Können Einnahmen und Investitionen bei der vorläufigen Schätzung der Anlage EKS vom JC verändert werden?

Gollo

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Oktober 2012
Beiträge
31
Bewertungen
9
Berechnet das JC meine zukünftigen Leistungen aufgrund MEINER Angaben in der Schätzung der Anlage EKS, egal ob sie später anerkannt werden oder nicht, oder kann das JC diese auch ändern, wenn sie Investitionen nicht anerkennen?

Beispiel: wenn ich 6000 Euro als Einnahmen schätze, und 4000 Euro als Investitionen, kann ich mich dann darauf verlassen, dass das JC meine Leistungen auf Basis von 2000 Euro Gewinn festlegt, oder kann das JC auch sagen, die 4000 Euro erkennen wir nicht an, darum bekommst du 6 Monate gar nichts, du wirst ja reich genug durch den Auftrag sein, den du da geschätzt hast?

(Ja, ich weiß, dass ich auch einfach 0 Euro schätzen könnte. Aber ich möchte vom JC gerne im Voraus wissen, ob sie die Investition anerkennen oder nicht, und ohne den Auftrag würde die absolut keinen Sinn machen. Ich möchte mir dann nicht anhören müssen, warum ich danach frage und einen Auftrag habe aber 0 Euro in die Schätzung eingetragen hätte.)
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
16.318
Bewertungen
12.001
Wir hatten hier schon oft fälle, woe die Investitionen in der EKS nicht anerkannt wurden.
 

Gollo

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Oktober 2012
Beiträge
31
Bewertungen
9
Wir hatten hier schon oft fälle, woe die Investitionen in der EKS nicht anerkannt wurden.
Ändern sie dann in der Schätzung auch einfach die Gewinnerwartung, weil die Ausgaben gestrichen wurden, und wenn die Einnahmen nunmal abhängig von den Investitionen waren, steht man 6 Monate dumm da, bis die abschließende EKS das aufklärt?

Kann man zu der EKS ein Schreiben abgeben, dass für die Investition eine Voraussetzung für die geschätzten Einnahmen ist und man anderenfalls die Einnahmen auf 0 schätzt, da der Auftrag dann nicht zustande kommen wird?
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
16.318
Bewertungen
12.001
KAnnst Ja mal hier im Selbständigenbereich etwas suchen. Soweit ich as in Erinnerung hatte, wurden oft einfach die Investitionen zusamengestrichen und weil dann durch die fehlenden ausgaben der Gewinn steigt, eben einfach weniger aufstockendes ALG I in dem Bewilligungsabschnit gezahlt.
 

Georg1975

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Dezember 2018
Beiträge
430
Bewertungen
683
Kann man zu der EKS ein Schreiben abgeben, dass für die Investition eine Voraussetzung für die geschätzten Einnahmen ist und man anderenfalls die Einnahmen auf 0 schätzt, da der Auftrag dann nicht zustande kommen wird?
Ja, kann aber sein dass sie dann nachbohren. Und bis die fertig sind, ist der Auftrag weg. JC und Selbständigkeit ist immer doof, weil Laien über Dinge urteilen sollen/müssen, von denen sie keine Ahnung haben.
 
Oben Unten