• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

@kleindieter bitte melden

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Shearing

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Dez 2007
Beiträge
146
Bewertungen
6
Hallo kleindieter,

ich hatte Dich hier noch mal um Deine Einschätzung gebeten - bei dem schönen Wetter von heute bist Du wahrscheinlich nicht mehr dazu gekommen, diesen Thread anzuschauen:

Zweiter Umzug ohne Genehmigung nach 8 Monaten - Erwerbslosen Forum Deutschland (Forum)

Kannst Du bitte noch mal Stellung dazu nehmen:

Du schreibst:

"ARGE wird jede Betriebskostennachforderung des Vermieters verweigern"

Du stellst die These auf, bei Überschreitung der Kaltmiete zB.um 20 Euro wird *JEDE* Nachzahlung seitens der ARGE abgeblockt - also auch eine Beteiligung anteilig, oder?

Ist das jetzt Deine "Meinung" - also womöglich "Spekulation", oder kannst Du dies im SGB-II irgendwo belegen bzw. liegen Dir entsprechende Urteile vor?

Ich denke, diese Information ist für alle Leser hier im Forum von eminenter Wichtigkeit und ich bitte Dich daher dringend um Aufklärung.

Besten Dank im Voraus und Gruß von
Shearing
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Bewertungen
344
Ich habe da ein kleines Zeitproblem. Ich darf 40 Stunden die Woche zu angemessenem Lohn arbeiten.

Meine Einschätzung beruht auf der Erfahrung mit diesen ARGEn. Genaugenommen mit sechs oder sieben.

Begründet wird das von den SB mit dem § 22 SGB II, da steht was von "angemessen".
Da was zu ändern geht nur über das Gericht. Das dauert gerne ein, zwei Jahre.

Gibt es keinen anderen Wohnraum für Dich anzumieten als den "zu teuren", dann ist der nicht zu teuer. Die Feststellung trifft im Zweifel ein Richter, irgendwann einmal.

Der Ärger hält einen nur vom Wichtigen ab.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten