dort werden Fahrradtouren und sonstige Aktionen angeboten..
dann sind sie in den Kneippverein gegangen...kümmern sich mit anderen Leuten um die Kneippanlage..
in 2 Chören singen sie jetzt...
dazu sind sie noch in einem Kartenclub und in einem Kegelclub...bei denen sie allerdings schon länger..

Sie sind aktiv und haben nicht jedem auf die Nase gebunden, dass der Mann schon seit seinem 58. Lebensjahr zu hause ist...und siehe da, es klappt...

vielleicht fangt ihr das irgendwie falsch an?...Aus welchem Grunde muß jeder potentiell neue Bekannte von euch wissen, dass ihr EM-Rentner seit?..geht doch keinen was an...
 
E

ExitUser

Gast
AW: Kontaktschwierigkeiten EM-Rentner

Warum ist das bloss so schwer ? Vielleicht mache ich da was falsch.

Nö, das liegt definitiv an den Menschen in deinem Umfeld. Zumindest, so lange du dich anständig verhältst und nicht stinkst wie ein Biber ;)
Wenn die Leute hören, dass ich EM-Rentner bin, drehen sie sich um, machen einen Bogen um mich, kurz: ich werde ignoriert.

So etwas verstehe ich nicht. Sag es doch einfach nicht mehr. Sag denen du bist Privatier. Dann umgarnen sie dich, weil Privatiers idR viel Geld haben.
Wir beide machen aktiv Camping und sind in einem Linedance-Verein, aber ein Freundeskreis findet sich so nicht. Was tun ?

Seltsam. Normalerweise bekommt man über Vereine ganz gute Kontakte.
Es gibt auch Wohlfahrtsverbände, kirchliche Institutionen etc. die Treffen veranstalten.
Schau doch mal, ob es da was gibt.
Oder es gibt Interessensgemeinschaften. Schach, Gesellschaftsspiele, da gibt es ja allerhand.

Manche Leute brauchen auch gewisse Zeit, bis sie sich öffnen. Geht ihr denn auf die Leute zu und ladet sie auch mal ein, oder schlagt ein Treffen/eine Unternehmung vor?

Ich könntet auch eine Anzeige schalten, wo ihr nach Leuten sucht, die eure Interessen haben.
Spiele, Buchbesprechungen, Museumsbesuche, was halt so euer Hobby ist, oder ihr gerne machen würdet.
 

Buchfan

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
1.395
Bewertungen
963
AW: Kontaktschwierigkeiten EM-Rentner

Genau! Interessen sind das Stichwort!

Es gibt soooo viele Möglichkeiten, an alte Fähigkeiten anzuknüpfen oder neue zu entwickeln.
Ob es die VHS ist oder obige Möglichkeiten, egal.
Normalerweise entstehen Beziehungen dadurch, dass man sich kennenlernt. Das ist nicht mit einem "Guten Tag!" getan. Da braucht es ein wenig Ausdauer.
Und wenn Ihr jemanden in einer Gruppe findet, der Euch sympathisch ist, sprecht ihn an! Auf einen Kaffee oder so...

Wenn Ihr Euch aber nur in Spießerkreisen bewegt, solltet Ihr Euch nicht wundern, wenn Ihr stigmatisiert werdet! :icon_evil:
 

Kampfmops

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 März 2016
Beiträge
605
Bewertungen
1.804
Wie du schon öfter geschrieben hattest, drehen sich manche Leute um, wenn du die EM-Rente erwähnst. Das würde ich auch weiterhin erwähnen, denn so kann man gleich die Leute aussortieren, die nur auf Arbeit und Geld schauen (wer will sowas als Freunde?). Ausserdem sollte man es (gerade wenn man ernsthafte Freundschaften sucht) nicht mit einer Lüge beginnen. Entweder nehmen euch die Menschen wie ihr seid, oder garnicht!

Zudem ist es meist so, das andere merken, wenn man fast schon verzweifelt Freunde sucht. Vielleicht wäre es in dem Fall besser, das ihr euch einfach nur auf eure Partnerschaft und eure Hobbys konzentriert. Wer mit seinem eigenen Leben zufrieden ist, strahlt das aus und Freundschaften ergeben sich zufällig :)
 

Fabiola

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
2.425
Bewertungen
3.989
Wie du schon öfter geschrieben hattest, drehen sich manche Leute um, wenn du die EM-Rente erwähnst. Das würde ich auch weiterhin erwähnen, denn so kann man gleich die Leute aussortieren, die nur auf Arbeit und Geld schauen (wer will sowas als Freunde?). Ausserdem sollte man es (gerade wenn man ernsthafte Freundschaften sucht) nicht mit einer Lüge beginnen. Entweder nehmen euch die Menschen wie ihr seid, oder garnicht!
Zudem ist es meist so, das andere merken, wenn man fast schon verzweifelt Freunde sucht. Vielleicht wäre es in dem Fall besser, das ihr euch einfach nur auf eure Partnerschaft und eure Hobbys konzentriert. Wer mit seinem eigenen Leben zufrieden ist, strahlt das aus und Freundschaften ergeben sich zufällig :)
Ja, da ist was Wahres dran!
Ein Freund von mir antwortet auf die Frage, was er beruflich macht immer mit: Ich bin Frührentner. bzw. Ich bin in vorgezogener Rente
Dann wird üblicherweise nicht weiter nachgefragt, da die Leuts das wohl nicht einordnen können.
Es suggeriert wohl: Frührentner, weil man es nicht nötig hat noch zu arbeiten oder eben (wie schon oben gesagt) Privatier ist.
Im Übrigen teile ich Eure Leidenschaft für das Campingdasein. Mir gibt es ein Gefühl von Freiheit und Verbundenheit mit Natur, mit allem was dazu gehört: Frischluft, Auszeit, Vogelbeobachtung, laissez faire, Seele baumeln lassen ... Dazu brauche ich keinen Kontakt zu leidigen Camping-Nachbarn!
Nicht Du hast ein Problem - sondern die Campingnachbarn. Also lasst es Euch nicht von deren Dummheit, Arroganz und Vorurteil versauern!!! Leicht gesagt, aber dennoch wahr.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.796
Bewertungen
5.420
ich sag immer, ich wäre pensioniert..

dann stocken die immer...bevor sie was raushauen...und dann "überleg überleg"...dann kommt: bist du Beamter gewesen?
ich dann immer, ganz lässig..jaha..sowas ähnliches..
keiner fragt mehr.
 

Klausi111

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2015
Beiträge
131
Bewertungen
85
DANKE,liebe Leute !
Mit soviel Zuspruch habe ich nicht gerechnet.
Natürlich haben "die anderen" Schuld, nicht ich. Wenn man von Schuld sprechen kann.
Vielleicht ist da auch nur Dummheit, Arroganz oder was-weiss-ich-was im Spiel.
Ich bin dabei zu lernen, mir einen "dicken Panzer" um mich herum zuzulegen, um den herum
alles abprallt.
Ich denke, dass ist der richtige Weg.
Liebe Grüsse
Klausi111
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.187
Hallo Anna B.,

vielleicht fangt ihr das irgendwie falsch an?...Aus welchem Grunde muß jeder potentiell neue Bekannte von euch wissen, dass ihr EM-Rentner seit?..geht doch keinen was an...

So sehe ich das allerdings auch, für deutlich jüngere Leute mag es ja ein Problem sein einfach zu sagen "ich bin Rentner" aber wir haben doch das Geburtsdatum nicht "auf der Stirn stehen", dass jeder sich da gleich Gedanken machen muss warum wir wohl "schon" Rentner sind ...

Bei unserer Wohnungssuche hier war das jedenfalls ein Vorteil, man wollte uns sehr gerne als Mieter haben, wo gibt es mehr Miet-Sicherheit als bei einem netten Rentner-Ehepaar ... :icon_hihi:

Welche Art Rente das nun war hat allerdings da auch keinen interessiert, wir sprechen aber auch nicht mit neuen Bekannten direkt über unsere ganzen Leiden, meist finden wir Kontakte über ganz andere Themen, was geht es zunächst mal fremde Menschen an warum wir eine Rente beziehen.

Ich fand es schlimmer als ich auf solche Fragen getroffen bin VOR der EM-Rente und man dann möglichst NICHT zugeben wollte Hartz 4 zu bekommen, obwohl man doch eigentlich schon lange krank ist und immer noch einen Job hatte ...

Frage "Hallo wie geht es dir?" / Antwort "Danke gut" (denken der Rest ist mein Problem und interessiert dich sowieso nicht), nächste Frage "Hast du noch Arbeit ?" / Antwort: "Ja habe ich" (gegenüber seufzt erleichtert, weil nun Alle dazu geklärt ist /scheint und man sich nicht die Probleme des Gegenüber reinziehen muss :biggrin:) ... dann lass uns doch zusammen einen Kaffee trinken oder ein Eis essen gehen ... "Was macht die Familie, sind die Kinder und Enkel gesund .... "Bla, Bla, Bla ..."

Es gibt doch wirklich genug andere Themen und wenn man die Rentenfrage nicht selber vertieft, dann interessiert die auch sehr schnell in einem guten Gespräch überhaupt nicht mehr ... und auf schlechte Gespräche können wir inzwischen auch leicht verzichten.

Früher hatten wir durch die Arbeit nicht viel Zeit für andere Leute und Unternehmungen und JETZT sind WIR froh wenn wir unsere Ruhe haben und sind uns tatsächlich oft selbst Gesellschaft genug ...
Mit Freunde finden wollen, ist es wohl ähnlich wie mit der "großen Liebe", die findet man oft wenn man am wenigsten danach sucht und damit rechnet ...

Einfach nur mal Gesellschaft haben (wollen) geht immer, man muss nur dort hingehen wo andere Menschen zu finden sind, für Gespräche offen bleiben und einen weiten Interessen-Horizont haben, der über den eigenen "Rentner-Tellerrand" hinaus geht ...
Dann ist es völlig unwichtig, wo das monatliche Geld zum Leben herkommt ...

WIR haben keine engen Freunde durch die EM-Rente "verloren", weil wir so enge "echte" Freunde noch nie hatten ... ansonsten reden wir mit jedem der mit uns gerne reden möchte, über "Gott und die Welt", meist sind es aber deutlich Jüngere Leute als wir ... mit denen in unserem Alter können wir meist NIX anfangen ...

Die reden uns zu viel von ihren diversen Krankheiten und wie knapp doch ihre Rente ist und wie schwer sie es doch schon im Leben hatten ... das brauchen wir ALLES nicht um selber zufrieden leben zu können ... mit unseren eigenen "diversen Krankheiten, den mickrigen Renten und einem anstrengenden Arbeitsleben, früher mal" ...

Sind nur ein paar Gedanken dazu von der Doppeloma
 
Oben Unten