Koalition einigt sich auf 50 Milliarden Euro schweres Konjunkturpaket (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Koalition einigt sich auf 50 Milliarden Euro schweres Konjunkturpaket

Spitzenvertreter von Union und SPD haben das größte Konjunkturpaket der deutschen Nachkriegsgeschichte geschnürt. Rund 50 Milliarden Euro werden bereitgestellt: Steuern und Kassenbeiträge sinken ab Juli, in die Modernisierung der Infrastruktur werden rund 17 Milliarden gepumpt.....


DAS SIEHT DAS KONJUNKTURPAKET VOR

Infrastruktur-Ausbau

Steuer-Grundfreibetrag

Eingangssteuersatz

Kassenbeiträge

Neuwagenkauf

Kinderbonus

Hartz-IV-Familien
https://www.spiegel.de/Konjunkturpaket
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Nun das kommt ja dann rechtzeitig vor den Wahlen so das alle wieder zufrieden die CDU wählen können:icon_party:
 

Helga Ulla

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 Januar 2007
Beiträge
620
Bewertungen
8
So betreibt man die Verdummbeutelung der Menschen voran.

Hauptsache die Geldbeutel der Dicken werden gefüllt.
 

Motzbacke

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2008
Beiträge
64
Bewertungen
0
Da hat unsere Regierung ja Glück gehabt mit der Wirtschaftskriese.
Es lenkt schön ab von der absoluten Regierungsunfähigkeit.
Und das neue Paket bringt uns garnichts.
Es ist nur eine neue Verschleppung des Untergangs.

Aber der erste Politiker der das zugibt ist weg vom politischen Fenster.



Motzbacke.
 
E

ExitUser

Gast
100€ für ein Kind, 2500€ für ein neues Auto - das zeigt, wo für die Politiker in unserem Land die Prioritäten liegen!
 

Catsy

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Juli 2008
Beiträge
284
Bewertungen
14
@Xavier:
War da etwas anderes zu erwarten? Wer ist wichtiger: die Lobby der Automobilkonzerne oder "teure Kinder", die sowieso keine Lobby haben?

Und ich bin mir sicher, dass dieser Bonus auf ALG II angerechnet wird - so wie die Erhöhung des KiGe.
 
E

ExitUser

Gast
Wow, ich bin sprachlos darüber, was unsere Gutverdiener so ablassen.

Es ist vollkommen unsolidarisch - ineffektiv und dämlich ist es sowieso -, Menschen zu helfen, die das Solidarprinzip einseitig aufgekündigt haben. Das gilt für Steuerhinterzieher wie für den Großteil der Geringstverdiener.
So so, wir haben uns das alles selbst ausgesucht, dass wir gering verdienen. Ich muss gleich :icon_kotz: über so viel Dummheit, geht auf keine Kuhhaut. :icon_neutral:
 

Catsy

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Juli 2008
Beiträge
284
Bewertungen
14
Es ist vollkommen unsolidarisch - ineffektiv und dämlich ist es sowieso -, Menschen zu helfen, die das Solidarprinzip einseitig aufgekündigt haben. Das gilt für Steuerhinterzieher wie für den Großteil der Geringstverdiener.


Soso, gilt für Steuerhinterzieher. Deshalb hat ja auch der gute Herr Zumwinkel jetzt die Möglichkeit, seine "Strafe" mit dem Gericht "auszuhandeln" und ihm winkt jetzt eine "Bewährungsstrafe" - sehr solidarisch - vor allem mit unseren Gesetzen, die "eigentlich" für alle gleich sind - manche sind halt ein bisserl "gleicher". :icon_kotz:
 
E

ExitUser

Gast
Ich bin auch sehr gespannt, wie das mit dem Bonus funktioniert, ob er angerechnet wird und ob er pfändbar ist.
 

Satriale

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Januar 2008
Beiträge
286
Bewertungen
0
Das Konjunkturpaket bringt uns NICHTS und wird auch die Krise nicht stoppen. Wir persönlich haben nichts von. Absolut sinnlos.
 

Eierbecher

Elo-User*in
Mitglied seit
18 September 2008
Beiträge
331
Bewertungen
7
Das Konjunkturpaket bringt uns NICHTS und wird auch die Krise nicht stoppen. Wir persönlich haben nichts von. Absolut sinnlos.
So sehe ich das auch.

Alle haben was davon, aber die wirklich "Bedürftigen" werden wie immer vergessen.

Einfach nur zum :icon_kotz:
 

destina

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 November 2008
Beiträge
1.100
Bewertungen
0
.......Ob die Geschenke einen nachhaltigen Nutzen haben, darf bezweifelt werden. Auch sind die Prioritäten seltsam: "Für ein Kind gibt es 100 Euro, für ein altes Auto 2500. Das zeigt, wie zukunftsorientiert und sozial in unserem Land gedacht wird", sagt der Bundesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren Deutschland, Stefan Kirschsieper. Zudem werden die 100 Euro als Zuschuss zum Kindergeld überwiesen. Das aber wird mit Hartz IV verrechnet. Immerhin: Der Regelsatz für Kinder von Hartz-IV-Empfängern soll von 60 auf 70 Prozent erhöht werden - ein Almosen.
weiter bzw. ganzer Beitrag Das Kompromisspaket - Nicht nachhaltig - n-tv.de
 

Satriale

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Januar 2008
Beiträge
286
Bewertungen
0
Diese ganze Konjunkturprogramm-Show ist eine Frechheit, die Macher werden dafür belohnt. Besonders wenn die Konjunktur weiter den Bach runtergeht. Wovon auszugehen ist, wenn keiner mehr konsumiert.
 

Caroline

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Juli 2006
Beiträge
147
Bewertungen
1
Wow, ich bin sprachlos darüber, was unsere Gutverdiener so ablassen.



So so, wir haben uns das alles selbst ausgesucht, dass wir gering verdienen. Ich muss gleich :icon_kotz: über so viel Dummheit, geht auf keine Kuhhaut. :icon_neutral:
Woher stammt denn dieses Zitat ? Den Artikel würde ich gerne in voller
Länge lesen. Bitte Quellenangabe. Danke !
 
E

ExitUser

Gast
Die Lügen gehen weiter. Die Regierung lobt das Konjunkturpaket und alles ist gut. War ja auch nicht anders zu erwarten.

Vermutlich haben sich sehr viele Bürger gewünscht, daß tatsächlich etwas unternommen wird, die Konjunktur anzukurbeln. Dazu bräuchten die Bürger aber "mehr" Geld um dieses ausgeben zu können. Dies ist bei diesem beschlossenen Konjunkturpaket sicher nicht der Fall.

Es ist, wie immer halt, nicht richtig durchdacht worden. Immer wieder frage ich mich wo unsere "Elite" der Studierten ist (die können doch sowas oder etwa nicht?).

Es wird beim Konjunkturpaket wieder Nachbesserungen zu Verbesserungen geben und Verbesserungen zu den Nachbesserungen. Beim Rettungspaket finden sich sicher Lücken, sodaß die, die es in Anspruch nehmen wieder irgendwie "fein" raus sind. Ich kann nicht kapieren, warum nicht 1x etwas vernünftig durchdacht wird und umgesetzt wird, ohne daß im Nachhinein ein "Mist" rauskommt und man noch mehr im "Sumpf" badet.

Rauskommen wird weder beim Konjunkturpaket was, ebenso ist das Rettungspaket Käse - alles wird am Ende so sein wie immer, nur hat sich Deutschland noch mehr verschuldet.

Umverteilung ist wieder mal angesagt (und keiner hats gemerkt, meinen DIE) und die höhere Staatsverschuldung geht zu Gunsten derer die die ganze Finanzkrise ausgelöst haben! Und die nächsten Generationen dürfen es ausbaden.

Wichtig ist einzig und alleine die Wahlen zu gewinnen und dem Bürger was vorzugaukeln - sonst nichts!
 

galigula

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
1.065
Bewertungen
61
So sehe ich das auch.

Alle haben was davon, aber die wirklich "Bedürftigen" werden wie immer vergessen.

Einfach nur zum :icon_kotz:
Die haben uns nicht vergessen,das Paket wurde mit Absicht so konstruiert,dass wir Aussätzigen auf jeden Fall leer ausgehen,da wir ja keine Steuern zahlen.
Was vernünftiges zu erwarten,habe ich schon lange aufgegeben,so wie die uns aufgegeben haben.
Ich hoffe nur,dass sich niemand von den lächerlichen Kindergeldalmosen blenden lässt und die deshalb wählt.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
Die haben uns nicht vergessen,das Paket wurde mit Absicht so konstruiert,dass wir Aussätzigen auf jeden Fall leer ausgehen,da wir ja keine Steuern zahlen.

Faslch! Auch wir zahlen Steuern. Nämlich eine Menge. Wir zahlen die Mehrwertsteuer. Und gemessen an unserem "Einkommen" ist die steuerliche Belastung prozentual bestimmt zweistellig.

Was vernünftiges zu erwarten,habe ich schon lange aufgegeben,so wie die uns aufgegeben haben.
Ich hoffe nur,dass sich niemand von den lächerlichen Kindergeldalmosen blenden lässt und die deshalb wählt.

Kann nicht für alle sprechen aber man sollte sich einfach zwei Zahlen vor Augen halten wie hier bereits schon jemand geschrieben hat:

Auto (Abwrackprämie): 2.500 Euro
Kind: 100 Euro

Dazu beadarf es doch keiner weiteren Worte oder?
Gruss

Paolo
 
B

B. Trueger

Gast
Also, ich würde sagen, ein Erwerbsloser zahlt unter anderem

Beförderungssteuer, Biersteuer, Branntweinsteuer, Essigsäuresteuer, Getränkesteuer, Hundesteuer, Kaffeesteuer, KFZ-Steuer, Leuchtmittelsteuer, Ökosteuer - Stromsteuer, Salzsteuer, Schaumweinsteuer, Speiseeissteuer, Süßstoffsteuer, Tabaksteuer, Teesteuer, Zuckersteuer und Millionen andere Steuern.

Guckst du hier
 
S

sogehtsnich

Gast
Eine Regierung, die eh schon bis über beide Ohren verschuldet ist, vor ein paar Wochen erst Milliarden verschenkt hat, spendiert noch mal 50 Milliarden Euro, die sie gar nicht hat!!!:eek::icon_eek:
 
E

ExitUser

Gast
Also, ich würde sagen, ein Erwerbsloser zahlt unter anderem

Beförderungssteuer, Biersteuer, Branntweinsteuer, Essigsäuresteuer, Getränkesteuer, Hundesteuer, Kaffeesteuer, KFZ-Steuer, Leuchtmittelsteuer, Ökosteuer - Stromsteuer, Salzsteuer, Schaumweinsteuer, Speiseeissteuer, Süßstoffsteuer, Tabaksteuer, Teesteuer, Zuckersteuer und Millionen andere Steuern.

Guckst du hier
Aha. Deshalb ist ALG II selbst steuerfrei, damit genug für die anderen Steuern übrig bleibt...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten