Kirchhof beklagt „Feudalismus“ im deutschen Steuerrecht (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
Interview in der F.A.S.
Kirchhof beklagt „Feudalismus“ im deutschen Steuerrecht
Spezial Das deutsche Steuerrecht belastet die Schwachen und begünstigt die Starken: Das sagt Steuerrechtler Paul Kirchhof im Interview mit der F.A.S. Scharfe Kritik äußert er an den Rettungsprogrammen für Euro-Staaten. Damit werde „Solidarität gegenüber dem Finanzmarkt“ geübt.


Tip:
[FONT=&quot]
[/FONT]
[FONT=&quot]NAOMI KLEIN, DIE SCHOCK-STRATEGIE: DER AUFSTIEG DES KATASTROPHEN-KAPITALISMUS[/FONT]

[FONT=&quot]VERLAG: Fischer (Tb.), Frankfurt[/FONT]
[FONT=&quot]EAN / ISBN: 9783596174072[/FONT]
[FONT=&quot]EINBAND: Broschiert[/FONT]
[FONT=&quot]Erst Schock durch Krieg oder Katastrophe, dann der so genannte Wiederaufbau. Es funktioniert immer nach den gleichen Mechanismen. Wo vor dem Tsunami Fischer ihren Lebensunterhalt verdienten, stehen heute luxuriöse Hotelresorts, im Irak wurden nach dem Krieg die Staatsbetriebe und die Ölwirtschaft neu verteilt - an westliche Konzerne. Existenzen werden vernichtet, es herrscht Wild-West-Kapitalismus der reinsten Sorte. Naomi Klein, Autorin des Welt-Bestsellers »No Logo«, weist in ihrem beeindruckenden Buch nach, wie der Siegeszug der neoliberalen Ideologie in den letzten dreißig Jahren auf extremer Gewalt, auf Katastrophen und sogar auf Folter beruht, um die ungezügelte Marktwirtschaft rund um die Welt von Lateinamerika über Osteuropa und Russland bis nach Südafrika und in den Irak durchzusetzen.[/FONT]
 
Oben Unten