• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kindergeld (Abzug von ALG2)

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

kleinerMann

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Aug 2006
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
mein 2. Problem:

Meine Mutter hat Kindergeld beantragt. Hat es auch bekommen.
Nun zieht MIR das Arbeitsamt das Kindergeld vom ALG2 ab!!!

154 Euro weniger,
so musste mir meine Mutti (wohl oder übel) das Kindergeld jeden Monat überweisen, sonst kann ich schlecht leben, OBWOHL es nie für mich vorgesehen war (also das ich es vollständig als Geldbetrag bekomme)
Habe mich auch beim Arbeitsamt beschwert, das ich das Geld nicht bekomme und das ich nun 154 Euro weniger habe!
Aber die hatten keine Einsicht.

Kann man da was machen?

Vor allem, hab ich neulich von einem Kumpel gehört, das man Kindergeld nach der Ausbildung eigentlich gar nicht mehr beantragen kann bzw. bekommt man das dann nicht mehr. Und man sollte es der Kindergeldstelle melden. Ist das korrekt? Ich habe jedenfalls noch nie was von gehört und die von der kindergeldstelle haben nie den Mund aufgemacht und gefragt.

na dann... danke im voraus
 

Eka

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
1.635
Gefällt mir
20
#2
Hallo,
Das das Kindergeld vom Arbeitsamt in deinem Fall ALG2 abgerechnet wird, ist völlig normal. Das wurde auch bei der Sozialhilfe so gehandhabt.
Bist du schon über 18 Jahre? Dann steht das Kindergeld dir zu und nicht mehr deiner Mutter und ab dem 18 Lebensjahr muss/müssen die Eltern nachweisen, das es an dem Anspruchsberechtigten geht, in dem Falle bist das du.

Was die restlichen Fragen angeht, wegen Kindergeld nach der Ausbildung werden dir sicherlich die Anderen hier was zu sagen.

LG
Eka
 

kleinerMann

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Aug 2006
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#4
*push*

niemand eine Ahnung? Zwecks Kindergeld nach abgeschlossener Ausbildung.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten