• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kindergeldfrage

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Hallo,

mein Sohn (23) sucht nach dem Studium einen Arbeitsplatz und ist arbeitssuchend gemeldet. Nun soll das Kindergeld gestrichen werden. Ist das korrekt?
LG Talassa
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#2
Hallo,

mein Sohn (23) sucht nach dem Studium einen Arbeitsplatz und ist arbeitssuchend gemeldet. Nun soll das Kindergeld gestrichen werden. Ist das korrekt?
LG Talassa
Korrekt, meine ich.

Kindergeld, weil Kind arbeitslos ist

Kindergeld wird für ein über 18 Jahre altes Kind bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres gezahlt, wenn es bei der Agentur für Arbeit oder einem anderen für Arbeitslosengeld II zuständigen Leistungsträger (Arbeitsgemeinschaft/Kommune) arbeitsuchend gemeldet ist und keine mehr als geringfügige Tätigkeit ausübt. Geringfügigkeit liegt vor, wenn die Bruttoeinnahmen im Monatsdurchschnitt nicht mehr als 400 Euro betragen.
Kindergeld

Kindergeld II.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#3
Hallo, ich habe noch einen Punkt vergessen. Wie sieht es in dem Fall mit den Krankenversicherung aus? Muss er sich dann selbst versichern?
LG Talassa
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.293
Gefällt mir
1.455
#4
Kindergeldanspruch besteht tatsächlich nicht, weil dein Sohn einen Arbeitsplatz sucht. Wäre er Ausbildungssuchend bekäme er KG bis 25.

Versichern muss er sich wohl auch selber, denn die Familienversicherung geht nur bis 23.

Vielleicht ist ALG II eine Alternative? Bei dessen BEzug ist man versichert.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#5
Hallo, ALG II wird es wohl nicht geben. Mein Mann hat Einkommen. Das heßt also, dass mein Sohn bzw. wir seine Krankenversicherung zahlen müssen?
LG Talassa
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#6
Es kommt ja ganz auf die finanziellen Verhältnisse an, ob ihm ALG2 zustehen würde trotz Einkommen des Vaters. Es gibt auch ALG 2 nur für die Krankenkassenbeiträge - natürlich muss man diese KK-Beiträge im Antrag aufführen!

Er könnte suchen, ob er für die Zeit der Arbeitssuche ein Jahr als Zivi oder ein freiwilliges Jahr (im Sozialbereich, in der Kultur, in der Politik, im Umweltbereich) einschieben könnte. Dabei gibt es eine Vergütung und versichert ist er auch. Sucht mal nach der zuständigen Stelle in eurer Region im Internet. Es gibt da manchmal unbesetzte Restplätze. Auch das Berufsinformationszentrum (BIZ) bei der Arbeitsagentur weiß meist die Adressen.

Eventuell einfach eine Anfrage stellen an die Krankenkasse des Vaters, ob der Sohn wg. Arbeitssuche als Absolvent familienversichtert werden kann (weiß ich nicht).
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#7
@ela1953, Gavroche
Kindergeld dürfte es ja schon deswegen nicht mehr geben, weil das Kind seine Ausbildung erfolgreich - zumindest nehme ich das an - absolviert hat. Dieses Kriterium ist also der Frage der Ausbildungs-/Arbeitssuche vorgeschaltet, denke ich.

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#8
Hallo, er will auf jeden Fall etwas tun. Falls er keine Arbeit findet beginnt er ein neues Studium. Das haben wir nun der Krankenkasse mitgeteilt. Drückt bitte die Daumen.
LG Talassa
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#9
Hallo,

mein Sohn (23) sucht nach dem Studium einen Arbeitsplatz und ist arbeitssuchend gemeldet. Nun soll das Kindergeld gestrichen werden. Ist das korrekt?
LG Talassa
Hmmmm, 23 und schon das Studium beendet? Dolle Sache.:icon_klatsch:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#10
Hallo, heute möchte ich Euch berichten wie die ganze Sache ausging.
Da mein Sohn keine Stelle findet, hat er sich entschlossen ein weiteres Studium zu beginnen. Die Immatrikulation erfolgt frühestens erst Mitte März. Da er sich zwischen zwei Ausbildungen befindet, wird das Kindergeld weiter gezahlt, höchstens aber 4 Monate. Somit ist er weiterhin bei seinem Vater krankenversichert. Ich kann Euch sagen, dass ich sehr erleichtert bin, denn es gab einige Schwierigkeiten zu überwinden, weil wir noch keine Bescheingung haben. Dass man nach einer Ausbildung und dazu noch arbeitslos ist direkt aus der Familienkrankenversicherung herausfällt finde ich nicht richtig. Da sind wir Eltern doch wieder einmal die Dummen (finanziell)!
LG Talassa
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#11
Ist es ein Masterstudiengang? (Deshalb Bafög-Anspruch)

Oder wie finanziert er dann seinen Lebensunterhalt.
Ein zweites grundständiges Studium dürfte ja nicht gefördert werden.

Interessiert mich, habe ab Herbst 2010 auch einen Absolventen hier.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten