Klage als Vertretung eines Mitgliedes der BG einreichen. Erlaubt?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

sgeBobi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Dezember 2016
Beiträge
38
Bewertungen
12
Hallo,

kann bzw. darf ich als Mitglied einer BG, unverheiratet, das andere Mitglied vor dem Sozialgericht bei Einreichung einer Klage gegen das Jobcenter vertreten?

Liebe Grüße Bobi
 

flandry

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Februar 2013
Beiträge
1.187
Bewertungen
209
Soweit ich weiß: Nein.
Das SGG (Sozialgerichtsgesetz) stellt einige Anforderungen.
Möglicherweise kannst du als Beistand (Sozialrecht) mit dabei sein. Das setzt aber voraus, dass die Person selbst da sitzt und dir das Gericht eine Ausnahmegenehmigung gibt. Die wird es nur bei einer guten Begründung geben.
Es hindert dich aber niemand, eine Klage zu formulieren, sodass der Kläger dann unterschreibt und abschickt.
Sehr wahrscheinlich ist der bessere Weg, beim Sozialgericht zur Rechtsantragsstelle zu gehen und dort die Klage aufzusetzen. Die "Beweise" müsst ihr natürlich mitnehmen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten