Konjunkturpaket II: einmaliger "Kinderbonus" 200 Euro?! Abzug bei ALG II?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Catsy

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Juli 2008
Beiträge
284
Bewertungen
14
Im Moment wird ja heftig diskutiert, welche "Gaben" uns das neue Konjunkturpaket II bringen soll.
Da bei ALGII die Steuersenkungen (Lohn- bzw. Einkommenssteuer) ja nicht greift, käme uns allerdings der 200 Euro "Kinderbonus" zugute.

NUR: Der wird doch sicherlich - ganz bestimmt - wieder als Einnahme (Zufluß) verbucht und entsprechend der Regelsatz gekürzt? Oder wie seht ihr das?

Dann können sie das Geld behalten (wie bei der Kindergelderhöhung - reine Vera............. für die, die es wirklich brauchen könnten).

Und die geplante???? Erhöhung der Kinderregelsätze hört auch bei 13-jährigen auf - und wenn die Kinder 14, 15 und älter sind, werden sie wieder billiger, oder wie?
Es ist zum k............. und das wird dann auch noch als "großzügige Gabe" angepriesen.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
1. ist noch gar nichts bekannt, bis jetzt wird nur viel geredet
2. soll es - wenn es zu Sonderzahlungen kommen sollte- NICHT angerechnet werden, so ist es in der Planung
 

Gubor

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Februar 2007
Beiträge
96
Bewertungen
3
Union und SPD einigen sich auf einmaligen Kinderbonus von 100 Euro

Berlin (dpa) - Die Spitzen von Union und SPD haben sich auf eine einmalige Unterstützung für Familien in der Wirtschaftskrise geeinigt. Es werde einen Kinderbonus von 100 Euro für jedes Kind geben. Das sagte SPD-Fraktionschef Peter Struck in Berlin.


Quelle: web.de Nachrichten
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.549
Wobei die Anrechnung auf ALG II noch nicht klar ist, da man den Regelsatz für Kinder einer bestimmtem Altersgruppe anheben will.
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.610
Bewertungen
4.258
Jetzt ist es raus
100 Euro
und Anhebung des Regelsatzes bei Kinder zwischen 7 und 13 Jahren von 60 auf 70 Prozent.
Also eine längst fällige rücknahme einer beispiellosen Kürzung.
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
Auch hier sage ich,das ganze wird wie eine Seifenblase zerplatzen
weil, greift viel zu spät.
 

Amelie-Sophie

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Juli 2008
Beiträge
270
Bewertungen
0
Nach der zwischenzeitlich erfolgten Verabschiedung des entsprechenden Gesetzes steht auch fest , das der Kinderbonuss auf Barunterhaltsleistungen des Kindesunterhaltes angerechnet wird.

Wie werden die Unterhaltszahler das wohl regeln bei nem Dauerauftrag?

Keine Anrechnung erfolgt auf Unterhaltsvorschussleistungen.Und soll auch nicht als Einkommen bei ALGII oder anderen Sozialleistungen angerechnet werden.

Bin gespannt obs stimmt.
 

Eka

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 Dezember 2005
Beiträge
1.669
Bewertungen
20
Die können sich ihren Kinderbonus sonst wohin stecken, wenn es eh auf Unterhaltszahlungen angerechnet wird.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Ein Mod aus einem anderen Forum hatte da eine interessante Erklärung:

- Unterhaltsschuldner zieht 50 Euro (pro Kind) vom zu zahlenden Unterhalt ab

- Da nun 50 Euro zur Bedarfsdeckung fehlen, muss die ARGE um diese 50 Euro aufstocken; es darf ja auch nur angerechnet werden, was real an Unterhaltseinkommen zugeflossen ist

- Die Extrazahlung von 100 Euro kommt von der Familienkasse

- Resultat: Erhalt des vollen Kinderbonus'

Eigentlich logisch ...
 

Eka

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 Dezember 2005
Beiträge
1.669
Bewertungen
20
Ein Mod aus einem anderen Forum hatte da eine interessante Erklärung:

- Unterhaltsschuldner zieht 50 Euro (pro Kind) vom zu zahlenden Unterhalt ab

- Da nun 50 Euro zur Bedarfsdeckung fehlen, muss die ARGE um diese 50 Euro aufstocken; es darf ja auch nur angerechnet werden, was real an Unterhaltseinkommen zugeflossen ist

- Die Extrazahlung von 100 Euro kommt von der Familienkasse

- Resultat: Erhalt des vollen Kinderbonus'

Eigentlich logisch ...
Stimmt. Trotzdem wäre ich mir nicht sicher ob die ARGE nicht doch irgendeinen Weg versucht zu finden, diesen Bonus anzurechnen.
Ich traue denen alles zu...

Und irgendwie ist die Regierung etwas bl** , die greifen sich selber dann mal wieder in die eigenen Tasche und haben Mehrkosten, wenn es so klappt. ;-)



LG
Eka
 
E

ExitUser

Gast
Ein Mod aus einem anderen Forum hatte da eine interessante Erklärung:

- Unterhaltsschuldner zieht 50 Euro (pro Kind) vom zu zahlenden Unterhalt ab

- Da nun 50 Euro zur Bedarfsdeckung fehlen, muss die ARGE um diese 50 Euro aufstocken; es darf ja auch nur angerechnet werden, was real an Unterhaltseinkommen zugeflossen ist

- Die Extrazahlung von 100 Euro kommt von der Familienkasse

- Resultat: Erhalt des vollen Kinderbonus'

Eigentlich logisch ...
Ich verstehe noch immer nur Bahnhof.

  1. Bedeutet dass, dass wir Alg II-Empfänger nun 200,- Kinderbonus erhalten oder nicht?
  2. Und wird er nun aufs Alg II angerechnet oder nicht?
  3. Wenn ja, 200,- für alle Kinder im Haushalt oder gibt es für jedes Kind diesen Bonus?
Mich bringt das ehrlich gesagt alles durcheinander.

LG
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Ich verstehe noch immer nur Bahnhof.

  1. Bedeutet dass, dass wir Alg II-Empfänger nun 200,- Kinderbonus erhalten oder nicht?
Es wird/soll 100 Euro pro Kind geben; die Hälfte wird auf den Unterhalt angerechnet, das bedeutet, wie auch das hälftige Kindergeld kann der Unterhaltsschuldner auch vom Bonus die Hälfte einbehalten. Bei mir wird's nicht so kommen (nehme ich jedenfalls stark an), da eine Mangelfallberechnung stattgefunden hat (keine hälftiger Kindergeldabzug).

Und wird er nun aufs Alg II angerechnet oder nicht?
Nein, auf's Alg II nicht - niemand weiß aber bisher, wie es mit der hälftigen Anrechnung auf den Unterhalt vor sich gehen wird. Der eine Unterhaltsschuldner wird wohl von selbst die 50 Euro abziehen, der andere nicht ... bisher ist mir keine Regelung bekannt.


Wenn ja, 200,- für alle Kinder im Haushalt oder gibt es für jedes Kind diesen Bonus?
Siehe oben. 100 Euro pro Kind, für das es Kindergeld(?) gibt.
 

penelope

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
1.758
Bewertungen
43
Na biddy:icon_smile:
die Einmalzahlung von 100 € pro Kind wird also nicht auf ALG 2 angerechnet,
ich traue den Braten nicht:icon_kinn: wenn das men keine Blüten sind:icon_party:
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Ich glaub's auch erst, wenn ich das Geld auf dem Konto habe ... so im März ... oder April ... wie es heißt. Liest sich immer wie "schau'n mer mal oder vielleicht doch nicht" ... Bankenrettungspläne gehen halt vor, musste auch verstehen, Penelope :icon_rolleyes:
 
E

ExitUser

Gast
Ich glaub's auch erst, wenn ich das Geld auf dem Konto habe ... so im März ... oder April ... wie es heißt. Liest sich immer wie "schau'n mer mal oder vielleicht doch nicht" ... Bankenrettungspläne gehen halt vor, musste auch verstehen, Penelope :icon_rolleyes:
Danke für deine Erklärung.
Ja, ich glaube es auch erst, wenn das Geld sichbar auf der Bank liegt.
Ich kann mich noch gut erinnen, dass es anfänglich mal hieß 500,- für jeden, dann 250,- dann 200,- Kindergeldbonus, jetzt sind´s noch 100,-. Mal sehen, vielleicht ist nach soviel Gequatsche am Ende nix mehr davon übrig geblieben. :icon_party:

LG
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.549
Inzwischen ist klar, dass der Kinderbonus für alle Kinder gezahlt wird, für die ein Anspruch auf Kindergeld besteht. Die Zahlung erfolgt wohl ohne vorherigen Antrag gemeinsam mit dem Kindergeld. Die Auszahlung soll im März oder April 2009 erfolgen.
Der einmalige Kinderbonus wird nicht als Einkommen beim ALG II oder anderen Sozialleistungen angerechnet, aber bei der Einkommensteuerveranlagung für das Jahr 2009 mit den Kinderfreibeträgen verrechnet. (d.h. Besserverdienende profitieren nur kurzfristig in 2009 hiervon)

Nach der inzwischen erfolgten Verabschiedung des entsprechenden Gesetzes steht auch fest, dass der Kinderbonus (ebenso wie des Kindergeld) auf Barunterhaltsleistungen angerechnet wird. Keine Anrechnung erfolgt auf Unterhaltsvorschussleistungen.


Also auch wie die AW-Prämie in großen Teilen eine Mogelpackung!
 

Amelie-Sophie

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Juli 2008
Beiträge
270
Bewertungen
0
@Eka

"Ich hoffe gar nicht, denn wieso sollte so ein Kinderbonus zum Vorteil Unterhaltspflichtiger Elternteile sein?"


Der Bonus wird auf Barunterhalt angerechnet.Sprich derjenige welcher UH zahlt kann 50€ abziehen.richtig?
Wie wird ein UH pflichtiger diese 50€ verrechnen wollen-wenn die UH Zahlung per dauerauftrag geschieht?

Ich frag nur mal so weil es wird 4fach via DA gelöhnt
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten