Kindergeld behalten?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Marty111

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Januar 2009
Beiträge
20
Bewertungen
0
Mein Kind ist 7 Jahre alt. Ich habe gelesen, dass unter bestimmten Voraussetzungen das Kindergeld nicht angerechnet werden darf. Zum Beispiel, wenn man nachweisen kann, dass das Kindergeld auf das Konto des Kindes überwiesen wird. Gibt es da ein Mindestalter, dass das Kind haben muss?
Was muss ich beachten, wenn mein Kind 7 Jahre alt ist? Oder geht es da nicht?
 
E

ExitUser

Gast
Mein Kind ist 7 Jahre alt. Ich habe gelesen, dass unter bestimmten Voraussetzungen das Kindergeld nicht angerechnet werden darf. Zum Beispiel, wenn man nachweisen kann, dass das Kindergeld auf das Konto des Kindes überwiesen wird. Gibt es da ein Mindestalter, dass das Kind haben muss?
Was muss ich beachten, wenn mein Kind 7 Jahre alt ist? Oder geht es da nicht?


Nein

sry Kindergeld wird voll angerechnet. Ausnahmen sind glaub ich Ü18 mit eigenem Haushalt. Da wird 30 Euro nicht angerechnet. der rest schon.

Ich weiss. Es ist unfair. aber so ist das System nunmal.:icon_neutral:

Hartz 4 muss weg.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
nein die Tipps da sind sehr lückenhaft, es reicht nicht dem Kind das Geld auf ein eigenes Konto zu überweisen, es muss auch ausserhalb der BG sein
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Beachte die Überschrift
Erwachsene Kinder und Kindergeld

Wenn Sie auf Folgendes achtgeben, wird das Kindergeld den Eltern nicht von Hartz IV abgezogen:

Die Kinder bekommen das Geld auf ein eigenes Konto überwiesen. Oder die Eltern können nachweisen, dass sie den Kindern das Geld überweisen.

Die Kinder wiederum könnten andere staatliche Subventionierungen wie BAFög bekommen. Dann gelten komplett andere Regeln als unter der Hartz IV Gesetzgebung.
 
E

ExitUser

Gast
Durch diesen Bericht bin ich eigentlich aufmerksam darauf geworden. Stimmt das dann nicht ?

Hartz IV Kindergeld - Kinder und Armut | Hartz 4 - Tipps und Auswege
Es ist Blödsinn. Wie bereits aufgeführt, gilt Kindergeld in jedem Fall als einkommen, und muss vorrangig vor allen Sozialleistungen eingesetzt werden. Reicht das Kindergeld nicht zur Bedarfsdeckung, wird durch Sozialgeld bis zur Regelsatzgrenze der jeweiligen Altergruppe aufgestockt.
Kinder ab 18, die in einer BG oder allein leben, haben Anspruch auf einen 30-Euro-Freibetrag als Versicherungspauschale.


LG :icon_smile:
 

gerda52

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
369
Dort steht u.a.:

Genaugenommen wird, und das ist im Detail wichtig, das Hartz IV Kindergeld als Einkommen der Kinder gewertet. Speziell wenn die Kinder ausziehen oder erwachsen werden, kann dieser kleine Unterschied spannend werden.
Möchte Dein Kind ausziehen? Doch wohl eher nicht und die Zeit bis zur Volljährigkeit ist doch noch etwas lang.

 

gerda52

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
369
Arania meinte:
auch das minderjährige Kind kann seinen Bedarf selber decken, dazu muss man es aber aus der BG holen
Trotzdem wird das Kindergeld mit in die Beurteilung der Bedarfsdeckung des Kindes einbezogen. Was beim Kind dann nicht benötigt wird, wandert als EK des Bezugsberechtigten in die BG zurück. Verrechnet wird also immer.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten