Koalition streitet über höhere Lebensmittelpreise

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.859
Bewertungen
10
Der CDU-Wirtschaftsflügel fordert die Abschaffung der ermäßigten Mehrwersteuersätze, was viele Lebensmittel erheblich verteuern würde. Das will Verbraucherministerin Aigner (CSU) unbedingt verhindern.


Mehrwertsteuer-Reform : Koalition streitet über höhere Lebensmittelpreise - Nachrichten Politik - Deutschland - DIE WELT


So langsam wird die Katze aus dem Sack gelassen, sogar noch vor der Bundestagswahl.

In einem normalen Wahlkampf, der ja eigenlich schon begonnen hat, wäre das ein gefundenes Fressen für die Opposition. Aber ich habe noch keine Reaktion vernommen.

Die SPD ist als Gegner nicht ernst zu nehmen, und hat sich schon mit der Niederlage abgefunden, vor allem mit diesem Kandidaten.
 

Merkur

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2006
Beiträge
1.894
Bewertungen
149
In der Zeitung mit vier Buchstaben haben sie schon vermeldet Lebensmittelpreise steigen an und der Strom kommt noch dazu.
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.859
Bewertungen
10
Hier geht es um den ermäßigten Mehrwertsteuersatz von 7% für Lebensmittel, der wegfallen soll.:eek:
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.159
Bewertungen
52
Und erst Zeitungen und Zeitschriften!
Keine Bange das wird nicht passieren, da maschiert Blöd vornweg.:biggrin:
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.859
Bewertungen
10
Man muß halt Kompromisse in der Politik schließen.

Damit die CSU der Abschaffung des ermäßigten Steuersatzes zustimmt, erhalten wir dafür die PKW-Maut.

Aber, für die Ungeduldigen, erst nach der Wahl.:biggrin:
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.159
Bewertungen
52
@XX
Nur wird die Verräterpartei da nicht zustimmen und der normale Umsatzsteuersatz wird auf 22% steigen, bringt viel mehr, alleine an Strom.:biggrin::biggrin::biggrin:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Hier geht es um den ermäßigten Mehrwertsteuersatz von 7% für Lebensmittel, der wegfallen soll.:eek:


Könnte ja auch sinnvoll sein... z.B. bei Fleisch(-Produkten). So kriegt das wieder eine(n) WERTschätzung, wenn man zugleich das Mehr an Geld in sinnvolle Projekte stecken würde......

mal auf der Utopie-Banane ausrutsch....
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.859
Bewertungen
10
@XX
Nur wird die Verräterpartei da nicht zustimmen und der normale Umsatzsteuersatz wird auf 22% steigen, bringt viel mehr, alleine an Strom.:biggrin::biggrin::biggrin:
Du könntest Recht haben, 19 - 2 ergibt nach Adam Riese bekanntlich 22, oder 23?

Kennen wir doch.:biggrin::biggrin::biggrin:
 
X

xyz345

Gast
Wer braucht schon Essen? :icon_evil:
Unnütze Geldverschleuderung! :icon_dampf:

Erinnert mich an "Animal Farm" von Orwell:
"Arbeite! Fressen gibt es nicht! Arbeite und schweige!"
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.859
Bewertungen
10
Könnte ja auch sinnvoll sein... z.B. bei Fleisch(-Produkten). So kriegt das wieder eine(n) WERTschätzung, wenn man zugleich das Mehr an Geld in sinnvolle Projekte stecken würde......

mal auf der Utopie-Banane ausrutsch....
Bist du:biggrin:

Das ist der typische Deutsche Michel-Spruch.

"Ja, ich bin dafür das mir der NoNo auf Grundeis gehen wird, wenn aber dafür ......"

Was nie passieren wird und auch nie passiert ist.:biggrin:
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.859
Bewertungen
10
Ich mein jetzt nicht die Phrasen, die einem zu Weihnachten oder Neujahr um die Ohren gehauen werden.


Ich muß hinzüfügen:

Es ist immer ein Agieren das auf die Spaltung der Gesellschaft zielt, es funktioniert sogar fast immer, zu meinem Entsetzen!

Ja wie soll ich das sagen? Ihr versteht schon oder?
 
E

ExitUser

Gast
Könnte ja auch sinnvoll sein... z.B. bei Fleisch(-Produkten). So kriegt das wieder eine(n) WERTschätzung, wenn man zugleich das Mehr an Geld in sinnvolle Projekte stecken würde......

mal auf der Utopie-Banane ausrutsch....


Das Gegenteil wird der Fall sein.
Für noch mehr Geld bekommt man immer noch mehr Dreck zum essen vorgesetzt und zu kaufen.

Weil die Lebensmittelindustrie wie alle anderen Unternehmen immer geldgeiler werden.
 

2010

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 März 2010
Beiträge
1.400
Bewertungen
214
Im vergangenen Jahr seien die Lebensmittelpreise stärker gestiegen als die Inflationsrate. Doch seien Nahrungsmittel "bei uns immer noch deutlich preisgünstiger als in den meisten Nachbarländern". In den vergangenen zehn Jahren seien die Verbraucherpreise für Nahrungsmittel in Deutschland um 13,5 Prozent nach oben gegangen, rechnete Aigner vor. In der Euro-Zone habe die Steigerung im gleichen Zeitraum 18,6 Prozent betragen.

Die Deutschen geben nach Angaben des Verbraucherministeriums rund zwölf Prozent ihres Einkommens für Lebensmittel aus – "weniger als viele unserer Nachbarn", so Aigner. Dabei sei das Angebot in Deutschland "so vielfältig und hochwertig wie in nur wenigen Staaten der Welt". Die Bauern hierzulande stellten "hochqualitative Nahrungsmittel zu fairen Preisen" her, lobte die Ministerin

Verbraucherschutz : Aigner sagt Anstieg der Lebensmittelpreise voraus - Nachrichten Politik - Deutschland - DIE WELT

Wie immer alles gut in D.
Deutschland allen voran.
 
G

Gelöschtes Mitglied 28343

Gast
Ich habe bis heute nicht verstanden, warum die Preise immer steigen müssen.:icon_sad:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Das Gegenteil wird der Fall sein.
Für noch mehr Geld bekommt man immer noch mehr Dreck zum essen vorgesetzt und zu kaufen.

Weil die Lebensmittelindustrie wie alle anderen Unternehmen immer geldgeiler werden.

Und der Verbraucher wird gezwungen alles zu kaufen?
 

hope40

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
1.889
Bewertungen
824
naja..."gezwungen "mit der pistole am kopf , sicher nicht , aber, was man sich an lebensmitteln leisten kann und aus welcher art der haltung /herstellung schreibt ja der geldbeutel irgenwie vor , oder ?

was nützt mir , mein bewusstsein , wenn ich mir keine qualitativ höherwertigen lebensmittel leisten kann, weil mein bugdet begrenzt ist und immer begrenzter wird, durch die anhebung anderer lebenshaltungskosten /steuern /abgaben ....

ich meine, ganz ohne lebensmittel wirds vermutlich eher nicht gehen und nicht jeder is e fan von askese beim essen (zu der man als leistungsempfänger /minijober /armutsrentner eh schon genötigt is ).
 

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.454
Bewertungen
2.485
Ich habe bis heute nicht verstanden, warum die Preise immer steigen müssen.:icon_sad:

weil alles Geld, Schulden sind; und darauf Zinsen (welche vorher nicht erschaffen worden sind, und dementsprechend nicht existent waren) erhoben werden. So steigt die Geldmenge, die Schuld & die Zinslast ständig exponentiell. Dies wird natürlich eingepreist. 40% der Preise sind Zinsen, 20 % Steuern, XX% der Gewinn der Hersteller & Händler und der Rest ist das; was unsere obsoleszenten minderwertigen Produkte eigentlich wert sind. Brave new world eh? :icon_sad: :icon_dampf::icon_kotz::icon_motz:Ach ja, und dann müssen die Gewinne der Großkapitalisten natürlich auch noch jedes Jahr steigen. Wo kämen wir denn sonst hin, wenn die leistungslos nur genauso viel wie letztes Jahr absahnen würden...

Wie funktioniert Geld? - YouTube

16 Minuten die sich lohnen!

Falls es noch ein bisschen mehr sein darf... (teilweise ausgezeichnet & preisgekrönt)

Der amerikanische Traum Film - The American Dream Film German - YouTube

Goldschmied Fabian - Warum überall Geld fehlt (ganze Länge) - YouTube

Let's Make Money (Erwin Wagenhofer, 2008) - YouTube

steuerboykott.org - ziviler Ungehorsam Steuersystem Banken Konzerne Medien Politiker Geldsystem Finanzsystem Schuldenlüge Zinssklave Staatsbankrott

Zeitgeist Addendum - komplett deutsch - YouTube

Zeitgeist 3 - Moving Forward German - YouTube

The Secret of Oz Deutsch Vocal - YouTube

https://tadema.de/thesen/e_a_rauter.pdf

Wir sind die 99%...

Gruß
xj3Qr1nL7ys
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten