Knastprodukt des Tages: DGB-Fähnchen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Ziviler Ungehorsam

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Juli 2010
Beiträge
1.382
Bewertungen
24
Gute Arbeit für uns alle« steht auf den Fähnchen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), die am 1. Mai sicherlich wieder in großer Zahl zu sehen sein werden. Gefangene der Justizvollzugsanstalt Willich in Nordrhein-Westfalen kleben jene Fähnchen nach jW vorliegenden Informationen für einen Tageslohn von 11,16 Euro zusammen. Tagespensum nach den Worten eines Gefangenen: 1600 Stück. Direkter Auftraggeber ist die Firma SUTHOR Papierverarbeitung GmbH & Co KG in Nettetal, die mit einer vom DGB beauftragten Werbeagentur zusammenarbeitet.

Tageszeitung junge Welt

Fehlt zur noch der passende Zeitarbeits-Slogan.

SPD und DGB - verraten und verkauft!
 

Piccolo

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
1.586
Bewertungen
727
vielleicht werden künftig solche aufträge an 1-euro-jobber vergeben. 8 euro tageslohn ist günstiger als 11,16 euro.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
wenn du was über knastarbeit erfahren willst, gehe doch zu deiner örtlichen JVA.

die sozialarbeiter freuen sich, wenn mal einer nachfragt, wie die zustände da sind.

arbeit im knast ist hochwllkommen und die gefangenen wollen alle arbeiten

und aufträge an knäste sind rar(geiz ist geil :icon_kotz:)
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
Also wenn ich im Knast wäre, würde ich auch arbeiten wollen ,bevor man endgültig wahnsinnig wird wenn man den ganzen Tag 4 Wände anstarren muss, und vieleicht noch nicht mal nen TV hat.....und Geld für Zigaretten und Kaffee ist wichtig bei denen.
 

Ziviler Ungehorsam

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Juli 2010
Beiträge
1.382
Bewertungen
24
Also wenn ich im Knast wäre, würde ich auch arbeiten wollen ,bevor man endgültig wahnsinnig wird wenn man den ganzen Tag 4 Wände anstarren muss, und vieleicht noch nicht mal nen TV hat.....und Geld für Zigaretten und Kaffee ist wichtig bei denen.

Eine gute Begründung, um auch in Deutschland wieder Arbeitslager einzuführen.
Wenn Dir keine anderen Ideen einfallen, wie sich der Gefangenen-Alltag im Unrechtsstaat BRD menschenwürdiger gestalten ließe, tust Du mir leid!
Mit ähnlich neofaschistischer Argumentation legitimiert der Kapitalismus übrigens auch Kinderarbeit in der dritten Welt, denn es dient ja einem gutem Zweck!
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
@zu

lasse dich doch einweisen in den kahn und dann siehst, welche "soziale funktion" arbeit haben kann.

ich weiss wovon ich rede............. :icon_wink:
 

Sinuhe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 März 2012
Beiträge
1.741
Bewertungen
285
n.
Wenn Dir keine anderen Ideen einfallen, wie sich der Gefangenen-Alltag im Unrechtsstaat BRD menschenwürdiger gestalten ließe,


Ich hätte da schon Ideen.
Morgens Brunch von 7-14 Uhr.
Großer Pool mit Beach Party und vom Staat gesponserte Damen.
Fitness Studio mit allen gängigen Maschinen.
Alkohol und Zigaretten frei,täglich Kino mit den aktuellen Filmen,dann am Abend candle light dinner mit den Damen und einer Band im Hintergrund.

Wäre das Menschenwürdig genug?
Die Opfer ihrer Taten würden es den Inhaftierten bestimmt von ganzem Herzen gönnen.
Und wem es dann im Knast des Deutschen Unrechtsstaates immer noch nicht gefällt,der kann ja gerne ein paar Schnuppertage in diversen ausländischen Einrichtungen nehmen,Thailand oder Kolumbien wären da sehr empfehlenswert. :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Ich hätte da schon Ideen...
Mist, das wollte ich auch gerade eben so vorschlagen!
Dieser Kaffesäufer aber auch mit seiner "neofaschistischen Argumentation". :icon_lol:
Wiedermal der billigste aller Versuche, eine Meinung, die man nicht teilt, niederzukeulen. *gähn*

Und wem es dann im Knast des Deutschen Unrechtsstaates immer noch nicht gefällt,der kann ja gerne ein paar Schnuppertage in diversen ausländischen Einrichtungen nehmen,Thailand oder Kolumbien wären da sehr empfehlenswert. :biggrin:
Warum in die Ferne schweifen wenn das gute liegt so nah? Da würde ein Aufenthalt in einem türkischen Rechtssaatsgefängnis schon reichen.

Verwunderlich nur, dass selbst Türken wie der feine Herr Onur U. dann lieber einen Knast (wenn er den denn überhaupt länger von innen zu Gesicht bekommt, das wird sich erst noch zeigen) im unmenschlichen, deutschen Unrechtsstaat bevorzugt.
Bald Anklage im Fall Jonny K.: Onur U. soll schnell vor Gericht - Berlin - Tagesspiegel
 

Ziviler Ungehorsam

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Juli 2010
Beiträge
1.382
Bewertungen
24
Mist, das wollte ich auch gerade eben so vorschlagen!
Dieser Kaffesäufer aber auch mit seiner "neofaschistischen Argumentation". :icon_lol:
Wiedermal der billigste aller Versuche, eine Meinung, die man nicht teilt, niederzukeulen. *gähn*

Nicht der "Kaffesäufer" bedient sich dieser Argumentation, sondern die westlichen Imperialmächte, welche die ganze Welt mit ihrem neoliberalen Arbeitszwang kolonial "bereichern" und dabei "Frieden" und "Wohlstand" verbreiten. Der "Kaffesäufer" scheint aber zumindest damit kein Problem zu haben, aus dem Elend anderer Profit zu schlagen.

Verwunderlich nur, dass selbst Türken wie der feine Herr Onur U. dann lieber einen Knast (wenn er den denn überhaupt länger von innen zu Gesicht bekommt, das wird sich erst noch zeigen) im unmenschlichen, deutschen Unrechtsstaat bevorzugt.

Nur weil es in anderen Unrechtsstaaten noch unmenschlicher zugeht, heißt das noch lange nicht, die hiesigen Missstände kritiklos hinzunehmen. Dein Beitrag ist wiedermal der billigste aller Versuche, eine Meinung, die man nicht teilt, niederzukeulen oder ins Lächerliche zu ziehen (siehe Sinuhe). Aber was anderes ist man von Dir ja nicht gewöhnt.
 

Sinuhe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 März 2012
Beiträge
1.741
Bewertungen
285
Nicht der "Kaffesäufer" bedient sich dieser Argumentation, sondern die westlichen Imperialmächte, welche die ganze Welt mit ihrem neoliberalen Arbeitszwang kolonial "bereichern" und dabei "Frieden" und "Wohlstand" verbreiten. Der "Kaffesäufer" scheint aber zumindest damit kein Problem zu haben, aus dem Elend anderer Profit zu schlagen.

Trotzdem bin ich immer noch froh,in diesen Imperialmächten aufgewachsen zu sein und mein Leben zu verbringen,statt in einem Kommunistisch/Sozialistischen Experiment,mit Einsperren und Mundtot machen seiner Arbeiter und Bauern.
Übrigens,was Imperialismus angeht,da sind die ehemaligen Bekämpfer desselben wohl auch zum Ex-Feind übergelaufen.
Informiere Dich einmal,was China und Russland so in Afrika treiben.

Nur weil es in anderen Unrechtsstaaten noch unmenschlicher zugeht, heißt das noch lange nicht, die hiesigen Missstände kritiklos hinzunehmen. Dein Beitrag ist wiedermal der billigste aller Versuche, eine Meinung, die man nicht teilt, niederzukeulen oder ins Lächerliche zu ziehen (siehe Sinuhe). Aber was anderes ist man von Dir ja nicht gewöhnt.

Ja,die Welt ist ja so schlecht.
Mal im Ernst,Menschenunwürdig wäre es,die Gefangenen ohne Beschäftigung in ihren Zelllen zu lassen.
Dass hier keine Tariflöhne gezahlt werden hängt vielleicht damit zusammen,dass die Insassen den Staat viel Geld kosten.Soll man sie dann noch für ihre Verbrechen belohnen,mit Tariflöhnen bei freier Kost und Logis?
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Nun ist es in Deutschland und nicht nur dort so daß Strafgefangene zur Arbeit verpflichtet sind, Ausnahmen sind Krankheit, Rentenalter erreicht oder es gibt schlicht keine Arbeit.
Viel interessanter wäre es zu erfahren wieviel die Fa. Suthor der JVA pro Stunde, pro Gefangenen zahlt? Dann wird ne Rechnung draus, die 11€krumm dürften die billigste Position sein.:biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Der "Kaffesäufer" scheint aber zumindest damit kein Problem zu haben, aus dem Elend anderer Profit zu schlagen.
Das ganze Elend der armen unschuldig Verurteilten, die ja überhaupt nichts auf dem Kerbholz haben, da sie alle nur Opfer des Unrechtsstaates sind. Und dieser erdreistet sich dann auch noch, sie mit Arbeit zu beauftragen.

Nur weil es in anderen Unrechtsstaaten noch unmenschlicher zugeht, heißt das noch lange nicht, die hiesigen Missstände kritiklos hinzunehmen.
Das stimmt. Aber mit Maß und Verstand und nicht indem man hier Zustände wie im Warschauer Ghetto postuliert. Da wunderst du dich wenn man das nur noch, wie du es nennst "lächerlich", kommentiert?

Dein Beitrag ist wiedermal der billigste aller Versuche, eine Meinung, die man nicht teilt, niederzukeulen...
Plapper mir doch nicht alles nach. :icon_wink:
Werd ich jetzt schon als Keuler hingestellt? Interessant. Was ich schon alles "gelernt" habe hier:
Die Grünen sind nicht links, Akif Pirincci ist ein osmanischer Faschist, Steamhammers Landleute aus Ukraine und Umgebung sind zu weiten Teilen NPD Supporter... wie sich manche die gewünschte Realität zusammenbiegen ist köstlich.

...oder ins Lächerliche zu ziehen (siehe Sinuhe).
Dann erörtere doch mal, was für dich hierzulande menschenwürdige Haftbedingungen sind.

Aber was anderes ist man von Dir ja nicht gewöhnt.
Das ist deine Sichtweise, deine Meinung. Und ich für meinen Teil bin froh, dass du sie äussern darfst.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
Nun ist es in Deutschland und nicht nur dort so daß Strafgefangene zur Arbeit verpflichtet sind, Ausnahmen sind Krankheit, Rentenalter erreicht oder es gibt schlicht keine Arbeit.
.:biggrin:

das ist im knast eine völlig theoritische diskussion. die gefangenen, die überhaupt arbeiten dürfen, werden ausgesiebt. plätze in knästen, in denen man eine ausbildung machen kann sind sehr begehrt, weil im beim knast genauso drastisch gespart wird, wie im restlichen sozialen sektor.

wer die knastroutine nicht kennt kann sich da kein urteil erlauben.
es ist ja auch so, das teile vom lohn später das entlassungsgeld erhöhen.........................
resozialsierung funktioniert nicht, wenn nicht das "normale leben draussen" simuliert/geübt werden kann.
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
@aih
Woher willst du wissen daß ich nicht weiß wie es im Knast zu geht?
Ich weiß was en Knacki, en Schließer, ne Bombe, en Koffer oder ein Dachdecker ist, Kalfaktoren gibt auch und ein Besuch auf em Revier hat nix mit der Polizei zu tun, ebenso ist auf der Kammer selten Kammermusik zuhören und den Bello zu übersetzen erspare ich mir.:icon_pfeiff:
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
weil du von "arbeitspflicht" sprichst. das ist kappes, weil wenn man "kein bock" hat es keine "sanktionen" gibt.

es gibt nämlich andere gefangene, die mal gerne "auf schicht" wollen. die JVAen bekommen so gut wie keine aufträge, weil es in asien billiger ist. :icon_kotz:

und deswegen funktioniert die resozialisierung in vielen knästen nicht, weil es nämlich "nix zu tun" gibt :icon_exclaim:
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Ist ja alles richtig was du sagst, aber offiziell besteht diese "Arbeitspflicht" noch immer.:icon_smile:
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
Kann nur noch den Kopfschütteln und selten so gelacht :biggrin:



@ZivilerUngehorchsam
Was wären denn deine Vorschläge für "Menschenwürdigen" Knastalltag?


Was ich ändern würde, das wäre die Größe der ähhmmm "Zimmer" , könnten durchaus ein wenig größer sein, aber ansonsten haben die doch alles,
die haben es warm im Winter, jeden Tag was zu essen (wovon so manche ALGII-Bezieher nur träumen können) TV, Bibel (hust) , Bücher zeitschriften , Kippen und das wichtigste ..Kaffee^^
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.336
Bewertungen
35
Im Konzentrationslager haben DGB- Mitglieder ja auch illegal Aktionen gemacht gegen das herrschende Faschistensystem. Heute sind wir also schon einen Schritt weiter.
Es sind weniger DGB- Mitglieder in den Knästen, und das Faschistensystem wird heute sozialstaatliche Republik genannt. Und die Fähnchen werden von Nazis, Steuerhinterziehern oder Raubkopierern gefaltet.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
die haben es warm im Winter, jeden Tag was zu essen (wovon so manche ALGII-Bezieher nur träumen können) TV, Bibel (hust) , Bücher zeitschriften , Kippen und das wichtigste ..Kaffee^^

kippen und kaffee gibt es gegen höchstpreise im knasteigenen "laden", der von einem anderen ladeninhaber geführt wird.
wer 23 grad zimmertemperatur im winter gewohnt ist, wird da ins schlottern kommen(doppelverglasung ist im knast eher selten :biggrin:

und essen ist im kahn relativ: ohne sachen aus dem "laden" würde man den knast nicht durchstehen(butter statt billigste margarine, frischeres brot, ordentlicher kaffee, usw....)
kostet alles "extra" :frown:
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
achso, körperpflegemittel gibt es nur im laden, nix vom steuerzahler nicht mal die berühmte seife, nach der man sich bückt :biggrin:
 

HartzVerdient

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 August 2012
Beiträge
4.349
Bewertungen
4.151
150€ tägl. Knast > 372€ mtl. Alg2
11.15€ tägl. Knastarb. > 8€ tägl. 1€Job

Die Verbrecher sind besser gestellt als die Bedürftigen. Nichts desto trotz bin ich lieber ein freier Mensch. Nur schmunzeln muss ich schon.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
Die Verbrecher sind besser gestellt als die Bedürftigen. (...)Nur schmunzeln muss ich schon.

lass' das mal nicht die bedürftigen hören. tatsache ist aber das du eine bessere medizinische versorgung hast, als draussen.
kk interessiert nicht, nötige medikamente/hilfsmittel werden anstandslos bezahlt

"draussen" kannst du unter der brücke landen, "drinnen" geht das nicht :biggrin:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten