KINDERARMUT Zwischenbericht des Aktionsbündnisses gegen Sozialabbau

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Eine Gewöhnung an die Kinderarmut registriert das Aktionsbündnis gegen Sozialabbau aus Lehrern, Gewerkschaftern, Sozialarbeitern, Seelsorgern. Und das sei nach der Tatsache, dass nun drei Millionen Kinder in Deutschland in Armut leben, der zweite Skandal, stellten am Montag Pfarrer Volkhard Guth und der Lehrer und Gewerkschafter Bernd Heyl in einem Zwischenbericht fest.
Sozialdatenreport
Guth bat die als Gast des Bündnisses anwesende Stadtverordnete Waltraud Quick (CDU), die Aktualisierung des Sozialdatenreports im Sozialausschuss zur Sprache zu bringen. Laut Report von 2007 lebten damals bereits ein Drittel der Rüsselsheimer an oder unter der Armutsgrenze. Im Gefolge der Finanzkrise sei die Zahl vermutlich gestiegen. Kinderarmut in Deutschland beeinträchtige Wohnen, Gesundheit, Bildung, soziale und kulturelle Teilhabe. Kinder litten unter dem Ausschluss von Entwicklungsmöglichkeiten.
Das Bündnis organisierte Veranstaltungen zum Thema, zwei Gespräche seien mit Sozialdezernent Jo Dreiseitel (Grüne) geführt worden. "Als Resümee müssen wir festhalten, dass mehr über Armut und Kinderarmut gesprochen wird, die politisch Verantwortlichen und insbesondere der Magistrat das Thema aber weiterhin nicht als gesellschaftliches Kardinalproblem akzeptieren."
Main-Spitze - Politiker sollen anpacken

Wieviele "Bündnisse" gibt es eigentlich noch?
 

left

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.269
Bewertungen
69
Viele machen viele Bündnisse, warum nicht ein Bündnis zu einem Thema.
Genau so ist es bei mit den vielen Gewerkschaften,
darum z.B. ein Bündnis für Mindestlöhne.
Ne so kackeiern sie rum und erreichen nichts.
Geht es hier auch nur um Pöstchen?
 
E

ExitUser

Gast
Viele machen viele Bündnisse, warum nicht ein Bündnis zu einem Thema.
Genau so ist es bei mit den vielen Gewerkschaften,
darum z.B. ein Bündnis für Mindestlöhne.
Ne so kackeiern sie rum und erreichen nichts.
Geht es hier auch nur um Pöstchen?

Frage ich mich auch schon lange, statt ein Bündnis zu machen, lieber viele, die einzeln nichts erreichen.

Liegt vielleicht auch an den "oberen Etagen".
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten