• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kindergarten und Versicherungsbeiträge

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Carmen

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Mai 2007
Beiträge
65
Gefällt mir
1
#1
Hallo zusammen,

ich hätte gerne mal ein bisschen erleuchtung;)

mein kind wird bald drei und soll dann in den kindergarten,
zahlt den kindergarten das amt? - vom regelsatz, wird
daß nicht funktionieren.

desweiteren sind massig versicherungsbeiträge demnächst
fällig, Autoversicherung, Krankenzusatzversicherung und
Haftpflichtversicherung. ich wollte das im folgeantrag eintragen,
aber fand nirgens ein feld dafür?! - muß man das extra beantragen?
oder werden die beträge nicht übernommen?

vielen dank im vorraus, für die lösung meiner probleme
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Also Haftpflicht wird nur übernommen, wenn laut Mietvertrag eine abgeschlossen werden musste, auch die anderen Versicherungen sind leider Privatvergnügen, eine Krankenzusatzversicherung braucht man als ALG II-Empfänger nicht, da man dann unter die Härtefallregelung fällt.
 

Carmen

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Mai 2007
Beiträge
65
Gefällt mir
1
#3
Also Haftpflicht wird nur übernommen, wenn laut Mietvertrag eine abgeschlossen werden musste, auch die anderen Versicherungen sind leider Privatvergnügen, eine Krankenzusatzversicherung braucht man als ALG II-Empfänger nicht, da man dann unter die Härtefallregelung fällt.
bist du dir da sicher?
die haftpflichtversicherung ist schließlich dafür,
das man berechtigte ansprüche begleichen kann und nicht
tiefer abstürtzt?
und wenns um massnahmen geht, ist das auto auch erwünscht,
aber die autoversicherung nicht? - wir haben von meiner schwiegermutter einen diesel und da wirds mit steuer und versicherung richtig übel, weil die
da richtig hinlagen.

also früher hab ich mal gehört, gabs für versicherungen geld.
z.b. für haftpflicht unfallversicherungen usw. zwar nicht viel.
aber immerhin.

ps. die krankenversicherung ist für unser kind, für uns selbst leisten
wir uns den luxus nicht. aber für 60 € wie ein privat-patenient behandelt
zu werden, das war uns für unser kind schon wichtig. das wir eltern nur
abschaum sind, haben wir schon akzeptiert.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#4
Tja, das mag alles richtig sein, aber leider wird bei ALG II so etwas nicht übernommen
Das Kind bekommt eh ohne Zuzahlung alles medizinische was nötig ist, natürlich ist es Eure Entscheidung ob ihr Geld für eine Zusatzversicherung ausgeben möchtet, auch Auto ist Privatvergnügen, leider
 

Donauwelle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jan 2008
Beiträge
1.406
Gefällt mir
125
#5
Wenn du Erwerbseinkommen beziehst, dann gibt es eine Pauschale von 30 EUR für Versicherungen.

Ansonsten sind Versicherungen Privatvergnügen.
 
E

ExitUser

Gast
#6
Haftpflichtversicherungen werden übernommen, wenn Kinder im Haushalt leben. Das ist offensichtlich bei der Fragestellerin gegeben. Einfach mit jeder Rechnung, meistens einmal jährlich, diese in Kopie beigelegt, Antrag auf Übernahme Jahresbeitrag Haftpflichtversicherung stellen! Manchmal wollen sie dann einen Nachweis dass die Zahlung an die Vers. tatsächlich geleistet wurde, das halte ich auch für legitim, und ist auch machbar.

Von den Kindergartengebühren wird man auf Antrag befreit, dieser Antrag ist beim Hort oder Kindergarten zu stellen oder aber bei deren Gebührenstelle, in München bspw. verlangt dann das Kassen- und Steueramt entsprechende Einkommensnachweise, woanders wird das Amt wohl anders heissen.

Nicht befreit wird man von den Essenskosten, bei uns bspw. 62,00 Euro monatlich. Da diese über den Regelsätzen für das Mittagessen pro Kind liegen habe ich da auch immer noch eine Klage laufen auf die Erstattung der Kosten der Differenz zwischen Regelsatzanteil und berechneten Kosten pro Mahlzeit. Gut Ding (oder auch nicht) will wohl Weile haben ...

Gruss
Emily
 

Carmen

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Mai 2007
Beiträge
65
Gefällt mir
1
#7
also danke für die antworten zum teil zwei,
auch wen ich daran schwer knabbern muß.

kann mir nun noch jemand sagen, wie das mit
dem kindergarten läuft? - oder muß ich das auch
vom regelsatz zahlen?

@emily
du bist ein schatz. das ist was ich hören möchte;)
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#8
Du solltest mal bei der Gemeindeverwaltung, dem Jugendamt oder auch dem Kindergartenträger nachfragen, ob es eine Befreiung bzw. Ermäßigung gibt. Es ist wohl von Ort zu Ort unterschiedlich. ARGEn übernehmen die Kosten, soweit ich informiert bin, nicht.
 
E

ExitUser

Gast
#9
also danke für die antworten zum teil zwei,
auch wen ich daran schwer knabbern muß.

kann mir nun noch jemand sagen, wie das mit
dem kindergarten läuft? - oder muß ich das auch
vom regelsatz zahlen?
Guck mal wegen Teil zwei nochmal mein Posting, habe gerade editiert als du schon geschrieben hast.

Nochmal edit: Übrigens fällt mir gerade ein dass man auch einen Teil der Essenskosten die über das aus dem RS Tragbare hinausgehen versuchen kann über die Jugendhilfe zu erhalten (bei uns in München die Stelle "Writschaftliche Jugendhilfen). Ich persönlich finde das mittlerweile den Wahnsinn und tue es nicht mehr, da diese ganze Beantragerei von Kosten-Erlassen jedes Jahr erneuert werden muss und das schon fast eine Arbeitsstelle darstellt - für den HE, an Aufwand.
 

Donauwelle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jan 2008
Beiträge
1.406
Gefällt mir
125
#10
also danke für die antworten zum teil zwei,
auch wen ich daran schwer knabbern muß.

kann mir nun noch jemand sagen, wie das mit
dem kindergarten läuft? - oder muß ich das auch
vom regelsatz zahlen?

@emily
du bist ein schatz. das ist was ich hören möchte;)
M.E. ist das eine Ermessensfallentscheidung, wenn das gezahlt wird. Ansonsten hätte ich da gerne einen Beleg darüber (z.B. BA-Anweisung), dass die PHV bei Familien mit Kindern gezahlt wird.
 
E

ExitUser

Gast
#11
M.E. ist das eine Ermessensfallentscheidung, wenn das gezahlt wird. Ansonsten hätte ich da gerne einen Beleg darüber (z.B. BA-Anweisung), dass die PHV bei Familien mit Kindern gezahlt wird.
Wenn ich auch vieles hier bei unserer ArGe einklagen musste (und noch 7 oder 8 Klagen laufen habe, schmunzel), so war gerade die PHV NIE eine Frage und wurde IMMER anstandslos beschieden und gezahlt. Ebenso wie Klassenfahrten. Mag sein, dass das bundesweit unterschiedlich gehandhabt wird, ich kann nur für meine ArGe in München sprechen. Da ich jetzt erst mal 2 Wochen Urlaub habe werde ich auch nicht dazu kommen, die Bescheide zu scannen, du kannst es also so glauben oder auch nicht.

LG
Emily
 

Carmen

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Mai 2007
Beiträge
65
Gefällt mir
1
#12
@emily

du scheinst, wie wir, einen sachbearbeiter zu haben,
der nur noch widersprüche bearbeiten muß;)

würde dich gerne auf die freundeliste nehmen
und dann erfahrungen austauschen, du scheinst ja
geübt zu sein, im umgang mit den ämtern.
 

Donauwelle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jan 2008
Beiträge
1.406
Gefällt mir
125
#13
@Emily

Ich glaube dir ja, dass es bei dir gezahlt wird. Aber - das ist dann ja noch keine Handhabe dafür, dass man ein Recht darauf hat.

Und nach meinen bisherigen Informationen hat man kein Recht darauf. Versuchen kann man es aber natürlich immer... :cool:
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#14
§16, Abs. 2 SGB II:

(2) Über die in Absatz 1 genannten Leistungen hinaus können weitere Leistungen erbracht werden, die für die Eingliederung des erwerbsfähigen Hilfebedürftigen in das Erwerbsleben erforderlich sind. Dazu gehören insbesondere
1. die Betreuung minderjähriger oder behinderter Kinder....
Allerdings sind in den meisten Kommunen die Jugendämter oder das Sozialamt der Ansprechpartner
 
E

ExitUser

Gast
#15
@emily

du scheinst, wie wir, einen sachbearbeiter zu haben,
der nur noch widersprüche bearbeiten muß;)

würde dich gerne auf die freundeliste nehmen
und dann erfahrungen austauschen, du scheinst ja
geübt zu sein, im umgang mit den ämtern.
Nee, bin ich nicht, und mich hat das Alles zur Genüge fertig gemacht in der Zeit, ich saß trotz zwei kleinen Kindern und Arbeit respektive Arbeitssuche zwischendurch, jedes WoEnde und Urlaub nur am Computer und das ist jedenfalls KEIN Leben, schon gar nicht wenn du in eigentlich wichtigen Lebensphasen sinnvollerweise deine Kinder beim Aufwachsen begleiten solltest, was die dir aber verhindern mit ihren krankhaften Ansinnen. Nur habe ich mich eben auch zur Wehr gesetzt, schon immer, ob das der Fussfessel-Paragraph (schon in der damaligen SH) ist, oder dieser absolut schizophrene Zwang und Schikanen, weil irgend ein SB persönliche Probleme hat und meint er muss diese an ihm vermeintlich Ausgelieferten abreagieren. Ich hatte auch "ehrbare" SBs, aber wehe, das ist mal nicht der Fall, dann machen die dich bedingungslos ein, und wenn jemand prinzipiell nicht sozialfähig ist bzw. nicht gesund im Kopf, dann helfen beschwichtigende und auf Vernunft einwirkende Mechanismen leider nicht. Ansonsten bin ich die Geduld in Person, aber immer nur bis ein gewisses Maß erreicht ist.

Gruss
Emily
 

Carmen

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Mai 2007
Beiträge
65
Gefällt mir
1
#16
ich muß den thread leider noch mal aus der versenkung holen,
da ich emily nicht anschreiben kann, sie ist jetzt gast und somit
hab ich keine pn funktion mehr.

haben noch andere von euch eine zusage über versicherungsbeiträge,
in meinem fall Privathaftpflichtversicherung?
ich bräuchte mal einen bescheid darüber, gerne auch per PN.

mfg

carmen
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten