• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Köhler geißelt Maßlosigkeit der Manager

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Deutliche Worte von Bundespräsident Horst Köhler: Im Interview mit dem "Handelsblatt" erklärt er, er sei besorgt über die auseinanderklaffende Einkommensentwicklung und eine wachsende Entfremdung zwischen Unternehmen und Gesellschaft. "Die Führungspersönlichkeiten in der Wirtschaft müssen begreifen, dass ihr Verhalten Auswirkungen auf den Zusammenhalt der Gesellschaft hat." Die Wirtschaft habe die Pflicht, der Entfremdung entgegenzuwirken.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,520276,00.html
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
#2
Guten Morgen, Herr Bundespräsident Köhler!

... da können Sie aber ohne jede Schamesröte Ihre eigene Politikerkaste gleich dazurechnen.
Denn zur Neuen steuerschmarotzer public-private Oberschicht gehört die Verfilzung zwischen Politikerkaste, staatlichen Organen und Wirtschaft ganz fundamental dazu. Warum denn immer so zaghaft + einseitig vornehm....
Nehmen Sie sich endlich ein Beispiel an den paar verbliebenen mutigen Männern Deutschlands!:icon_twisted:

-----------
Wer einen knackigeren und trotzdem präzisen Gegenbegriff für das eklige 'Gebräu am oberen Ende' der Schichtenskala zur sog. "Neuen Unterschicht" hat : bitte gern posten!
 
Mitglied seit
17 Nov 2007
Beiträge
172
Gefällt mir
0
#3
Die Wirtschaft habe die Pflicht, der Entfremdung entgegenzuwirken.
Ja danke du ****.
Solche Apelle bringens, brachtens schon immer. :icon_tonne:


Wenn man Kindern keine Grenzen zeigt, übernehmen sie halt den ganzen Haushalt.
Zeige ich der Wirtschaft keine Grenzen, nimmt sie auch was geht.

Welche Verantwortung kann Geld haben?

Du **** :icon_party:
 

highlander!

Forumnutzer/in

Mitglied seit
16 Dez 2006
Beiträge
199
Gefällt mir
0
#4
Köhler sprüche haben schon immer mülltonnen wert gehabt.
das gilt für das ganze system der politik und wirtschaft.
masslosigkeit ist aller laster anfang.
 

a f a

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
23 Nov 2006
Beiträge
1.159
Gefällt mir
2
#5
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#6
doppelt gemoppelt

oh, das thema gibts ja schon, nur anders beleuchtet! :icon_pfeiff: *g*
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
#7
ethos07 schrieb:

Wer einen knackigeren und trotzdem präzisen Gegenbegriff für das eklige 'Gebräu am oberen Ende' der Schichtenskala zur sog. "Neuen Unterschicht" hat : bitte gern posten!
Neue Upperclass-Dummheit
 

Waldemar123

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
73
Gefällt mir
1
#8
Die meisten Manager sind dazu da um einzusparen,
dass heißt: um Arbeitsplätze abzubauen.

Wie der Arbeitgeber seine Manager bezahlt,
das geht doch keinen was an.

Wozu überhaupt eine Diskussion über die Bezahlung der Manager?
Was interessiert mich, was der Manager verdient,
wenn ich nach der Wahl 2008 vielleicht für immer ohne Job da stehe?

Und ich vielleicht noch nicht mal Hartz beantragen kann,
da unser Haus (Altersvorsorge) ein paar qm zu groß.

Mich interessieren in erster Linie die Veränderung der Hartz-Gesetze
oder ein Ersatz dieser durch z. B. Grundeinkommen, Bürgergeld.

Gruß Waldemar :icon_wink:

PS: ohne Manager könnte ich vielleicht meinen Job bis zum Lebensende behalten.
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
#9
ethos07 schrieb:
Neue Upperclass-Dummheit
"Neu Dummie-Upperclass" gegenüber "Neuer Unterschicht" - hmm, warum nicht?

Allerdings, ist so jemand wie Köhler u. Co ja nicht einfach dumm, sondern sie verkaufen viele für dumm, indem sie sich als Politiker den Anstrich geben, als würden sie nicht zu den Wirtschaftsbossen u. ihren Managern halten. Und umgekehrt tönen manche Manager u. Wirtschaftsbosse genau so.

Mir geht's deshalb drum, einen genaue kurzen Bezeichnung für diese sich ohne jede Scham aus Poltik und Wirtschaft verfilzende Kaste zu haben - diese neuartig dichte Verfilzung ist ja zum Beispeil sehr gut im Neuen Erbwerbslosen-Industriezweig festzustellen...
 

Waldemar123

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
73
Gefällt mir
1
#10
Das mit den Managern und Gehältern ist bestimmt gut gemeint,
aber
leider ein paar Jahre zu spät?

Die meisten Manager haben ihr "Soll" (Einsparen) erfüllt oder über erfüllt,
einige sind schon ins Ausland gegangen oder gehen in naher Zukunft.

Ist doch ziemlich logisch, wenn die Arbeitsplätze ganz weg,
dass der Manager den Arbeitsplätzen hinterher zieht oder nicht mehr gebraucht wird. :icon_pfeiff:

Aber ich kann gut verstehen, dass jetzt die hier im Land bleibenden Manager etwas herunter gefahren werden, da es immer mehr Mini - Löhne + Hartz gibt.

Gruß Waldemar
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten