Komm ich aus der Nummer irgendwie raus?

MrsNorris

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
1.115
Bewertungen
8
Hallo, wie ich bereits vor einigen Wochen schrieb, habe ich leider eine Teilzeit-Maßnahme begonnen. Erspart mir bitte Vorwürfe, dass ich die EGV und den Vertrag mit dem Maßnahme-Träger unterschrieben habe. Dies ist meine erste Maßnahme und leider habe ich mich nicht im Vorfeld schlau gemacht. Böser Fehler, aber nicht mehr zu ändern.
Da ich keine Ausbildung habe und außerdem eine lange Familienphase hinter mir habe, ging ich vor einigen Monaten mit einem konkreten Berufswunsch (Texter) zu meiner SB. Mein Wunsch wurde pronto abgeschlagen. Stattdessen wurde ich in eine Teilzeit-Grund-Quali für Frauen gesteckt. Gleich in der ersten Woche stellte ich fest, dass in demselben Institut auch Marketing-Kurse stattfinden. DAS wäre ja viel mehr was für mich gewesen, weil es ja das ist, was mich ohnehin interessiert.
In der Quali werden wir u.a. mit sich ständig wiederholendem Bewerbungs-Training gequält und mit "sinnvollen" Sachen wie Ernährungsberatung und einem Besuch der AIDS-Hilfe. Das einzig sinnvolle ist der EDV-Kurs. Aber bevor wir unsere Grundkenntnisse in EDV festigen können, ist EDV auch schon wieder vorbei. Ich kann in einer Bewerbung also nicht mal EDV-Kenntnisse angeben, da ich sie nicht sicher beherrsche. Das Ganze geht vier Monate+ zwei Monate Praktikum.
Bin völlig demotiviert und desillusioniert und würde den ganzen Kram am liebsten wegen Vortäuschung falscher Tatsachen hinschmeißen.
Frage: Gibt es trotzdem eine Möglichkeit, unbeschadet diese Quali zu beenden oder einen anderen Kurs zu belegen? Fühl mich einfach nur verarscht. Bin 35 Jahre alt und wollte nochmal ernsthaft durchstarten. Nur geht das nicht ohne entsprechende RICHTIGE Qualifikation. Stattdessen wird mir nun noch ein halbes Jahr geklaut, in dem ich auch was richtiges lernen könnte.
Mit meiner SB komm ich übrigens gut klar, aber ich trau mich (noch) nicht, mit ihr zu reden.
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
840
ganz einfach,
zum Arzt und krank schreiben lassen.
 

MrsNorris

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
1.115
Bewertungen
8
Habe ich schon. Die letzten zwei Wochen war ich krank geschrieben. Gestern und vorgestern war ich da, Heute gehts mir wieder nicht gut. Bin noch angeschlagen von der letzten Erkältung (Stimme weg), habe starke Unterleibskrämpfe und bin auf dem besten Wege, durch diesen ganzen Mist in eine üble Depression zu schlittern.
Nur, wie kann ich mich dauerhaft krankschreiben lassen? Und droht mir da nicht der Antritt zum Amts-Arzt?
 

MrsNorris

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
1.115
Bewertungen
8
Zusätzliche Frage. Muss ich für den Mnt erreichbar sein? Habe mich soeben per Mail krank gemeldet (da ja Stimme weg). Bin ich verpflichtet, ans Telefon zu gehen? Ja, habe leider meine Nummern angegeben. Nächstes Mal bereite ich mich besser vor!
 

Sprotte

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.340
Bewertungen
1.545
Mit meiner SB komm ich übrigens gut klar, aber ich trau mich (noch) nicht, mit ihr zu reden.
Hi Norri,

doch du traust dich,gerade und weil du seit Jahren ein kleines,aber feines "Orga-Unternehmen"führst (...als alter elo-hase erst recht :icon_mrgreen:...)

Mach mit der einen Termin (der Massnahmeträger hat für JC Termine freizustellen,da gibt es keine Diskussion))....und dann soll SIE dir erklären wie,weshalb,warum gerade dich "Ernährungsberatung" und der Besuch einer "Aidshilfe" weiterbringen soll....oder möchtest du in einen einschlägigen Beruf umschulen ? Nein ? Dann "was soll das !"......die Frage würde ICH auch den Nürnbergern und dem Rechnungshof stellen.Stell die ganze Massnahme (Quali ?Worin... :icon_lol: ) in Frage,einschliesslich des Praktikums (wo?Bezahlung?...alles zu Praktikas googeln..)

Lies den MT-Vertrag mit der Lupe durch....und zieh jede Schweigepflichts-u. Datensammelverpflichtung schriftlich zurück.Prüf ob du einen Zahlungsverpflichtung im Kleingeschriebenen eingegangen bist......

Mach der SB die Hölle heiss.Du bist doch nicht auf den Mund gefallen... :icon_hmm:

Schaffst du's nicht aus dem Verein raus zu kommen.....und bist tatsächlich in einem Praktikumsbetrieb....hast du hoffentlich etliches an Urteilen,Gesetzen ect. zu Praktikas gelesen.....einen Block samt Kugelschreiber mit und inspizierst den Betrieb als aufmerksamer Bürger,der sich nicht scheut die Berufsgenossenschaft,das Ortnungsamt,die Feuerwehr,das Gesundheitsamt,das Jugendamt (ja,auch das,wenn dort Jugendliche sind,betreut werden.....) die Gema (hört da etwa jemand Radio...und lässt andere auch noch mithören ? Das ist Gebührenpflichtig,oh ja,und die Gema hat das gar nicht gerne,wenn sie kein Geld sieht....),die GEZ (Fussball-irgendwasistimmer nebenbei laufen lassen,oh no no,nicht ohne Anmeldung und Kurzticket der GEZ für öffentliche Räume..)....und was dir noch so einfällt,bei jedem noch so kleinen Verstoss in Kenntniss zu setzen.

....aber erstmal,lauf bei der SB auf und rede Tacheles.


LG Sp(r)öttchen......


.....*sonstgeht'sgut?....sovielOTmußsein :icon_razz:


Nachtrag

Du musst weder für den MT per Telebim erreichbar sein,noch überhaut an's Phon gehen.....an die Haustür,wenn's klingelt, übrigens auch nicht.Schriftlich informieren,das hast du netterweise getan,damit ist der Drops gelutscht.
Erzählen die dir etwas anderes : Rechtsgrundlage für den Besitz und die Benutzung eines Telefons,wo bitte? und das Ganze schriftlich....soviel Zeit muss sein.
 

MrsNorris

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
1.115
Bewertungen
8
Huhu Sprotte, schön dich mal wieder zu lesen!
Ja, bis auf die Maßnahme gehts gut.
Weisst du, meine Befürchtung ist, wenn ich mit meiner SB rede, dass sie dann gewarnt ist und meine AU´s nicht mehr ernst genommen werden, sodass ich dann pronto eine Sanktion bekomme. Ich will nichts unbedachtes tun, sondern einfach nur unbeschadet aus der Nummer raus.
Hab leider grad den Vertrag nicht zur Hand, aber habe ja jetzt Zeit zum suchen :icon_hug:. Soweit ich weiß stand aber das Übliche drin: Achten der Hausordnung, Rückzahlung bei selbstverschuldetem Abbruch.
Uns wurde angedroht: Wer kein Praktikum findet, muss dann jeden Tag ins Institut kommen und bewerbungen schreiben. Soviel also zum Thema Praktikum vermasseln :(
Und nein, eigentlich bin ich nicht auf den Mund gefallen, aber inzwischen bin ich total eingeschüchtert. Tja, so schnell geht das. Gerade mal zwei Monate haben sie dafür gebraucht....
 

rumpfi

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Oktober 2013
Beiträge
118
Bewertungen
123
Durch deine Unterschriften hast du jegliche Rechte abgegeben. Bin kein Fan von diesen Krankschreibungen als Allzweckmittel, da sie in den meisten Fällen keine Probleme lösen sondern nur verschieben und mitunter neue schaffen.
Hab aber für deinen Fall leider keinen besseren Vorschlag zu bieten :(

Im Übrigen gebe ich dir folgenden Rat: Alles was SBs von sich lassen ist nichts wert. Und der SB ist sowieso nichts wert. Die wollen dir nicht helfen! Im Gegenteil.
Ein SB der dir deinen Berufswunsch ablehnt? Das Grundgesetz sichert dir freie Berufswahl vor. Anstatt deinen Enthusiasmus zu fördern und zu nutzen erreicht er mit solchen Maßnahmen genau das Gegenteil. Wie solch ein Vorgehen deine Hilfsbedürftigkeit mindern soll darf man sich schon fragen :mad:
 

rumpfi

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Oktober 2013
Beiträge
118
Bewertungen
123
Rückzahlung bei selbstverschuldetem Abbruch? Autsch.
 

MrsNorris

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
1.115
Bewertungen
8
Wie lange muss ich denn krankgeschrieben sein, um da raus komplimentiert zu werden?
 

Sprotte

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.340
Bewertungen
1.545
Sanktion wegen AU ? Klar doch....freut sich das SG.Sie kann dich,bei Zweifeln,zum MDK schicken.Dieses Damoklesschwert hängt über jedem......und die MAs des MDK freut's,haben ja sonst nix zu tun.

Aber erstmal bist du krank und kurierst das aus.....und zwar ganz......und guckst zwischendurch im Forum die Massnahmetrööts an,googelst nach Praktikas......wartest wer da noch so alles eine Idee oder Erfahrung mit MTs hat.....sind ja noch nicht alle da (Termine,Verpflichtungen,Schichtdienst im MiniMidiJob ect. .....von wegen= Schlafen und Couchpotato spielen.....)
Lies Vertragsrecht.....und prüf deinen Vertrag oder lass ihn prüfen.


Bau dein Selbsbewusstsein wieder auf,niemand hat das Recht dich einzuschüchtern,zu nötigen oder gar zu bedrohen.Mensch,Norri,so kenn ich dich gar nicht.......:icon_kinn:

......wolli hat recht.....und krank ist krank.....wer angeschlagen ist kann sich schlecht wehren,ergo Priorität : erstmal gesund werden.. :icon_hmm:
 

MrsNorris

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
1.115
Bewertungen
8
So, AU ist da bis zum 28.3. Somit habe ich fast den ganzen Monat verpasst (na ja, verpasst hab ich ja nun wirklich nix).
@ Sprotte, so kenn ich mich selbst nicht. Aber irgendwie haben die es -auch dank der Abmahnung- geschafft mich in kurzer Zeit mundtot zu kriegen.
Der Rest des Kurses besteht entweder aus Migrantinnen, die kein deutsch können und noch nie vor einem PC gesessen haben, oder aus anderen Migrantinnen, die in ihrer Heimat Abitur gemacht haben, aber meinen, der Kurs könne sie weiter bringen, oder aus resignierten deutschen Frauen, die 1. entweder eine Ausbildung haben oder 2. ohne Ausbildung sind, aber naiv genug sind zu glauben, dass sie dank dieses Kurses einen Job finden könnten.
Es ist ja auch nicht alles sinnlos. Ich musste auch mal auf den neuesten Stand gebracht werden, was Bewerbungen angeht. Aber deswegen muss ich nicht vier Monate einen Kurs absolvieren! Und schon gar nicht will ich vier Stunden vorm PC sitzen und nach Jobs suchen müssen, denn das kann ich auch von zu Hause aus!
Ich bin 35 Jahre alt. Wenn ich Ende Juli mit dem Kurs und dem Praktikum fertig bin (sofern ich noch eins machen muss), ist es im September ein Jahr her, dass ich beim JC mit meinem konkreten Berufswunsch (übrigens inklusive Info-Material einer Fernschule zu meinem Berufswunsch, die auch über einen Bildungs-Gutschein finanzierbar gewesen wäre-wurde von der SB nichtmal angeschaut). EIN Jahr für nix und wieder nix verschenkt!
 

Stuart

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Januar 2014
Beiträge
209
Bewertungen
58
Wie lange muss ich denn krankgeschrieben sein, um da raus komplimentiert zu werden?
Soweit ich weiß Mindestens 6 Wochen, dann wenn die Krankenkasse eintritt aber damit hast du die Maßnahme nicht von der Backe wenn du wieder Gesund bist fängt das Spiel von vorn an. Solange wie deine EGV gilt.

Entweder machst du jetzt die 6 Wochen voll oder aber du musst die Zeit hinten dran hängen. Schaue mal in deinen Vertrag da steht bestimmt etwas wie Fehlzeiten müssen Nachgeholt werden.

Gruß Stuart
 

evelyn62

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Oktober 2011
Beiträge
1.034
Bewertungen
707
Krank machen wird dir nicht viel helfen, das ist ja eine Massnahme wo du nur anwesend sein sollst und nix lernen. Oder gibts eine Abschlussprüfung, die du nicht schaffen würdest, wenn du jetzt Lernstoff verpasst? Der Massnahmeträger wird sich von einem Krankenschein nicht beeindrucken lassen. Das JC auch nicht. Die haben für dich bezahlt und du musst das jetzt abreissen, egal wie oft du krank bist. Die Fehlzeiten werden einfach hinten rangehangen.
Raushelfen würde dir jetzt nur ein Job oder eben eine Umschulung. Was die betrifft, such dir Kurse raus die bildungsgutscheingefördert sind. Das muss nicht nur bei KURSNET sein. Es gibt noch mehr Portale, die Kurse und Weiterbildungen anbieten. Dann beantragst du die schriftlich und bestehst bei Ablehnung auf einen rechtsmittelfähigen Bescheid!
Such dir Jobangebote raus, die du mit diesem angestrebten Abschluss machen könntest. Druck die alle aus. Wenn du die Ablehnung des Bilungsgutscheins bekommst, geh damit vor Gericht.
Ich habe meine Umschulung damit erstritten.
 

MrsNorris

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
1.115
Bewertungen
8
So, habe den Vertrag gefunden. Da steht nix von drin, dass Fehlzeiten nachgeholt werden müssen. Übrigens auch nix von Rückerstattung der Kursgebühr.
Nein, Prüfungen gibt es natürlich nicht. Das würde mich ja irgendwie qualifizieren. Damit könnte ich ja Wissen nachweisen :icon_party:
Ich stell den Vertrag und die EGV gleich mal rein.
 

Makale

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beiträge
3.344
Bewertungen
3.386
Raushelfen würde dir jetzt nur ein Job oder eben eine Umschulung.
Wenn man aus Sicht der JC nicht mal bereit ist eine (Sinnlos-)Maßnahme durchzuziehen bzw. permanent krank ist, dann ist die Bewilligung eines BGS ziemlich utopisch.

2 Möglichkeiten gibt es: Entweder Arbeit oder begründet abbrechen. Letzteres ist natürlich alles andere als einfach.
 

MrsNorris

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
1.115
Bewertungen
8
Ich bin gerne bereit, etwas SINNVOLLES zu machen. Ich bin aber nicht dazu bereit, meine Zeit stumpf abzusitzen und hinterher mit genausowenig wie vorher da zu stehen. Eher noch weniger, da noch weniger Zeit als vor einem Jahr.
Anbei mal EGV und Vertrag. Hoffe, der Upload hat funktioniert.
 

Anhänge

Sprotte

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.340
Bewertungen
1.545
Norri,schwärz noch die Unterschrift.....

.....ein verschenktes Jahr,ein Jahr älter ohne eine vernünftige Quali....und das in Zeiten,wo viele AGs (und solche,die sich nur so nennen)"jung,dynamisch,berufserfahren aber gehorsam und billig" mit Vorliebe suchen und einstellen......

Wär evelyn's Vorschlag nichts für dich..... :icon_kinn:
 

MrsNorris

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
1.115
Bewertungen
8
Norri,schwärz noch die Unterschrift.....

.....ein verschenktes Jahr,ein Jahr älter ohne eine vernünftige Quali....und das in Zeiten,wo viele AGs (und solche,die sich nur so nennen)"jung,dynamisch,berufserfahren aber gehorsam und billig" mit Vorliebe suchen und einstellen......

Wär evelyn's Vorschlag nichts für dich..... :icon_kinn:
Doch aber ich dachte, solange ich noch an diese Maßnahme gebunden bin, bringt es nix, nach anderen Kursen zu gucken, bzw. DARF ich nicht nach anderen Maßnahmen gucken (dachte ich zumindest)
 

Sprotte

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.340
Bewertungen
1.545
.....und WER,Norri,will dir das verbieten ? Wer will dir verbieten Anträge zu stellen ? Wer will dir verbieten selber auf Termine im JC zu bestehen,wenn du dort jemanden sprechen willst ? Du bist per Gesetz verpflichtet alles zu tun um deine Hilfebedürftigkeit und die deiner BG zu beenden,aktiv........werd' aktiv.

Ob es was bringt,steht auf einem anderen Blatt . Hauptsache du hast Blatt für Blatt archiviert....für's SG.

Der MT hat sich,scheints deinen Bildungsgutschein unter den Nagel gerissen......wie's mit noch einem aussieht weiss ich nicht,aber vielleicht ein anderer Fori.....

:icon_wink:
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.048
Das ist über einen Bildungsgutschein gelaufen und nicht über eine Zuweisung in eine Maßnahme. Den hättest Du gar nicht einlösen müssen, bzw. Du hättest Dir einen passenden Maßnahmeträger suchen können. Ist jetzt die Frage, ob Du da jetzt einfach kündigen kannst. Schadensersatz steht in der EGV schon mal nicht drin.
 
Oben Unten