komplizierte lage, u25, lebt bei eltern, abgeschlossene berufsausbildung... (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

hutzelmann77

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Januar 2012
Beiträge
472
Bewertungen
43
hallo


ich hab hier ne komplizierte sachlage bei meinem kleinen bruder und meinen eltern.
er ist 22, hat eine abgeschlossene berufsausbildung zum maler und lackierer und lebt bei meinen eltern im haus.
im september 2013 wollte er alg2 beantragen, aber das jobcenter lehnte den antrag wegen fehlender mitwirkungspflicht der eltern (sie sollten ihre einkünfte und ausgaben offenlegen) ab.
nun kamen probleme mit der krankenkasse, da er ja keine versicherungsbeiträge zahlte.
er legte beim sozialgericht einen eilantrag ab und die verdonnerten das jobcenter dazu ihn vorläufig mit einem euro an leistungen zu versorgen, damit er bis zur endgültigen klärung wenigstens krankenversichert ist.
jetzt hat das jobcenter wieder unsere eltern angeschrieben damit sie ihre einkünfte und ausgaben offenlegen, und sie weigern sich wieder weil sie mit dem jobcenter nichts zu tun haben wollen...
mein bruder lebt jetzt seit oktober von almosen bei meinen eltern, gibt es irgend eine möglichkeit das er doch noch alg2 bekommt, auch ohne mitwirkung der eltern??
 
Oben Unten