Kind obwohl in Ausbildung Termin bekommen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Milas

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 April 2017
Beiträge
74
Bewertungen
3
Hallo,
heute kam Post vom Jobcenter an.
Zuerst einmal direkt an mein minderjähriges Kind. Sollte so etwas nicht an Erziehungsberechtigte gehen ?
Bei dem Schreiben handelt es sich um eine Einladung incl Rechtsfolgebelehrung und auch "wenn Sie ohne wichtigen Grund dieser Einladung nicht Folge leisten...10 Prozent Minderung.."

Man möchte mit meinem Kind über seine "berufliche Situation" sprechen, was unlogisch ist da seit September in Ausbildung, dies ist auch dem Jobcenter bekannt.

Der Termin ist zwar nachmittags dennoch fragen wir uns was das ganze soll ?
Ausbildung ist wie gesagt bekannt und wird auch noch einige Jahre laufen bis beendet ist, was möchte man denn da bitte über die berufliche Situation sprechen ?

Ich habe mal im Forum gelesen dass das Jobcenter die Themen des Termines im Schreiben angeben muss und man nicht verpflichtet ist sich über anderes zu äussern. Daher fragen wir uns was das ganze soll.

Aktuell stehen sehr viele Prüfungen an da es auch um das Bestehen der Probezeit geht, da wird jede freie Minute gelernt, der Termin mit diesem Thema klingt da eher nach vergeudeter Zeit die man besser mit den Büchern verbringen sollte.

Wie würdet ihr hier vorgehen ?

Danke
 
E

ExitUser

Gast
Kommt drauf an,bekommt das "Kind" noch Leistungen vom JC?
Hört sich für mich so an, denn das Kind ist ja angeschrieben worden und es werden 10% Sanktionierung angedroht.

Ich würde stellvertretend als Erziehungsberechtigter ohne das Kind zum Termin erscheinen.

Grüße
Murphy
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.042
Selbst wenn das Kind keine Leistungen vom JC bezieht aber dennoch zu Hause bei den leistungsbeziehenden Eltern wohnt, könnte es hierbei darum gehen, dass das Kind über seine Rechte und Pflichten als erwerbsfähige Person innerhalb der BG mit seinen Eltern informiert werden soll. Schließlich dürfte doch das Azubigehalt des Kindes mit in die Berechnung der BG einfließen.
 

Milas

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 April 2017
Beiträge
74
Bewertungen
3
Hallo,

Kind bekommt einen einstelligen Betrag da ansonsten Bedarf durch Unterhalt & Kindergeld gedeckt ist.
Azubigehalt gibt es keines da Ausbildung die monatl. kostet.
Ich selbst werde wohl noch für längere Zeit krankgeschrieben sein, Termine kann ich aktuell keine wahrnehmen.
 

Zerberus X

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2016
Beiträge
1.204
Bewertungen
470
Hallo,

Kind bekommt einen einstelligen Betrag da ansonsten Bedarf durch Unterhalt & Kindergeld gedeckt ist.
Azubigehalt gibt es keines da Ausbildung die monatl. kostet.
Ich selbst werde wohl noch für längere Zeit krankgeschrieben sein, Termine kann ich aktuell keine wahrnehmen.
Auch KDU ?
 

Milas

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 April 2017
Beiträge
74
Bewertungen
3
Gesamteinkommen - Unterhalt & Kindergeld = einstelliger Betrag der noch vom Amt an das Kind geht.

Abgesehen davon habe ich jetzt eine Mail an dir, bis dato mir unbekannte, Sb geschickt und erneut mitgeteilt das dem Jobcenter vorliegt das Azubi und weshalb Gesprächsbedarf um berufliche Situation vorliegt.
 
E

ExitUser

Gast
Gibt es schon eine Antwort der SB?
Ich habe nämlich das gleiche Schreiben bekommen.
Mein Sohn geht allerdings für mindestens 2,5 Jahre noch zur Schule.

Murphy
 

Milas

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 April 2017
Beiträge
74
Bewertungen
3
Hallo,

die bis dato unbekannte SB hat den Termin abgesagt da kein Grund für den Termin vorlag.
Anscheinend wurde wohl von einer anderen Abteilung gemeldet das Fragen bezüglich der Ausbildung vorliegen würden.
Da dem nicht so war wurde nach Absprache der Termin abgesagt (natürlich schriftlich von Seiten der SB so das nicht hinterher evtl Kürzungen etc im Raum stehen könnten)

@Murphy
Frag am besten beim SB nach um was es genau geht falls ihr keinen Sinn im Schreiben seht.
 
Oben Unten