Klinikaufenthalt - Anspruch auf ALG II?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.192
Bewertungen
28
Ich habe vor, einige Wochen in einer Psychosomatischen Klinik zu verbringen.
Bekomme ich dann noch ALg II?Wenn ja, wieviel?Wenn nicht, was bekomem ich dann?
 
E

ExitUser

Gast
Ja bekommst Du. ARGE schriftlich informieren (am besten per Telefax wegen Empfangsbestätigung) in welcher Klinik Du aufgenommen wirst (inkl. Adresse) und daß Du Dich meldest sobald Du wieder zu Hause bist. Dies musst Du auch tun.

Die ARGE brauchst Du erst dann informieren, wenn wenn Du wirklich alles für die Klinik gepackt hast und Du mit Sicherheit weißt, daß Du morgen oder übermorgen losfährst. (Man weiß ja nie was alles dazwischen kommen kann)

Diagnose muß die ARGE nicht erfahren, auch warum Du in eine Klinik gehst ist für die ARGE unrelevant. Dies geht die ARGE nichts an!

Von der Klinik aus eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung an die ARGE senden. (Evtl. per Fax vorab damit Du Sicherheit hast wegen Empfang)

Falls Du nach dem Klinikaufenthalt weiterhin krank geschrieben sein solltest ebenfalls unbedingt Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung an die ARGE senden.

Guten Aufenthalt und gute Besserung wünsch ich Dir!
 

Anhänge

  • Zuzahlungsbefreiung bei Reha-, Kur-, Klinikaufenthalt, Medikamente, Massagen usw. TIPP.pdf
    52,1 KB · Aufrufe: 150
  • Soziale Absicherung bei Zusammentreffen von Arbeitslosigkeit und Krankheit (Geiger-2008-Heft 2).pdf
    95,5 KB · Aufrufe: 157

catwoman666666

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 April 2007
Beiträge
1.641
Bewertungen
153
Und laß dich nicht betubben, wen die was von Kürzung des Regelsatzes faseln, das wäre rechtswidrig

Guck mal hier

(4) Leistungen nach diesem Buch erhält nicht, wer in einer stationären Einrichtung untergebracht ist, Rente wegen Alters oder Knappschaftsausgleichsleistung oder ähnliche Leistungen öffentlich-rechtlicher Art bezieht. Dem Aufenthalt in einer stationären Einrichtung ist der Aufenthalt in einer Einrichtung zum Vollzug richterlich angeordneter Freiheitsentziehung gleichgestellt. Abweichend von Satz 1 erhält Leistungen nach diesem Buch, 1.wer voraussichtlich für weniger als sechs Monate in einem Krankenhaus (§ 107 des Fünften Buches) untergebracht ist
 

Susannah

Elo-User*in
Mitglied seit
12 Februar 2009
Beiträge
136
Bewertungen
19
Wird dies ein stationärer oder ein teilstationärer Aufenthalt (= Tagesklinik)? ALG II wird unvermindert weitergezahlt. Es werden weitergehende Ansprüche entstehen (Fahrtkosten), die du in jedem Fall an deine Krankenkasse weiterleiten musst. Bei einem tagesklinischen Aufenthalt sind diese natürlich viel höher, da täglich der Hin- und Rückweg bewältigt werden muss. Dafür musst du in Vorleistung treten. Vergiß nicht, dir eine Bescheinigung der Klinik über den gesamten Aufenthalt geben zu lassen, um diese nach Abschluss der Maßnahme mit einem Antrag auf Fahrtkostenerstattung bei der Krankenkasse abzugeben. Viel Glück und eine gute Besserung!
 

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.192
Bewertungen
28
Was und wie muss ich das denn der ARGE melden?

Das wäre also keine Tagesklinik, sondern richtig ein Aufenthalt in einer Klinik, mehrere Wochen / Monate.
braucht die ARGE da irgendeinen Antrag / Nachricht, etc, wie lange das dauert etc?Oder muss ich einfach nur mitteilen dass ich in eine Klinik gehe?
Bekomme ich dann dne vollen Satz für Alleinstehende weitergezahlt?Gelten hier besondere Regelungen(da U25)?
 
E

ExitUser

Gast
Was und wie muss ich das denn der ARGE melden?

Das wäre also keine Tagesklinik, sondern richtig ein Aufenthalt in einer Klinik, mehrere Wochen / Monate.
braucht die ARGE da irgendeinen Antrag / Nachricht, etc, wie lange das dauert etc?Oder muss ich einfach nur mitteilen dass ich in eine Klinik gehe?
Bekomme ich dann dne vollen Satz für Alleinstehende weitergezahlt?Gelten hier besondere Regelungen(da U25)?

Siehe Beitrag 2 :icon_smile:

(und ALG II bleibt in voller Höhe)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten