Klage gewonnen, Thema Überzahlung und willkürliche Kürzen der Alg II (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

marty

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Mai 2008
Beiträge
682
Bewertungen
41
nach gut 10 Monaten seit der Klageerhebung
wegen Verrechnungen der Arge " einfach so"..., habe ich ein Erfolg zu melden

manche kennen das, man geht arbeiten für ein paar Hundert, es reicht nicht, also zum Arge hin und Aufstocken
es kann passieren, das man manchmal mehr oder weniger verdient, Arge hat also nachzuzahlen oder Überzahlungen zurückzuverlangen
mir war nicht rechtens, dass die Arge die Überzahlung festegstellt ( das war noch ok) und dann gleich auch die gefragte Summe im nächstem Monat einbehalten hat ( hierzu gab es eine Mitteilung in Bewilligungsbescheid)
das Problem ist, dass keine gefragt hat, ob ich damit einverstanden bin, was ich wohl eigentlich wäre
ich habe mich gewährt

Richter des Sozialgerichts hat bestätigt, das es nicht rechtens war die Leistung zu kürzen.
Es hat sich nicht des Geldes wegen gelohnt, denn diese muss ich ja sowieso zurückzahlen
aber ich könnte zuschauen und zuhören, was der Richter an meine Gegnerin sagt und wie er das sagt und das war eine schöne Satisfaktion.Ich habe meine Würde wieder zurück.

Es hat auch sonst Spaß gemacht - 10 Minütiges Aufzählen der Bescheiden, Änderungsbescheiden, Widerrufen...
kurzes Reden, Lösungsvorschlag,Urteil
und zum Schluss meine Verzicht auf Fahrkosten...... hmmmmmmm, was für ein Gefühl
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten