Klage gegen Ablehnung des Mehrbedarfs für besondere Ernährung

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

sarahlara1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 November 2017
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo guten Tag,

ich habe Im Frühjahr 2017 eine Klage vor dem SG eingereicht da mein Antrag auf Mehrbedarf wegen Glutenunverträglichkeit und anderen Unverträglichkeiten abgelehnt wurde und auch im Widerspruchverfahren abgelehnt wurde.
Dann habe ich noch ein Eilverfahren beantragt in dem ich dann für 3 Monate den Mehrbedarf gewährt bekam. Da es immer noch kein Hauptverfahren gab habe ich dann im Juli erneut den Eilantrag gestellt und bekam jetzt von Oktober 2017 bis März 2018 erneut den Mehrbedarf gewährt.
Da sich der JC dagegen wehrt hat das SG jetzt beschlossen einen gerichtlicher Sachverständigen zu beauftragen.

kennt sich hiermit jemand aus und ist das denn rechtmässig denn meine behandelnde Ärztin hat sich an alle richtlinien gehalten?
Ich habe seit Kindheit an eine schwere Glutenunverträglichkeit, Milchallergie/ nicht nur Laktose, Glutamat und verschiedene andere Stoffe. hauptsächlich geht es mir um die schwere Glutenunverträglichkeit.

viele Grüße Sarah
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.020
Bewertungen
9.526
AW: Klage gegen Ablehnung des MB besondere Ernährung

Was meinst du mit "ob das rechtmäßig ist"? Dass das Gericht ein Gutachten in Auftrag gibt? Natürlich ist das rechtmäßig. Deine Ärztin mag deine Krankheiten auflisten und sicherlich auch beraten können, welche Lebensmittel gehen und welche nicht. Aber dass sie beurteilen kann, ob zusätzliche Kosten entstehen, das ist doch eher subjektiv.
 

PeterMM

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
937
Bewertungen
336
AW: Klage gegen Ablehnung des MB besondere Ernährung

eine richtige Glutenunverträglichkeit = Sprue/Zöliakie kann nur durch eine Biopsie nachgewiesen werden. Diese ist dann lebenslänglich. Ein einfacher Test reicht dazu nicht aus.

Hausarzt hat das bestätigt und damit gibt es auch keine Probleme beim MB
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten