Kindergarten Beitrag (Nachzahlung)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

saschah

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juni 2008
Beiträge
61
Bewertungen
0
Hallo zusammen,
ich habe eine kleine Frage,denn es könnte bei mir zum Problem werden.

Meine große Tochter wird im Mai 6 Jahre und geht ab August zur Schule.
Seit letztem Jahr (nach den Sommerferien) wurden für die Kiga`s Neuregelungen getroffen, man muß für ein Jahr immer einen Vertrag eingehen, meine Tochter war bis Dato immer nur vormittags bis 12 Uhr im KIGA, als die neuen Verträge kamen bat mich meine Tochter, das sie doch bis über Mittag (14Uhr) da sein möchte und dort auch zu Mittag essenmöchte.
Vom Jugendamt kam dann ein Brief das wir alles offenlegen sollten wegen der Berechnung des Beitrages, was wir auch taten, denn die ganzen Jahre davor mussten wir nichts an monatlichen Beiträgen zahlen, daher dachten wir jetzt auch nicht.
Seit Mai 08 geht meine Frau arbeiten ich glaube 80 Stunden im Monat.
Da wir ja aber Arge bekommen, steht uns ja monatlich nur ein gewisser Betrag zr Verfügung, also egal was meine Frau zuviel verdient behält die ARGE ein.
Wir bezahlen schon das Mittagessen im Kiga (das sind im Monat ca.45 Euro) was schon hart ist....naja was man alles fürs Kind tut.
Jetzt kam heute der Bescheid wir fallen in die Stufe I und müssten monatlich 28,50 Euro zahlen........Knapp 70 Euro im Monat für den Kindergarten......wie sollen wir das denn machen, nicht nur das, wir sollen demnach 200 Euro nachzahlen (von letztes Jahr bis jetzt) Ich habe auch noch eine kleine Tochter die dieses Jahr in den Kiga kommt, wenn der Betrag bleibt werde ich meine kleine Tochter nicht den Luxus mit dem Kiga bieten können, denn die große kommt in die Schule da sind wir schon 150 Euro für den Schulranzen losgeworden und die Bücher und Schulutensilien wollen ja auch bezahlt werden.......Ich habe nun mit der Frau fom Jugendamt telefoniert und erläutert das es für uns viel Geld ist allein die Nachzahlung. Jetzt möchte sie die Lohnabrechnung und die ganzen Bescheide vom letzten Jahr.....um das noch mal zu kontrolieren...
SOllte ich das wirklich bezahlen müssen, werde ich meiner großen Tochter wohl mitteilen müssen, da sich den Kiga nicht mehr bezahlen kann und irgendwo was kürzen muss....*lol* was soll ich noch kürzen, Meine Kinder wachsen und ich kann den nicht mal was neues zum ANkleiden kaufen, weil das Geld nicht mehr da ist, seit meine Frau arbeiten geht , werden wir nur noch benachteiligt, im Endeffeckt wäre es besser keiner von uns würde arbeite gehen, was wir aber nicht wollen.

Ich weiß echt nicht mehr wie ich das bezahlen soll....
Vieleicht weiß eine einen Tip oder Rat.......
Ich finde auch nicht mehr den Brief wo drauf steht, ab wieviel Einkommen im Jahr hier man bezahlen muss (Kreis Viersen)
Was ich auch blöd finde, das Jugendamt berrechnet auch noch das Brutto Einkommen an und nicht das Netto.....(glaube ich gelesen zu haben)

Vielen Dank :) fürs zu hören.....bzw. lesen
 

neuling08

Elo-User*in
Mitglied seit
2 August 2008
Beiträge
388
Bewertungen
2
hallo

ich kann dir mal schreiben wie es bei uns ist.

Wir sind ALG 2 Aufstocker heißt mein Mann geht voll arbeiten.
Er bekommt jeden Monat unterschiedlich lohn so das wir manchen Monat ALG 2 von der Arge bekommen manchmal nicht.

Uns hat das Jugendamt gesagt bzw so war es auch im letzen Jahr wenn wir ALG 2 bekommen egal wieviel bekommen wir den Kindergartenplatz voll bezahlt.

Bei uns ist auch so das wir unser Kind "Nur" 5 stunden in den Kindergarten bringen dürfen da ich nicht arbeite sondern nur mein Mann vielleicht leigt es daran geht ihr beide arebiten??

geht ihr beide arbeiten vielleicht liegt es daran

übrigens um die Essengeld wirst du nicht drum herum kommen die müssen alle zahlen.

LG neuling
 

saschah

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juni 2008
Beiträge
61
Bewertungen
0
Hallo neuling,

das mit dem Essengeld, geht ja auch klar, bezahl ich ja schon seit letztem Jahr.... nur kann ich mir das leider dann nicht mehr erlauben...
Nein es geht nur meine Frau arbeiten, ich bin im Erziehungsurlaub...... in dem Fall bin ich also Hausfrau/Mutter ........ Hausmann/Vater :)

Wir haben die große auch nur auf die hohen Stunden legen können, da die PLätze frei waren und meine Tochter so gebettelt hat da ihre Freundin ja auch bis mittags da ist....
Wenn ich bedenke in dem Kindergarten ist eine Familie (Hartz IV) da ist das Kind bis 16 Uhr drinn und die müssen nichts bezahlen....
 

neuling08

Elo-User*in
Mitglied seit
2 August 2008
Beiträge
388
Bewertungen
2
hallo

ja so ist es bei uns als ALG 2 auftstocker eben auch das dann der Kitaplatz geszahlt wird und müsste dem nach bei euch ja auch so sein aber vielleicht ist das auch von Bundesland zu Bundesland unterscheidlich sicherlich wird dir von den anderen Forenteilnehmern noch jemand antworten der die mehr auskunft geben kann.

LG neuling
 

saschah

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juni 2008
Beiträge
61
Bewertungen
0
Ist schon traurig, das wenn man Kinder hat soviel Kosten auf einem zu kommen, ich weiß auch nicht wie ich die 200 Euro Nachzahlung machen soll,
da wird einem garnicht geholfen...... irgendwo habe ich aber gelesen das zb von dem Kindergeld , was ja als Einkommen angerrechnet wird, 30 EUro pro Kind zu stehen, was die Arge aber verschweigt, dann könnte ich meinem Kind wenigstens die Nachmittage lassen.....
Hab meiner Tochter gerade gesagt das wir uns das nicht mehr erlauben können......die tut mir richtig Leid, das bricht einem das Herz :-(

..........
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten