Kindergeld noch nicht eingegangen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

babsi10

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
51
Bewertungen
1
guten morgen,
habe gestern immer wieder versucht über diese hotline zu erfahren warum das kindergeld noch nicht überwiesen wurde, es war nur immer wieder besetzt oder es kam"sie rufen ausserhalb der zeiten an".
Weiss jemand ob sich die Auszahlung des Kindergeldes in BaWü verzögert?
Denn ich bekam die letzten jahren immer zwischen 9 und 12. des monats das kindergeld.
grüsse
babsi
 

Karma

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 April 2008
Beiträge
623
Bewertungen
63
guten morgen,
habe gestern immer wieder versucht über diese hotline zu erfahren warum das kindergeld noch nicht überwiesen wurde, es war nur immer wieder besetzt oder es kam"sie rufen ausserhalb der zeiten an".
Weiss jemand ob sich die Auszahlung des Kindergeldes in BaWü verzögert?
Denn ich bekam die letzten jahren immer zwischen 9 und 12. des monats das kindergeld.
grüsse
babsi
Hallo Babsi10,
Ich möchte dich keinesfalls beunruhigen, aber bei mir/uns ist dieser Fall schon 3-mal eingetreten, zuletzt jetzt im Februar.Erst wird die Zahlung ohne Ankündigung eingestellt.Zuerst denkt man, es kommt halt in diesem Monat etwas später.Nach ca.8-10 Tg. erhält man ein Schreiben der Familienkasse, die möchten dann prüfen, ob man noch Kindergeldberechtigt ist.Diese Prüfung dauert ca. 6- 10 Wochen.Das das KG mit dem ALG II verrechnet wird und es fehlt, interessiert keine Sau.Ich habe in dieser Wartezeit immer nur Druck gemacht, mit Androhung einer Klage und immer wieder bei der Hotline angerufen. Ich halte dieses Verfahren für rechtswidrig.
Gruß Karma :icon_motz:
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.436
Bewertungen
19.278
Kenne ich auch so - mehrfach - Horror!
2 Töchter - Monate kein Geld..

Die Sachbearbeiter bekommste in der Regel NIE an den Apparat!
Was einzig hin und wieder funktionierte, waren diverse Faxe - da bekam man wenigstens ne schriftliche Antwort :icon_party:wenn auch erst 2 Wochen später und garantiert fehlerhaft!

Was letztlich wirklich funktionierte, war ein "letztes Fax" mit der Androhung, sich ins Auto zu setzen, ins Amt zu fahren und jemanden vom Lokalblättchen mitzubringen und Zoff zu machen.
Seitdem habe ich "meinen" eigenen SB, und es funzt sogar Korrespondenz mit Email :icon_twisted:

Ein Witz was mit dem Bürger gemacht wird!
Am besten: hinfahren ;-)
 

babsi10

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
51
Bewertungen
1
Danke für euere Antworten. Bei mir ist diesmal nicht die familienkasse schuld sondern die Bank hat das Kindergeld zurücküberwiesen mit der Begründung"Bei einem Datenabgleich hatten Sie festgestellt dass ich nur eine Vollmacht für dieses Konto habe, und ich müsste als mitinhaberin stehen. Am besten , so die Aussage der Bank, wir sollten das konto ändernz bwz. neu gestalten".
Seit über 10 Monaten wurde das Geld überwiesen und jetzt nicht mehr, denke die bank möchte ein Geschäftchen machen.
babsi
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.436
Bewertungen
19.278
Wie kommt die Bank dazu OHNE deine Genehmigung (schließlich hast du Vollmacht!) DEIN Kindergeld einfach zurück zu überweisen?

Wie funktioniert das mit dem Konto?
Ob du Inhaberin bist oder bevollmächtigt: wenn da Geld auf deinen Namen ankommt, hat die Bank da keinen Zugriff drauf zu tätigen!
Frechheit! Bank wechseln!
 

Ganubi

Elo-User*in
Mitglied seit
14 August 2015
Beiträge
13
Bewertungen
0
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten