Kindergeldnachzahlung

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

pepi

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Aug 2007
Beiträge
39
Bewertungen
1
Hallo zusammen!"

Mein Sohn (19) hatte von Okt.09 bis Jan.10 eine Arbeit wobei er so viel verdiente, das er aus der BG herausfiel. Die Kindergeldzahlung wurde eingestellt. Das Einkommen des Jungen war so hoch, das er das Ki-Geld auch nicht für seinen Lebensunterhalt brauchte. Nun hat sich die Familienkasse entschlossen für den Sohn die 4 Monate Kindergeld nachzuzahlen (Übergangszeit o.ä. ).

Sohn bezieht ab Feb.10 wieder ALG II und ist in meiner BG . Zuflussmonat für die Ki-Geld Nachzahlung ist Jan.10.

Die Arge will nun die Nachzahlung voll bei mir anrechnen.
Meine Frage: Müssen nicht zumindest die 30 Euro Vers.-Pauschale pro Monat gewährt werden? Wenn ja, wer bekommt diese Pauschale, mein Sohn oder ich.Der Sohn bekommt ab Feb.10 wieder Ki-Geld und die 30 Euro Vers.-Pauschale.
Ich hatte bis Jan.10 einen Minijob mit 75 Euro Einkommen. In dem Freibetrag von 100 Euro sind die 30 Euro enthalten.
Soweit ich weiss gibt es die Vers.-Pauschale nur einmal.

Wer kann antworten? Vielen Dank

Gruss
pepi
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten