• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kindergeld wird rückwirkend bezahlt

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Durch eine Veränderung muss ich für meinen jüngsten Sohn eine Schulbescheinigung bei der Familienkasse vorlegen. Diese Bescheinigung kann ich aber vor September/Oktober nicht erhalten, da er erst zu dieser Zeit mit seinem Studium beginnt. Das habe ich der Familienkasse schriftlich im Mai mitgeteilt.

Nun stelle ich fest, dass ich für Juli kein Kindergeld für ihn bekommen habe. Ein Rückruf bei der Familienkasse ergab, dass sie mit der Bearbeitung der Vorgänge ca. 8 Wochen im Rückstand sind. Das würde "sicherlich" nachbezahlt, wenn es so ist, wie ich schilderte.

Frage: Wenn ich dann wahrscheinlich im August oder September eine dicke Nachzahlung bekomme, wird das doch wohl nicht als mein Einkommen angerechnet??? Schließlich wird das KG meines Sohnes, der mit mir in BG lebt, monatlich als "sein Einkommen" angerechnet.
 

Arwen

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
1.653
Gefällt mir
1
#2
Hallo

Ich denke nicht, dass es da Probleme geben wird. Immerhin ist belegbar, dass 1-2 Monate kein Kindergeldeinkommen hereinkam, also hätte es in diesem Zeitraum im Gegenzug auch nicht als Einkommen gewertet werden dürfen.

So gesehen hat's sich für mich wieder aufgehoben.


Gruß, Arwen
 
Mitglied seit
19 Jul 2007
Beiträge
136
Gefällt mir
3
#3
Durch eine Veränderung muss ich für meinen jüngsten Sohn eine Schulbescheinigung bei der Familienkasse vorlegen. Diese Bescheinigung kann ich aber vor September/Oktober nicht erhalten, da er erst zu dieser Zeit mit seinem Studium beginnt. Das habe ich der Familienkasse schriftlich im Mai mitgeteilt.

Nun stelle ich fest, dass ich für Juli kein Kindergeld für ihn bekommen habe. Ein Rückruf bei der Familienkasse ergab, dass sie mit der Bearbeitung der Vorgänge ca. 8 Wochen im Rückstand sind. Das würde "sicherlich" nachbezahlt, wenn es so ist, wie ich schilderte.

Frage: Wenn ich dann wahrscheinlich im August oder September eine dicke Nachzahlung bekomme, wird das doch wohl nicht als mein Einkommen angerechnet??? Schließlich wird das KG meines Sohnes, der mit mir in BG lebt, monatlich als "sein Einkommen" angerechnet.
Hallo Rotkäppchen,

wichtig ist das Du den Antrag auf Fortzahlung des Kindergeldes gestellt hast. Und vermerke in dem Antrag, daß Du wegen der derzeitigen Schulferien die angeforderte Schulbescheinigung erst im September /Oktober vorlegen kannst.

Au0erdem bitte die ARGE zur Sicherstellung Eures Lebensunterhaltes um ein entsprechendes Darlehen (bis der KG-Antrag bearbeitet ist).
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#4
Danke, ja, das habe ich im Mai schriftlich mitgeteilt, dass die Uni im Oktober erst anfängt. Gehe davon aus, dass die das auch erhalten haben, denn das ging per Post; das ist etwas weit, um persönlich abzugeben. Die Familienkasse hat in Frankfurt jetzt ein Call-Center (früher ging ja niemand ans Telefon!). Die geben dann nur Auskunft ("z.Z. 8 Wochen Bearbeitungszeit"), schauen aber nicht in die Unterlagen. Ich hoffe das beste.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten