KK Aussteuerung, Alg 1 tausend Fragen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Christine55

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
13
Bewertungen
1
Hallo Zusammen,
schon seit Tagen lese ich mich hier ein. Und bin trotzdem total verwirrt. Ich habe schon etliche ähnliche Fälle hier gefunden, bringe aber irgendwie alles nicht zusammen.

Mein Alter: 55, immer berufstätig. Durch eine nicht ganz so glücklich verlaufene OP 1997 2 Jahre EU-Rente. 2008 erneuter Versuch auch hier wieder: 5 Monate krank nach OP. Inzwischen chronische Schmerzpatientientin.

Ich werde zum 6.10.12 von der KK ausgesteuert. Habe in den vergangenen Monaten eine Schmerztherapie, eine Reha sowie fortlaufend Krankengymnastik und Psychotherapie gemacht bzw bin noch dabei.
Mit der Nachricht der Krankenkasse zwecks Aussteuerung bin ich sofort zur AfA. Habe dort zwei Mappen bekommen. Eine für Arbeitslosengeld eine für Arbeitsvermittlung.
Am selben Tag hat mich noch eine Sachbearbeiterin der AfA angerufen um mit mir den Gesundheitsbogen zu besprechen.
Stand derzeit bei mir ist: ich bin ungekündigt und weiterhin AU.
Entlassungsbericht der Reha: weiterhin AU, spätermal wenn alles erledigt arbeitsfähig 6 Std und mehr.

Der Rehabericht ist stellenweise unrichtig. Ich bin gerade dabei eine "Bitte um Korrektur" zu verfassen. Wird sicher nicht viel helfen, aber ich möchte einfach nicht alles so hinnehmen. (Reha als solches war, naja sehr merkwürdig)
Was mich so irritiert ist, daß ich trotz AU und anstehender OP eine Bewerbungsmappe ausfüllen soll, daß ich einen Fragebogen bekommen habe und diesen binnen einer Woche ausgefüllt zurück schicken soll, Inhalt des Fragebogens: welche Arbeiten kann ich ausführen, würde ich umziehen, wieviele Stunden will/kann ich arbeiten, was stelle ich mir vor an Arbeit etc.
Ich könnte noch viel dazu schreiben. Aber was mir wirklich auf der Seele brennt: Was soll/muß/kann ich tun im weiteren Verfahren.

Ich war schon bei einem Versichertenältesten der DRV. Der will mir helfen einen Rentenantrag zu stellen. Nur, wenn ich lese was so alles abgeht bzw wie das alles verschleppt wird, ganz ehrlich mir ist einfach nur schlecht und ich bekomme immer mehr Panik.
Ich habe unwahrscheinliche Angst davor mit dem Antrag fürs AfA irgendwas falsch zu machen.
Könnt Ihr mir helfen? Was ist der richtige Weg? Wie soll ich mich verhalten?
Eine EM Rente ist nicht mein Ziel. Aber, derzeit ist ein normaler Arbeitstag einfach noch nicht möglich.

Mir gehen soviele Dinge durch den Kopf. Ich bin momentan irgendwie wie ein Kopfloses Huhn. :icon_neutral: Genau dieses (mit dem Kopf gegen die Wand) möchte ich tun, meine Panik wächst immer mehr.
Sorry, fürs jammern, aber.......... ich hasse es hilflos zu sein.
Danke fürs lesen.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Zusammen,
schon seit Tagen lese ich mich hier ein. Und bin trotzdem total verwirrt. Ich habe schon etliche ähnliche Fälle hier gefunden, bringe aber irgendwie alles nicht zusammen.

Mein Alter: 55, immer berufstätig. Durch eine nicht ganz so glücklich verlaufene OP 1997 2 Jahre EU-Rente. 2008 erneuter Versuch auch hier wieder: 5 Monate krank nach OP. Inzwischen chronische Schmerzpatientientin.

Ich werde zum 6.10.12 von der KK ausgesteuert. Habe in den vergangenen Monaten eine Schmerztherapie, eine Reha sowie fortlaufend Krankengymnastik und Psychotherapie gemacht bzw bin noch dabei.
Mit der Nachricht der Krankenkasse zwecks Aussteuerung bin ich sofort zur AfA. Habe dort zwei Mappen bekommen. Eine für Arbeitslosengeld eine für Arbeitsvermittlung.
Am selben Tag hat mich noch eine Sachbearbeiterin der AfA angerufen um mit mir den Gesundheitsbogen zu besprechen.
Stand derzeit bei mir ist: ich bin ungekündigt und weiterhin AU.
Entlassungsbericht der Reha: weiterhin AU, spätermal wenn alles erledigt arbeitsfähig 6 Std und mehr.

Der Rehabericht ist stellenweise unrichtig. Ich bin gerade dabei eine "Bitte um Korrektur" zu verfassen. Wird sicher nicht viel helfen, aber ich möchte einfach nicht alles so hinnehmen. (Reha als solches war, naja sehr merkwürdig)
Was mich so irritiert ist, daß ich trotz AU und anstehender OP eine Bewerbungsmappe ausfüllen soll, daß ich einen Fragebogen bekommen habe und diesen binnen einer Woche ausgefüllt zurück schicken soll, Inhalt des Fragebogens: welche Arbeiten kann ich ausführen, würde ich umziehen, wieviele Stunden will/kann ich arbeiten, was stelle ich mir vor an Arbeit etc.
Ich könnte noch viel dazu schreiben. Aber was mir wirklich auf der Seele brennt: Was soll/muß/kann ich tun im weiteren Verfahren.

Ich war schon bei einem Versichertenältesten der DRV. Der will mir helfen einen Rentenantrag zu stellen. Nur, wenn ich lese was so alles abgeht bzw wie das alles verschleppt wird, ganz ehrlich mir ist einfach nur schlecht und ich bekomme immer mehr Panik.
Ich habe unwahrscheinliche Angst davor mit dem Antrag fürs AfA irgendwas falsch zu machen.
Könnt Ihr mir helfen? Was ist der richtige Weg? Wie soll ich mich verhalten?
Eine EM Rente ist nicht mein Ziel. Aber, derzeit ist ein normaler Arbeitstag einfach noch nicht möglich.

Mir gehen soviele Dinge durch den Kopf. Ich bin momentan irgendwie wie ein Kopfloses Huhn. :icon_neutral: Genau dieses (mit dem Kopf gegen die Wand) möchte ich tun, meine Panik wächst immer mehr.
Sorry, fürs jammern, aber.......... ich hasse es hilflos zu sein.
Danke fürs lesen.
Du wirst mit Sicherheit gute Tipps von den "Experten" hier im elo-Forum bekommen. Mein Rat an dich:

Da es sich um einen komplexen Vorgang handelt, solltest du dich so schnell als möglich entweder einem Sozialverband (VDK/SoVD) anschließen und von denen beraten lassen oder die Dienste eines Rechtsanwaltes mit Spezialisierung Arbeits- und Sozialrecht in Anspruch nehmen. :icon_kinn:
 

Christine55

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
13
Bewertungen
1
Vielen Dank, fürs lesen und fürs antworten.
Beim VdK bin ich, da werde ich direkt mal anrufen. Und auf Tipps von den Experten hier, ja da warte ich drauf. Den es spricht sehr viel Erfahrung aus dem schon gelesenen.
Ich bin nur derzeit so durch den Wind, ich finde für mich nicht den roten Faden.
Nochmal Danke
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
18.957
Bewertungen
17.766
Am selben Tag hat mich noch eine Sachbearbeiterin der AfA angerufen um mit mir den Gesundheitsbogen zu besprechen.
Das geht schonmal gar nicht.

War das eine Ärztin? Und Telefonisch würd ich da gar nichts klären.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
Hallo,

da sehen wir mal wieder, was sich die SB der Afa herausnehmen...
ich wußte gar nicht, dass die über die Gesundheit von Millionen Deutscher Bescheid wissen und somit dir helfen können, deine Gesundheitsdaten in einen Gesundheitsfragebogen zu übertragen...toll, wie die heutzutage ausgebildet sind...sind bestimmt schon promovierte Ärzte...diese SB...:icon_neutral:

also, der Gesundheitsfragebogen und die Schweigepflcihtentbindungen sind freiwillig...hat sie dir das auch gesagt?

Vermutlich geht es der Afa nur um den REHA-Entlassungsbericht...diesem REHa-Entlassungsbericht, sei er auch noch so falsch, schliessen die sich gerne an..und schwupps...bist du voll belastungsfähig...


ich persönlich habe keine Schweigepflcihtentbindungen unterschrieben, ich wollte nicht, dass man das Gutachtern der dRV, worin mein EM-Rentenantrag abgelehnt wurde....da ich gegen die DRV eine Klage laufen habe, ist das Gutachten nicht gültig..zumindest ist die Ablehnung der DRV nicht rechtskräftig..
aber das störte meinen SB nicht, mir zu sagen, dass er sich der Meinung der DRV anschließt und mich voll erwerbsfähig sieht..er sagte sogar: voll arbeitsfähig..

ich sag dir, die sind inzwischen auch als Ärzte ausgebildet...:icon_neutral:

da ich mich dann weigerte Schweigepflcihtentbindungen zu unterschreiben, drohte man mir 6 Monate lang, dass ALG I einzustellen (ich habe übrigens noch einen Arbeitsplatz..das ruht derzeit nur)....
da ich im November nervlich ziemlich am Ende war, übersandte ich denen einen Gesundheitsfragebogen und mehrere Gutachten meiner Ärzte....
darüber gab es nur eine kurze Bestätigung des ärztl.Dienstes, in der Bestätigung forderte man mich auf, Schweigepflcihtentbindungen zu unterzeichnen....

naja, es ging hin und her...die wollten nicht verstehen, wenn irgendwo freiwillig drauf steht, dass ich das Recht habe, die Unterschrift zu verweigern...
zum Ende Januar stellten sie dann das ALG I ein...
seit dem läuft auch gegen die Afa eine Klage...
nächste Woche habe ich einen Termin bei meinem Anwalt...

der Anwalt hatte Akteneinsicht gefordert...und auch erhalten..
und jetzt taucht plötzlich in der Stellungnahme der AFa für das Sozialgericht auf, dass ich im August einen ärztl.Begutachtungstermin gehabt hätte und mir man deswegen das ALG I eingestellt hätte..

völlig aus der Luft gegriffen...die haben m.E. die Akten manipuliert...und ich werde mit dem Anwalt besprechen, ob es Sinn macht, erneute Akteneinsicht zu fordern...
denn..mein Gedankengang..wenn es bereits in der Akteneinsicht im Febr. Hinweise gegeben hätte, dass ich eine ärztl.Begutachtung nicht wahrgenommen hätte, dann hätte mir mein Anwalt mit Sicherheit gesagt: gute Frau, du hast den ärztl.Termin nicht wahrgenommen und nun kann ich dir auch nicht helfen..

seltsamerweise war aber in der Akte im Febr. keine Rede von einem verpassten Termin beim ärztl.Dienst...
das tauchte jetzt erst in der Antwort für das Sozialgericht auf...

wir vermuten jetzt also Aktenmanipulation und hoffen, dass uns das Sozialgericht das auch glauben wird..
was dann passiert, bleibt abzuwarten.

Warum teile ich dir das Ganze mit...?? um dich dafür zu sensibilisieren, dass du genau aufpasst, wem du was, wann erzählst..

und überlege noch einmal, ob das Telefonat mit SB wirklich Sinn gemacht hat?

und lese dich hier wirklich noch einmal durch das Forum und ich empfehle dir zusätzlich das Forum: • Foren-Übersicht
dort bekommst du viele informationen zum Thema Rentenantrag, ALG I-Bezug nach Aussteuerung usw.
 

Christine55

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
13
Bewertungen
1
Du bestätigst eigentlich nur meine Befürchtungen.
Deshalb habe ich mich hier auch gemeldet. Den irgendwie war mir das schon komisch, vormittags angemeldet bei der AfA und nachmittags gleich dieser Anruf.
Und genau das ist es was mich so hilflos macht.
Dir liebe AnnaB wünsche ich viel Kraft und Durchhaltevermögen.
Es ist alles einfach nur zum ............
 

Christine55

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
13
Bewertungen
1
Du hast ja recht Kerstin, nur........... wenn Du mit all dem überhaupt keine Ahnung hast, und leider habe ich noch ein großes persönliches Problem. Für mich sind das alles erstmal Respektpersonen, klingt doof? weiß ich aber ist leider so.
Und auch deshalb habe ich hier um Hilfe gerufen. Mir wird mit jeder Antwort mehr klar, da komm ich alleine nicht durch.
Ich habe jetzt einen Termin beim VdK. Nur der Termin ist am 24.8. Meine Gesundheitsbogen soll bis 13.8. und die "Bewerbungsunterlagen etc" bis 9.8. bei der AfA sein.
 

Christine55

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
13
Bewertungen
1
Hallo AnnaB
Danke für den Tipp zum "Krank ohne Rente" Forum.
Was ich bis jetzt gesehen habe, sehr viele nützliche Seiten. Muß noch auf "Zulassung" warten.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
Hallo christine,

wenn 55 dein Geburtsjahrgang ist, dann sind wir gleich alt...und 55er Jahrgang läßt sich nicht für doof verkaufen...!!

wenn du noch auf die Doppeloma triffst, die bröselt dir das alles wunderbar auseinander...
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.359
Bewertungen
14.626
Hallo Christine,

ich wurde ja schon angekündigt...da bin ich also...:biggrin:

Du wirst erst zum 06.10 ausgesteuert, da soll mal die AfA noch ganz hübsch "die Füße still halten"...bisher bezahlt dich die KK und NICHT die AfA, also ist deine erste Verpflichtung dich weiterhin vorrangig, um deine Gesundheit zu kümmern.

Mit dem Papier zuschicken sind die immer sehr schnell und mit dem Anrufen auch...so solltest du als erstes dringend deine Telefon-Nummer dort wieder löschen lassen, dafür gibt es schon vorgefertigte "Formulare" wo du nur noch deine persönlichen Daten eintragen brauchst und dann (nachweislich!!!) ab zur AfA damit.

Die sollen dir schön ALLES schreiben (MÜSSEN) was sie von dir wollen, am Telefon weißt du doch nie, wer da wirklich dran ist, ODER...und SB haben sowieso keinen Anspruch auf medizinische Daten...

Die wollen (sollen/müssen) ein Gutachten machen für deine Vermittlung, dafür ist es aber aktuell noch viel zu früh (das sehen DIE bestimmt anders), denn NOCH bekommst du Krankengeld und dieses Gutachten soll deinen Zustand zum Zeitpunkt der Aussteuerung belegen.

Darum ist es auch nicht gut, wenn die da nur das Reha-Ergebnis 1 : 1 "übernehmen", das war ja auch schon länger VOR der Aussteuerung, was da drin steht...

Hast du den Original-Antrag (auf ALGI) jetzt auch bekommen, den Kram für die Vermittlung lege einfach erst mal beiseite, da gibt es noch nichts auszufüllen...aktuell ist noch die KK DEIN BOSS, das kannst du der AfA gelegentlich ruhig so deutlich mitteilen. :icon_daumen:

Was zu sagen haben die dir offiziell erst ab dem 07.10., es könnte ja bis dahin noch zu einer "Wunderheilung" kommen, da brauchst du nicht schon so lange vorher, dein ganzes Leben bei der AfA auszubreiten.

Zu dem Antrag gibt es bereits ein Ausfüllmuster bei Krank-Ohne Rente, da werden wir uns sicher noch dazu wiedertreffen...keine Sorge, das packen wir schon gemeinsam...

Einen EM-Renten-Antrag wirst du aber im Zweifel stellen müssen, je nachdem, wie dann das AfA-Gutachten ausfällt, denn sonst braucht die AfA nicht zahlen und wird versuchen dich in deine Firma zurück zu schicken.

Aber mal nicht zu viel auf einmal, wir lesen uns bestimmt wieder. :icon_daumen:

MfG Doppeloma
 

Christine55

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
13
Bewertungen
1
Hallo Doppeloma,
auf dich habe ich - ganz ehrlich - gewartet. Bei krank ohne Rente hatte ich heute schon das Vergnügen deine Ausfüllhilfe für den Antrag zu nutzen.
Aber, jetzt fällt mir erstmal ein mittlerer Gesteinsbrocken vom Herz. Vielen herzlichen Dank erstmal, Ihr alle macht mir echt Mut.
Ich werde mir das jetzt nochmal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen, meine Telefonnummer streichen lassen (mit dem dazu gehörigen Formular) die Abgabetermine verschieben (schriftlich) und dann einen Schritt nach dem anderen.
Wirklich und ehrlich nochmal: herzlichen Dank
 

Christine55

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
13
Bewertungen
1
Hallo Anna,
die 55 ist mein Alter. Ich bin ein 57 Jahrgang. ............. und an dem nicht für doof verkaufen lassen, da arbeite ich daran. Ist irgendwie auch eine Ursache mit das ich solange krank bin. Wegen Arbeit/Respektperson, alles schlucken alles machen........... naja wahrscheinlich auch eine "altbekannte" Geschichte bei vielen hier.
Auch dir eine Danke für die Antworten und die tolle Aufnahme hier
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
Hallo,

oh ja, davon kann ich auch ein Liedchen singen..
wir sind doch noch so erzogen worden: sei immer schön lieb, Mädchen sind immer brav und tu alles, was man dir sagt...

ja,ja, vielen Dank auch..

bis ich das erst einmal für mich auseinandergedröselt hatte...das man eben nicht alles macht, was andere sagen..achja und "streitet euch nicht, seit lieb"...stimmt das gabs ja auch noch...
eben und eine Streitkultur konnte ich auch nie entwickeln..mir fehlen immer die Worte, wenn mich einer herausfordern will...
aber durch die jahrelange Verhaltenstherapie hat sich da einiges geändert...
obwohl manchmal noch die Kommandos von "mama" so durchkommen...

jetzt bin ich für mcih selber verantwortlich und ich mache nur das, was ich auch will..und nicht das, was andere meinen, das für mich richtig wäre...

prima, das Doppeloma nun etwas dazu geschrieben hat..
sie hat eine so unglaubliche Geduld und hilft immer...immer so weit sie kann..und sie selber fit ist..

Danke dir Doppeloma...
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.359
Bewertungen
14.626
Hallo Christine,

siehst du nun sind es nur noch 999 Fragen!

Bei krank ohne Rente hatte ich heute schon das Vergnügen deine Ausfüllhilfe für den Antrag zu nutzen.
Sehr gut, wenn du dann den vollen Zugang hast, solltest du dir auch den Beitrag zum Med. Dienst der AfA zu Gemüte ziehen, dann wird schon Einiges klarer werden, was die damit bezwecken und wie man sich dazu am Besten verhält. :icon_daumen:

Aber, jetzt fällt mir erstmal ein mittlerer Gesteinsbrocken vom Herz. Vielen herzlichen Dank erstmal, Ihr alle macht mir echt Mut.
So soll es sein, dafür sind solche Foren da.

Ich werde mir das jetzt nochmal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen, meine Telefonnummer streichen lassen (mit dem dazu gehörigen Formular) die Abgabetermine verschieben (schriftlich) und dann einen Schritt nach dem anderen.
Hast du das Formular schon gefunden ???

Sonst stelle ich dir einen Link dazu ein, das brauchst du dann nur noch mit deinen persönlichen Angaben ergänzen, ausdrucken und unterschreiben.

Hast du den Termin schriftlich bekommen, als offizielle Einladung oder nur so formlos "bringen Sie das mal vorbei" ???

Gibt es schon einen Termin für die Antragsabgabe, das doch eher noch nicht, du brauchst ja noch das ausgefüllte Formular von deinem Arbeitgeber dafür.

Die wissen üblicherweise Bescheid zu dem Thema, da mach dir keine Sorgen drum, auf deinen Arbeitsvertrag hat das keinen Einfluß, dein Arbeitsverhältnis RUHT nur.

Das Arbeitspaket betreffend habe ich damals angegeben, dass ich das dann mal mit dem Vermittler zusammen ausfüllen möchte, wenn klar ist wofür ich gesundheitlich noch geeignet bin, das sei mir jetzt noch zu früh, das könne ich selber noch gar nicht einschätzen.

Es kam dann NIE dazu das auszufüllen, habe keinen Vermittler kennengelernt, weil mich der Amtsarzt dann aus dem "Vermittlungs-Verkehr" gezogen hat...:icon_klatsch:

Ist allerdings inzwischen 3 Jahre her, die "Bandagen" sind seitdem bei der AfA um einiges enger geworden aber dazu später mehr.

Bei Fragen keine Scheu, lieber einmal zu viel fragen, als einmal zu wenig, sonst geht man denen schnell "auf den Leim"...wir haben inzwischen viel Erfahrungen gesammelt mit der Aussteuerung und dem "Tanz" um die EM-Rente und du kannst aus unseren (zum Teil auch aus Unwissenheit) gemachten Fehlern lernen, die AfA in den Griff zu bekommen. :icon_daumen:

MfG Doppeloma
 

Christine55

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
13
Bewertungen
1
Hallo,

oh ja, davon kann ich auch ein Liedchen singen..
wir sind doch noch so erzogen worden: sei immer schön lieb, Mädchen sind immer brav und tu alles, was man dir sagt...

genauso ist es gewesen :icon_neutral:

ja,ja, vielen Dank auch..

bis ich das erst einmal für mich auseinandergedröselt hatte...das man eben nicht alles macht, was andere sagen..achja und "streitet euch nicht, seit lieb"...stimmt das gabs ja auch noch...
eben und eine Streitkultur konnte ich auch nie entwickeln..mir fehlen immer die Worte, wenn mich einer herausfordern will...
aber durch die jahrelange Verhaltenstherapie hat sich da einiges geändert...
obwohl manchmal noch die Kommandos von "mama" so durchkommen...

irgendwie habe ich das Gefühl wir hatten die selben Erziehungsberechtigten. Nur, da ich ja unwesentlich jünger bin :icon_twisted:
mach ich diese Phase derzeit mit. Und manchmal sitze ich vor meiner Therapeutin und entschuldige mich, das ich so alt werden mußte um zu erkennen, was da so alles schief lief und auch noch läuft


jetzt bin ich für mcih selber verantwortlich und ich mache nur das, was ich auch will..und nicht das, was andere meinen, das für mich richtig wäre...

ja das versuche ich auch, aber...... sie oben
dabei habe ich zwei Kinder alleine erzogen und bin fast sicher es ist mir gut gelungen. Zumindest sind die beiden so selbstsicher das sie mir oft helfen und sagen, ne Mutter so nicht, lass dir das nicht gefallen, hör auf dich selber undundund


prima, das Doppeloma nun etwas dazu geschrieben hat..
sie hat eine so unglaubliche Geduld und hilft immer...immer so weit sie kann..und sie selber fit ist..

das finde ich so unendlich toll, den mir ist schon klar Ihr alle habt selber euer Päckerl zu tragen.......... und ich hoffe ich kann hier auch einen kleinen Teil dazu beitragen und in irgendeiner Weise irgend jemand hier genauso helfen und beistehen

Danke dir Doppeloma...
auch von mir Danke
 

Christine55

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
13
Bewertungen
1
Hallo Doppeloma,

also: Nein das Formular habe ich noch nicht gefunden. Hab gestern einfach Brainstorming gemacht und mir alles durch den Kopf gehen lassen. Und einige der Fragen, die Du mir in Deinem Beitrag stellst, die sind auch bei mir immer größer geworden:icon_kinn:

Hast du den Termin schriftlich bekommen, als offizielle Einladung oder nur so formlos "bringen Sie das mal vorbei" ???

Der Termin zur Abgabe des: Abgabepakets Teil 3 - Vorbereitung Vermittlungsgespräch wurde von der SB handschriftlich in das Formular eingefügt. Dieses Formular "verlangt" auch eine komplette Bewerbungsmappe, etc
Ich war am Do 2.8. das erste mal überhaupt bei AfA, einfach nur für eine Grundinfo. Wurde sofort "bearbeitet und aufgenommen" der Abgabetermin für o.g. Unterlagen ist für den 9.8. "gefordert"
Am selben Nachmittag hat mich dann eine andere SB angerufen, um den Gesundheitsbogen zu besprechen und hat mir dann während dieses Gesrpäches den Termin 13.8. gegeben für die Abgabe dieses Gesundheitsbogens. Sir meinte noch, sie werde sich eine Aktennotiz dazu machen, das wir dieses Termin 13.8. ausgemacht hätten.

Ich bin jetzt wirklich am überlegen, meine Gedanke ist diese Trmine zu verschieben, schon aus dem Grund innerhalb von 4 Werktagen ist es gar nicht möglich alle Unterlagen bei zu holen. Zudem, ich bin nicht ohne Grund krank geschrieben. Es gibt immer noch genug Tage an denen ich einfach nicht in der Lage bin irgend etwas zu tun.
Wo selbst der Gang in die Küche um sich :icon_pause: zu machen bzw zu holen einfach nur ein Kraftakt ist.
Es sollte doch ausreichend sein diese beiden SB`s schriftlich (per Einschreiben ?) darüber zu informieren?

MfG
Christine
 

Christine55

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
13
Bewertungen
1
So ich habe jetzt ein Anschreiben mit der Bitte um Verschiebung des Abgabetermin des Arbeitspaketes Teil 3 geschrieben.

sehr geehrte Damen und Herren,

am 2.8.2012 war ich bei Ihnen im Haus für eine Vor-Info wie es nach meiner Aussteuerung zum 6.10.2012 für mich weiter geht.
Ich bedanke mich für die freundliche Info.

Von Ihrer Sachbearbeiterin wurde mir unter anderem ein Arbeitspaket Teil 3 – Vorbereitung Vermittlungsgespräch übergeben. Dieses soll ich bis zum 9.8.2012 zurück schicken.

Nachdem ich mir diese Formulare aufmerksam durch gelesen habe möchte ich sie kurz darüber informieren: das ausfüllen dieses Formulare möchte ich lieber mit dem Vermittler zusammen erledigen, wenn geklärt ist wofür ich gesundheilich noch geeignet bis. Zum jetzigen Zeitpunkt ist das noch zu früh, das kann ich selber noch nicht einschätzen.

Einem Gesprächstermin mit einem Vermittler aus Ihrem Haus, nach der ärtzlichen Begutachtung durch Ihren MD, sehe ich gerne entgegen.




Mit freundlichen Grüßen


ist das so in Ordnung????
Ich würde das Schreiben morgen vormittag persönlich abgeben, mir den Empfang bestätigen lassen. Dann wäre dieser Punkt erstmal erledigt
Doma kannst du was dazu sagen??
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.359
Bewertungen
14.626
Hallo Christine,

nicht wundern, dass du erst jetzt eine Antwort bekommst, ich bin "nachtaktiv", am frühen Morgen kann man mit mir noch NIX anfangen und ich mit der Welt auch nicht.

Nun zu deinen Beiträgen...

Ich bin jetzt wirklich am überlegen, meine Gedanke ist diese Trmine zu verschieben, schon aus dem Grund innerhalb von 4 Werktagen ist es gar nicht möglich alle Unterlagen bei zu holen.
Auf irgendwelches Gekritzel auf "Arbeitspaketen" oder telefonische "Einladungen" brauchst du überhaupt NICHT reagieren...bitte verwöhne die AfA nicht jetzt schon mit deinem "unbedingten Gehorsam"...und lass lieber deine Telefon-Nummer dort löschen...

Der Termin zur Abgabe des Abgabepakets Teil 3 - Vorbereitung Vermittlungsgespräch wurde von der SB handschriftlich in das Formular eingefügt. Dieses Formular "verlangt" auch eine komplette Bewerbungsmappe, etc
Rechtsgültig einzuhalten sind NUR schriftliche Einladungen (zum Gespräch beim SB oder zum Arzt /Med. Dienst), ich hoffe du liest das noch ehe du voreilig dein geplantes Schreiben dort abgibst, du bist aktuell noch ganz offiziell AU und brauchst (noch) NICHT nach der Pfeife der AfA zu tanzen. :icon_evil:

Für Gespräche beim SB ist es generell noch ZU FRÜH, denn du bist KRANK und da brauchst du noch keine Vermittler-Gespräche wahrnehmen und VOR einer ärztlichen Untersuchung KANN auch kein "Arbeitspaket" ausgefüllt werden.

Das sind die Unterlagen für "normale Arbeitslose", warum die den Quatsch immer als erste Aktion an die Ausgesteuerten schicken, weiß wahrscheinlich bei der AfA auch kein Mensch.
In den meisten Fällen wird das NIE wirklich mal ausgefüllt, meine Argumentation war nur für den Fall einer direkten Nachfrage an dich vorgesehen, das brauchst du denen nicht schriftlich mitteilen.
Die merken schon, wenn der Kram NICHT abgegeben wird...:icon_twisted:

Pack das Zeug beiseite und "vergiss es einfach", wirst du mal direkt darauf angesprochen, dann weißt du was zu sagen ist dazu, wenn nicht ist es auch gut...DU WILLST das doch nicht ausfüllen, ODER...

Ich war am Do 2.8. das erste mal überhaupt bei AfA, einfach nur für eine Grundinfo. Wurde sofort "bearbeitet und aufgenommen" der Abgabetermin für o.g. Unterlagen ist für den 9.8. "gefordert"
WOZU, was wollen die damit, du bist noch krank bis voraussichtlich Anfang Oktober...du brauchst und kannst dir im Moment keine Gedanken um deine "Vermittlung" machen.

Am selben Nachmittag hat mich dann eine andere SB angerufen, um den Gesundheitsbogen zu besprechen und hat mir dann während dieses Gesrpäches den Termin 13.8. gegeben für die Abgabe dieses Gesundheitsbogens. Sir meinte noch, sie werde sich eine Aktennotiz dazu machen, das wir dieses Termin 13.8. ausgemacht hätten.
Und, wen interessiert das, ob die sich eine Akten-Notiz dazu macht, die Gesundheitsunterlagen gehören zum ärztlichen Dienst und NICHT zur SB...hat sie dich darauf hingewiesen, dass du das in einem Umschlag verschließen solltest, damit SIE da ihre neugierige nase nicht reinstecken wird.

Hat sie dir mitgeteilt, dass ist sowieso ALLES freiwillig, also MUSST du da gar nichts hinbringen am "telefonisch vereinbarten Termin"...wenn da mal wieder jemand Sehnsucht hat dich anzurufen, solltest du darum bitten das zu unterlassen und dir ALLES schriftlich mitzuteilen, z.B. auch die Adresse des zuständigen Med. Dienstes.

Du möchtest diese Unterlagen zu deiner gesundheitlichen Situation lieber nur DIREKT zum Med. Dienst geben /schicken.
Die SB hat gar keinen Anspruch darauf, also ist auch dieser termin völlig überflüssig, für überflüssige Termine brauchst du dich nicht zu entschuldigen. :icon_evil:

Zudem, ich bin nicht ohne Grund krank geschrieben.
GENAU das meine ich ja damit, also lass dich doch nicht jetzt schon von denen dirigieren...noch entscheidest DU wann du was machen möchtest und wann nicht, jedenfalls solange es KEINE schriftliche Einladung (für einen zulässigen Grund) gibt. :icon_daumen:

Es sollte doch ausreichend sein diese beiden SB`s schriftlich (per Einschreiben ?) darüber zu informieren?
Warum willst du denen kostenpflichtig schriftlich was mitteilen, es gibt keine Veranlassung dafür, diese Einladungen sind aktuell nicht "verbindlich" für dich.

ist das so in Ordnung????
Ich würde das Schreiben morgen vormittag persönlich abgeben, mir den Empfang bestätigen lassen. Dann wäre dieser Punkt erstmal erledigt
Nein, das ist nicht in Ordnung, man gibt bei der AfA NIE irgendwelche schriftlichen "Stellungnahmen" ab, wenn das gar nicht notwendig ist.
Der Punkt ist auch SOOO erledigt, morgen (nachher) machen wir die Löschung der Telefon-Nummer klar, damit auch da RUHE einkehren kann.

Doma kannst du was dazu sagen??
Ja, mach erst mal GAR NICHTS...die sollen dich im Moment einfach noch "in Ruhe KRANK sein lassen"...die KK bezahlt dich noch DAFÜR und nicht die AfA...:icon_dampf:

Du hast dort noch nicht mal einen offiziellen Antrag gestellt, du bist denen im Moment noch zu GAR NICHTS verpflichtet...

Wir lesen uns!

MfG Doppeloma
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
Hallo,

und wieder ein Dickes Danke schön an die Doppeloma,


Christine, du bist wohl wirklich vom gleichen Stamm erzogen worden.

Auch ich hatte zu Beginn immer das Gefühl: das muss ich doch jetzt so machen..die haben das doch gesagt.

Inzwischen habe ich gelernt: zwischen dem was die sagen und dem was im Gesetz vorgegeben ist...klaffen Welten...ganze schwarze Löcher...

Mit mir haben sie es ja auf die Spitze getrieben...aber ich werde nicht nachlassen, hier mein Recht zu fordern...

glücklicherweise habe ich keine finanziellen Nöte, so dass ich das Gerichtsverfahren in Ruhe abwarten kann..

was mich allerdings enorm ärgert, das die einfach mit irgendwelchen Vermerken in meiner Akte plötzlich für das SG den Beweis erbringen wollen, dass ich einen ärtzl.Gutachtertermin wissentlich versäumt hätte.
Das ist ein ganz mieser Trick und da hoffe ich, dass mein Anwalt und ich dagegen an kommen..ansonsten fordern wir wirklich die Vereidigung des SB der Afa...mal schauen, ob das klappen kann..
Termin beim Anwalt ist erst nächste Woche.

So, jetzt will ich im WZ staubsaugen..
bis später
 

Christine55

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
13
Bewertungen
1
so, ich habe heute (ich hab früher einfach nicht die Energie gehabt) bei AfA angerufen und der Dame gesagt warum ich die beiden Termine nicht einhalte.
Ganz so wie ihr es mir geraten habt. Und habe dann noch mal nach dem namen gefragt, ihr mitgeteilt ich notieren mir diesen zusammen mit der Urzeit und dem Datum.
Und habe auch noch nach gefragt das ja diese handschriftliche notiz nicht rechtsverbindlich ist. Ihre Antwort nein auf keinen fall, und sie gibt das alles weiter.
Ich habe das Gespräch aufgezeichnet. Hilft vielleicht nicht viel, aber man weiß ja nie

Und ich habe mir einen Anwalt genommen. Mir ist das alles viel zu viel um mir alles zu merken und vor allem zu merken wenn man nich rollt. schaffe ich derzeit nicht.
und notfalls lass ich den mann wirklich alles machen, vom ausfüllen der formulare bis zu den gesrpächen auf den ämtern. ich kann nicht mehr und ich will mich nicht länger veräppeln lassen.

Vielen dank euch allen fürs lesen und helfen
ich halte euch auf dem laufenden
 
Oben Unten