Köln: Selbstzerstörung des Sozialen durch Ein-Euro-Verwaltung und ARGE

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Mit einem Hilferuf hat sich die Sozialistische Selbsthilfe in Köln-Mülheim an die Öffentlichkeit gewandt. Sie macht die Förderpolitik der Stadt Köln verantwortlich dafür, die sie und andere selbstverwaltete Betriebe gnadenlos in den Ruin treibe. Grund seien rechtswidrige Subventionen der Stadt in Millionenhöhe, lautet der Vorwurf. Wir sprechen mit Rainer Kippe von der SSM Mühlheim. Die Redaktion. nrhz

Rainer Kippe, vor fast genau 30 Jahren haben Sie das Gelände der SSM in der Düsseldorfer Straße 74 in Köln-Mülheim bezogen - genauer gesagt besetzt - und es mit vielen anderen und ihrem Schweiß zu einem in Köln bekannten selbstverwalteten Betrieb gemacht, der viel für den Stadtteil getan hat. Was ist das für ein Gefühl, nach so langer Zeit und großem Einsatz vielleicht vor dem Aus zu stehen?

Das ist ein Hammer - über Nacht sind die Aufträge weg - wie abgeschnitten. Und dann kommen die Erklärungen: der und der Betrieb, der mit Ein-Euro-Jobbern fährt oder mit anderen zu 100 Prozent subventionierten Arbeitskräften, der obendrauf noch dicke Kohle für Anleiter kriegt und für Ausstattung usw., bietet den Auftrag für Spritgeld an. Da wird dir dann klar, dass du keine schlechte Arbeit leistest, sondern dass du gnadenlos verarscht wirst.

Wie muss man sich eine selbstverwaltete Organisation "Leben und Arbeiten im Viertel" vorstellen, was bietet die SSM an und an welchen Projekten ist sie beteiligt?
Köln: Selbstzerstörung des Sozialen durch Ein-Euro-Verwaltung und ARGE (stattweb-News, 08.08.2009)
 

himbeerbrombeer

Elo-User*in
Mitglied seit
31 Mai 2009
Beiträge
176
Bewertungen
0
06.08.2009, 15:00 #1redwitch
Erfahrener Benutzer
Forumnutzer



Opfer rechtswidriger Subventionen in Köln? SSM fürchtet Aus
Haben wir schon und interessiert hier sowieso niemanden!
Hast Du nicht paar Neuigkeiten über Jacko oder Kinderpornografie?
Damit lockst Du die Leute vom Ofen zum Sofa!
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.324
Bewertungen
847
Es ist ja geradezu zynisch, derartige Themen gegeneinander ausspielen zu wollen. Ganz und gar dafür, dass der Mensch an diesem Ort vor allem nur eines zu sein hat: Arbeitsloser. Ich kann mir das nur mit sorgsam umhegten Schubladen erklären.

Mario Nette
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten