• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kindergeld wegen Lehrstelle gestrichen

leeloni

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Dez 2014
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#1
Hallo, ich hoffe hier kann mir jemand helfen bzw einen Tipp geben. Wir haben ein Problem mit der Familienkasse.
Mein Sohn, 20j alt hat im Februar die Zusage für eine Lehrstelle bekommen.
Gleichzeitig bekam er die Möglichkeit in dem Betrieb bis Beginn der Ausbildung zu arbeiten. Was er auch tat. Verdienst 520€ netto.
Im August begann er dann seine Lehre
Nun hat die Familienkasse das Kindergeld gestrichen und verlangt sogar das gezahlte, von Feb bis Juli zurück. Begründung, mein Sohn hat von Februar bis Juli keine Bewerbungen geschrieben und sich nicht um einen Ausbildungsplatz bemüht.
Hätte er sich wirklich weiter bewerben müssen obwohl die Familienkasse über alles rechtzeitig informiert wurde und alle Unterlagen vorliegen.
Mein Sohn wohnt noch bei mir
Vielen Dank im voraus für eure Hilfe und Tipps
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Caye

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Mrz 2011
Beiträge
856
Gefällt mir
463
#2
Die Familienkasse stellt sich gerne dumm.

Natürlich hast du für deinen Sohn mit Beginn seiner Ausbildung einen Kindergeldanspruch. Wie die Familienkasse hier auf die Idee kommen kann, diesen Anspruch zu verneinen, ist wirklich schon sehr abstrus.

Aber auch in der Zeit, in der dein Sohn seinen Ausbildungsvertrag bereits hatte und daher keine weitere Ausbildungsstelle mehr gesucht hat, hattet ihr einen Kindergeldanspruch, siehe hierzu S 15 des Merkblatts Kindergeld:

"Es steht auch Kindergeld zu, wenn dem Kind bereits ein Ausbildungsplatz zugesagt wurde, es diesen aber erst später antreten kann, z.B. mit Beginn des betrieblichen Ausbildungsjahres."

https://www3.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/mte4/~edisp/l6019022dstbai378751.pdf?_ba.sid=L6019022DSTBAI378754

Allerdings - hier kommt der Haken: Eine sozialversicherungspflichte Tätigkeit von mehr als 20 Stunden pro Woche schließt den Kindergeldanspruch aus.

Da du ja aber schreibst, dass die Begründung für die Kindergeldversagung sei, dass dein Sohn sich nicht beworben habe, und 520€ ja auch nicht viel sind, wird das hier wohl nicht das Problem sein.

Also ist hier ein Widerspruch fällig.
 
Oben Unten