Kleines Einkommen durch Selbständigkeit mit Harz 4 möglich ? Gewerbeschein beantragen ? Meldung ans Finanzamt ?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Manfred123

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
13 November 2020
Beiträge
1
Bewertungen
0
Guten Morgen,

ich möchte durch Hauswirtschaftliche Tätigkeiten mir einen Zuverdienst erwirtschaften. Momentan bin ich SGB II Kunde und würde ca. bis zu 100 Euro im Monat dazuverdienen.

- Darf ich das überhaupt auf selbständiger Basis mit Harz4?
- Das Einkommen muss gemeldet werden beim Jobcenter ( unter 100 Euro )?
- Brauch ich einen Gewerbeschein, muss ich das Finanzamt benachrichtigen?
- Brauch ich eine Versicherung ?

MFG Manfred
 

Matt45

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 März 2016
Beiträge
919
Bewertungen
1.731
Guten Morgen.

Deine Fragen 1-4

1. Du kannst dich natürlich selbständig machen. Musst aber trotzdem JC informieren und auch mit Vermittlungsvorschlägen rechnen oder mit Einladungen oder......

2. Jedes Einkommen muss gemeldet werden! Auch wenn es unter 100,- liegt! Bleibt aber dann anrechnungsfrei, trotzdem angeben. Ein Monat mit mehr als 100,- auch denkbar?

3. Jeder mit Gewerbe(selbständige) braucht einen Schein und muss FA informieren. Vermutlich wirst du beim FA als Kleinunternehmer behandelt.

4. Kenne nicht genau was du machst, aber in der Regel braucht jedes Unternehmen eine Versicherung.
 

romeo1222

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
1.788
Bewertungen
501
1.) Klar darfst du das.
2.) Ich selbst erhalte nur pro Monat eine Zahlung, die ich dem JC mitteile. Natürlich auch unter 100€ muss es gemeldet werden. Es gibt die Anlage EKS die du im Vorfeld und nach 6 Monaten für die Vergangenheit immer ausfüllen musst. Bei einem schwankenden Einkommen, was durchaus wahrscheinlich ist bei einer Selbständigkeit, wird dann für den Bewilligungszeitraum (in der Regel 6 Monate) alles zusammengerechnet. Also kannst du auch mal 120€ verdienen und im Monat darauf (gleicher Bewilligungsbescheid) 80€ und es ist kein Problem. Außerdem kannst du deine Ausgaben natürlich mit angeben bei der EKS, z.B. für Putzmittel.
3.) Ich gehe stark davon aus, dass du mit solch einer Tätigkeit einen Gewerbeschein brauchst. In der Regel wird das Gewerbeamt dann das Finanzamt benachrichtigen, bei mir ging es aber unter und daher lohnt sich auch mal ne Nachfrage beim FA.
4.) dazu kann ich dir leider auch nichts sagen.
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.846
Bewertungen
9.762

Moderation Themenüberschrift:

Hallo Manfred123 und willkommen hier ... ,

Ich möchte dir Forenregel 11 in Erinnerung bringen, immer eine aussagekräftige Überschrift für neue Themen zu erstellen.
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage, die sich auch auf den Inhalt deines Erstpostings, bzw. dein Anliegen bezieht, soviel Zeit sollte sein.
Ergänzend verlinke ich auf Forenregel #11 und den Hinweis der Administration dazu...

Um dein Thema wieder allgemein für weitere Antworten zu öffnen, kannst du rechts oben, über deinem Beitrag, in dem 3 Punkte Menü "Deine Themenüberschrift bearbeiten" wählen und selbige aussagekräftiger gestalten.
Danach informiere bitte hier im verlinkten Forum einen Moderator
dass das Thema wieder geöffnet werden kann.

Wir bitten zukünftig um Beachtung und wünschen dir weiterhin einen angenehmen und hilfreichen Aufenthalt im Forum.

Kleines Einkommen durch Selbständigkeit mit Harz 4 möglich ? Gewerbeschein beantragen ? Meldung ans Finanzamt ?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten