• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Klaus Ernst: Hartz IV Erhöhung auf 435 Euro muss jetzt kommen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#1
0051 / 16. Januar 2009
Pressemitteilung von Klaus Ernst

Hartz IV Erhöhung auf 435 Euro muss jetzt kommen

"Die Erhöhung des Hartz IV-Regelsatzes auf 435 Euro ist sozial- und konjunkturpolitisch dringend notwendig. Sie darf nicht durch Diskussionen über die Aufteilung der finanziellen Kosten zerredet werden", kommentiert der stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Klaus Ernst, entsprechende Äußerungen des Deutschen Städte- und Gemeindebunds (DStGB). Der DStGB hatte vor einer Regelsatzanhebung gewarnt, weil den Kommunen dadurch Mehrkosten entstünden...:icon_kratz:

Klaus Ernst: Hartz IV Erhöhung auf 435 Euro muss jetzt kommen

Gruss

Paolo
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#2
ja es sind wahlen in hessen.

wann kommt sie denn ab nächsten monat.
stromkosten wurden ja auch wieder erhöht das zum x mal.
diese strompfutzies hab ich so wie so gefressen, in wolfsburg hat sich
ein bürgerinitiative gegründet die haben schon 20.000 unterschriften zusamen gegen diese ausbeuter.
die letzte energie preis erhöhung beim strom hat das fass zum überlaufen gebracht.


der beschluß den banken milllijarden im a.. zu blasen dauert ja nicht lange.
 
E

ExitUser

Gast
#3
Kann dieser Ernst nicht mal den Kopf zumachen,....seinen Absonderungen schenke ich so wenig Glauben, wie der ganzen Politmischpoke,.... und ich bin immer noch in dem Verein, der sich Die Linke nennt, allerdings nicht mehr mit dem Herzen...., hab´s nur verschlafen meine Mitgliedschaft zu kündigen!

LG
 

B. Trueger

Forumnutzer/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
#6
Klaus Ernst ist doch wahrlich nicht ernst zu nehmen. Zu Penelope:

Ich sehe es dir mal nach, dass du aus dem Münsterland stammt, ergo einem wirklich erzkonservativen Landstrich. Die Höhe der Regelleistung ist meiner Auffassung nach völlig irrelevant. Ließe sich bei einem erhöhten Regelsatz die Drohungen der Leistungsverweigerung durch SB, Erpressungen, Menschenrechtsverletzungen und dergleichen besser aushalten, als mit dem derzeitigen Regelsatz?

Hartz IV gehört definitiv weg, ohne wenn und aber und statt dessen eine wirkliche Grundsicherung, die ihren Namen auch verdient. Ergo für jene, die auch darauf angewiesen sind.

Das kann aber dann auch noch nicht alles sein. Zusätzlich muss auch im Steuerrecht vieles getan werden, was die Besteuerung von Erwerbstätigen anbelangt, ebenso die Besteuerung von Unternehmen, die Menschen durch zunehmende Automation mit Maschinen ersetzen. Die Arbeitszeit muss dem heutigen Stand der Technik Rechenschaft tragen können. Hier meine ich, die Arbeitszeit muss runter, damit die verbleibenden Arbeitsplätze, die nicht von Maschinen und Automaten bewerkstelligt werden, von mehr Menschen besetzt werden können, statt weniger.

Längere Arbeitszeiten bedeutet immer eine Zunahme von Arbeitslosigkeit und Lohnsenkung im direkten Verhältnis.

Das wäre hier mal meine Sicht der Dinge.
 
E

ExitUser

Gast
#7
Die Höhe der Regelleistung ist meiner Auffassung nach völlig irrelevant. Ließe sich bei einem erhöhten Regelsatz die Drohungen der Leistungsverweigerung durch SB, Erpressungen, Menschenrechtsverletzungen und dergleichen besser aushalten, als mit dem derzeitigen Regelsatz?
Du spricht mir aus der Seele!

Hartz IV gehört definitiv weg, ohne wenn und aber und statt dessen eine wirkliche Grundsicherung, die ihren Namen auch verdient. Ergo für jene, die auch darauf angewiesen sind.
:icon_klatsch:

Das kann aber dann auch noch nicht alles sein. Zusätzlich muss auch im Steuerrecht vieles getan werden, was die Besteuerung von Erwerbstätigen anbelangt, ebenso die Besteuerung von Unternehmen, die Menschen durch zunehmende Automation mit Maschinen ersetzen. Die Arbeitszeit muss dem heutigen Stand der Technik Rechenschaft tragen können. Hier meine ich, die Arbeitszeit muss runter, damit die verbleibenden Arbeitsplätze, die nicht von Maschinen und Automaten bewerkstelligt werden, von mehr Menschen besetzt werden können, statt weniger.
:icon_klatsch:

Das wäre hier mal meine Sicht der Dinge.
Die ich uneingeschränkt mir dir teile!

LG
 
E

ExitUser

Gast
#8
Seine Jünger werden wieder mit viel "Hurra" Beifall zu diesen "Forderungen" klatschen. Dazu hat er ja auch "seinen Wahlkreis".:icon_party:
 

penelope

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#9
@ B. Trueger

Ich sehe es dir mal nach, dass du aus dem Münsterland stammt, ergo einem wirklich erzkonservativen Landstrich.

danke nett von dir:icon_smile:

selbtverständlich kann u. möchte ich auch nicht deine Aussagen als Hartz 4 Empfänger widersprechen, aber meint ihr 500 € werden wir jemals bekommen:confused:

er friert die Hölle zu, bevor das Lumpenpack, uns eine wirkliche Grundsicherung zusichert!
 

B. Trueger

Forumnutzer/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
#10
selbtverständlich kann u. möchte ich auch nicht deine Aussagen als Hartz 4 Empfänger widersprechen, aber meint ihr 500 € werden wir jemals bekommen:confused:

er friert die Hölle zu, bevor das Lumpenpack, uns eine wirkliche Grundsicherung zusichert!
Natürlich werden sie das nicht freiwillig umsetzen. Darum liegt es ja letztendlich an uns, dem entsprechend Nachdruck zu verleihen. Darauf warten, dass dies irgendwann mal von Seiten der Regierung statt finden soll, kann wohl in einem Zeitrahmen zwischen ca. 46 und 8972 Jahren beziffert werden. Nach oben gibts keine Grenzen, nach unten ist eher unwahrscheinlich, es sei denn....

Alle meine Zahlen sind ohne Gewähr :icon_party:


Edit: Ist mir gerade mal so in die Hände gefallen.

Gemeindebund warnt vor Hartz-IV-Erhöhung

Bericht: "Mehrkosten von sechs Milliarden Euro jährlich"

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund warnt vor einer Anhebung der Hartz-IV-Sätze. Eine Erhöhung von 351 Euro auf die von Sozialverbänden und Gewerkschaften geforderten 420 Euro monatlich erhöhe die Zahl der Leistungsempfänger auf zwei Millionen.
Das teilte das zensierte deutsche Fernsehen "Heute" mit.

Man sieht hier also ganz, ganz deutlich die Prioritäten in diesem Land.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#11
Natürlich werden sie das nicht freiwillig umsetzen. Darum liegt es ja letztendlich an uns, dem entsprechend Nachdruck zu verleihen. Darauf warten, dass dies irgendwann mal von Seiten der Regierung statt finden soll, kann wohl in einem Zeitrahmen zwischen ca. 46 und 8972 Jahren beziffert werden. Nach oben gibts keine Grenzen, nach unten ist eher unwahrscheinlich, es sei denn....

Alle meine Zahlen sind ohne Gewähr :icon_party:


Edit: Ist mir gerade mal so in die Hände gefallen.


Das teilte das zensierte deutsche Fernsehen "Heute" mit.

Man sieht hier also ganz, ganz deutlich die Prioritäten in diesem Land.
aber der commerzbank 18 millliarden euro im ars geschoben das wurde
so mal mit links gemacht.
und das ist nur eine bank unter vielen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten