• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

klage

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

aladin

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Mrz 2007
Beiträge
55
Gefällt mir
0
#1
hallo,

2 widersprueche sind abgelehnt.

nun klage.

kann in einer klage alles zusammengefasst werden oder ist gegen jedem abgelehnten widerspruch eine seperate notwendig.

das wird jetzt wieder was werden.. kann nur sagen, dass von dem spärlichen regelsatz auch noch druckkosten etc. bezahlt werden müssen.

hoffe die reform bricht bald zusammen.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Das kommt sicher im einzelnen darauf an um was es geht, ist es eine Sache die zusammen gehört kann eventuell eine einzige Klage das abdecken, falls nicht, muss für jede Angelegenheit extra geklagt werden, dabei wird Dich Dein Anwalt beraten
 

aladin

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Mrz 2007
Beiträge
55
Gefällt mir
0
#3
wieviel euro ca. bekommt denn ein anwalt für einen alg II empfänger der beratungshilfe und dann prozesskostenhilfe in anspruch nimmt?

interessiert mich mal..
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#5
Beratungshilfe:
Der mandatierte Rechtsanwalt kann von seinem Mandanten eine Gebühr von 10,- € (Nr. 2500 VV RVG) verlangen. Er erhält darüber hinaus von der Staatskasse im Falle der Beratung weitere 30,- € (Nr. 2501 VV RVG) und im Falle der Vertretung 70,- € (Nr. 2503 VV RVG), jeweils zzgl. Auslagenpauschale und Mehrwertsteuer. Berät und vertritt der Anwalt in derselben Sache, ist die Beratungsgebühr voll anzurechnen. Die Gebühren, die der Rechtsanwalt in Beratungshilfemandaten erhält, sind meistens wesentlich geringer als in regulär abgerechneten Mandaten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Beratungshilfe


Zu dem Verdienst bei Prozesskostenhilfe habe ich nichts weiter gefunden. Das kommt ja wohl auch immer auf den Streitwert an, nach dem sich die Gerichtskosten und Anwaltsgebühren richten, und die dann von der Staatskasse übernommen werden.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten