Komplette Leistungen eingestellt, weil ich angeblich geerbt habe. Keinen Bescheid erhalten, aber jetzt eine Aufforderung zur Mitwirkung. Wie gehe ich weiter vor? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, GĂ€ste: 1)

TySaFiNi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Juli 2019
BeitrÀge
4
Bewertungen
0
Hallo es geht um folgendes..
Ich bin nach der Trennung von meinem Mann in eine eigene Wohnung gezogen und habe seitdem Hartz IV erhalten... Seitdem gab es immer wieder Probleme mit dem JC zum 1.07.habe ich kein Geld bekommen als ich Nachfrage erfahre ich das ich eine Sperre bekommen habe da ich angeblich viel Geld geerbt habe... Ich hatte nix schriftlich erhalten...
Als ich fragte wie ich meine Kinder ernĂ€hren soll und zu meiner Arbeit kommen soll wurde mir gesagt ich mĂŒsste mich selbst drum kĂŒmmern oder nach einem Vorschuss fragen (klar frag ich am 3.Arbeitstag gleich nach einem Vorschuss đŸ€Šâ€â™€ïž) oder ich soll Fahrtkosten beantragen die mir aber eh nicht bewilligt werden solang ich die Sperre habe... Nicht mal die Essensabrechnungen meiner Kinder die seit Monaten dort liegen wĂŒrden mir ausgezahlt... Trotz sĂ€mtlicher Nachweise musste ich Ohne Geld wieder gehen... Paar Tage darauf kam ein Brief wo wieder die gleichen Nachweise gefordert wurden plus Grundbuchauszug von der ehemaligen Ehewohnung... Das Haus gehört meinem Schwager das VerhĂ€ltnis war nie das Beste.. Ich fĂŒhle mich echt gemobbt von denen allmĂ€hlich... Eine Freundin von mir meinte die dĂŒrfen den GBA der Wohnung gar nicht verlangen...mir fehlt das Geld vorne und hinten und ich will endlich zu meinem Recht kommen... Bin in Widerspruch gegangen hab nochmal alle Nachweise eingereicht und zugleich ÜberbrĂŒckungsgeld beantragt... Aber was kann ich noch tun... Muss ich mir das echt gefallen lassen? 😔
Sorry falls alles bissel wirr geschrieben ist aber ich bin einfach nur noch gefrustet... Ber Fragen einfach fragen Danke und LG
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
BeitrÀge
16.223
Bewertungen
18.208
Ist denn jemand verstorben und seid ihr schon geschieden?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
BeitrÀge
16.223
Bewertungen
18.208
Ist vieleicht im Umfeld deines Mannes jemand verstorben, der euch etwas vererbt hat?
 

TySaFiNi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Juli 2019
BeitrÀge
4
Bewertungen
0
Ist vieleicht im Umfeld deines Mannes jemand verstorben, der euch etwas vererbt hat?
Nein es geht explizit um meine Schwester ich habe alles eingereicht... Hat ne gereicht jetzt nochmal alles eingereicht... Hab einfach nur noch die schnauze voll...
 

Stauer

Elo-User*in
Mitglied seit
23 Januar 2019
BeitrÀge
456
Bewertungen
1.634
Hallo, :welcome:
wieder Probleme mit dem JC zum 1.07.habe ich kein Geld bekommen als ich Nachfrage erfahre ich das ich eine Sperre bekommen habe da ich angeblich viel Geld geerbt habe... Ich hatte nix schriftlich erhalten...
Wenn eine Sperre verhĂ€ngt wird, mĂŒĂŸtest Du einen Bescheid darĂŒber bekommen.
Kopiere bitte mal Deine KontoauszĂŒge der letzten 3 Monate(brauchst Du fĂŒr's SG).
Schriftlich Akteneinsicht (als Kopie) verlangen und eine BegrĂŒndung fĂŒr die Sperre. Vor allen Dingen sollen die Dir mitteilen, wer behauptet hat, dass Du Erbin bist. Kann das aus Rache Dein Ex oder Dein Schwager gewesen sein?
Dann wĂŒrde ich mit reinschreiben, dass die Erbschaft garnicht stattgefunden hat, Du weiterhin bedĂŒrftig bist und dass Du das fehlende Geld binnen kĂŒrzester Zeit auf Dein Konto ĂŒberwiesen haben möchtest. Ansonsten siehst Du Dich gezwungen Dir rechtlichen Beistand zu nehmen. Den Brief nachweisbar(z.B. im Empfangsbereich gegen Stempel mit Unterschrift) abgeben oder per Fax mit Sendebericht schicken. Das muß so sein, weil Du Nachweise fĂŒr das SG brauchst.

Beim SG kannst Du gleichzeitig einen Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz beantragen, da Du bereits beschwert(durch die Sperre) bist.
In der BegrĂŒndung schreibst Du rein, dass Dir die Hilfe zum Lebensunterhalt ohne Grund vorenthalten wird und Du nicht weißt, wie Du Deine Kinder und Dich ernĂ€hren sollst. Das Wohl und die Entwicklung Deiner Kinder ist gefĂ€hrdet.
Nicht mal die Essensabrechnungen meiner Kinder die seit Monaten dort liegen wĂŒrden mir ausgezahlt... Trotz sĂ€mtlicher Nachweise musste ich Ohne Geld wieder gehen...
Nach 3 Monaten kannst Du UntÀtigkeitsklage beim SG erheben.

Muss ich mir das echt gefallen lassen? 😔
Nein, das mußt Du nicht. Wehr Dich dagegen.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
BeitrÀge
2.438
Bewertungen
3.712
Es klingt, als wĂŒrde das JC vermuten, dass Du 2016 diese Wohnung zumindest zum Teil geerbt hast. Oder hatte Deine Schwester noch mehr Vermögen?
Hast Du einen Erbschein, mit dem Du belegen könntest, dass der Pflichtteil so gering war, dass Du ihn bis zur Trennung von Deinem Mann eh aufgebraucht hÀttest?

Vielleicht geht es so schneller.
 

TySaFiNi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Juli 2019
BeitrÀge
4
Bewertungen
0
Hallo, :welcome:

Wenn eine Sperre verhĂ€ngt wird, mĂŒĂŸtest Du einen Bescheid darĂŒber bekommen.
Kopiere bitte mal Deine KontoauszĂŒge der letzten 3 Monate(brauchst Du fĂŒr's SG).
Schriftlich Akteneinsicht (als Kopie) verlangen und eine BegrĂŒndung fĂŒr die Sperre. Vor allen Dingen sollen die Dir mitteilen, wer behauptet hat, dass Du Erbin bist. Kann das aus Rache Dein Ex oder Dein Schwager gewesen sein?
Dann wĂŒrde ich mit reinschreiben, dass die Erbschaft garnicht stattgefunden hat, Du weiterhin bedĂŒrftig bist und dass Du das fehlende Geld binnen kĂŒrzester Zeit auf Dein Konto ĂŒberwiesen haben möchtest. Ansonsten siehst Du Dich gezwungen Dir rechtlichen Beistand zu nehmen. Den Brief nachweisbar(z.B. im Empfangsbereich gegen Stempel mit Unterschrift) abgeben oder per Fax mit Sendebericht schicken. Das muß so sein, weil Du Nachweise fĂŒr das SG brauchst.

Beim SG kannst Du gleichzeitig einen Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz beantragen, da Du bereits beschwert(durch die Sperre) bist.
In der BegrĂŒndung schreibst Du rein, dass Dir die Hilfe zum Lebensunterhalt ohne Grund vorenthalten wird und Du nicht weißt, wie Du Deine Kinder und Dich ernĂ€hren sollst. Das Wohl und die Entwicklung Deiner Kinder ist gefĂ€hrdet.

Nach 3 Monaten kannst Du UntÀtigkeitsklage beim SG erheben.


Nein, das mußt Du nicht. Wehr Dich dagegen.
Danke fĂŒr die Tips
Beitrag wurde automatisch zusammengefĂŒhrt:

Es klingt, als wĂŒrde das JC vermuten, dass Du 2016 diese Wohnung zumindest zum Teil geerbt hast. Oder hatte Deine Schwester noch mehr Vermögen?
Hast Du einen Erbschein, mit dem Du belegen könntest, dass der Pflichtteil so gering war, dass Du ihn bis zur Trennung von Deinem Mann eh aufgebraucht hÀttest?

Vielleicht geht es so schneller.
Ich habe alle Belege das da nix existiert eingereicht das reicht denen ne jetzt hab ich alles nochmal eingereicht zusĂ€tzlich wollen die jetzt den Grundbuchauszug der ehelichen Wohnung haben 😣
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 MĂ€rz 2015
BeitrÀge
5.837
Bewertungen
12.113
@TySaFiNi

Sorry, aber trotz mehrmaligem Lesen kommen immer nur noch mehr Fragezeichen. FĂŒr mich zum VerstĂ€ndnis:

Deine Schwester ist 2016 verstorben und du bist (Mit-)Erbin geworden? Aus was bestand denn das Erbe? Aus dem Haus? Und was hat eure Ehewohnung damit zu tun? Du sagst, du hast "alles" eingereicht. Das kann viel und nix bedeuten....

Ich habe alle Belege das da nix existiert
Wie hast du belegt, dass etwas nicht existiert?
 

Larsson

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 Januar 2019
BeitrÀge
720
Bewertungen
1.245
Mir geht es da wie TazD, ich blicke nicht durch.
Hast du geerbt oder hast du nicht geerbt? Was hast du eingereicht?
 

Stauer

Elo-User*in
Mitglied seit
23 Januar 2019
BeitrÀge
456
Bewertungen
1.634
Hallo,
Ich habe alle Belege das da nix existiert eingereicht das reicht denen ne jetzt hab ich alles nochmal eingereicht zusĂ€tzlich wollen die jetzt den Grundbuchauszug der ehelichen Wohnung haben 😣
Woraus setzt sich "alles" zusammen? Kannst Du bitte mal auflisten, was die genau haben wollten und was Du denen eingereicht hast?
Wie hast du belegt, dass etwas nicht existiert?
Das wĂŒĂŸte ich auch gern. Vieleicht ist das so gemeint, dass anhand der KontoauszĂŒge belegt ist, da ist nichts eingegangen. Weißt Du zufĂ€llig, ob die den Grundbuchauszug verlangen dĂŒrfen?

@TySaFiNi - hab' ich gern gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten