Kennt einer was von der GFN AG IAS Integration Assessment??

Leser in diesem Thema...

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 April 2014
Beiträge
2.020
Bewertungen
1.137
Heute erreicht mich die Einladung zu folgender Veranstaltung hier nur die Info abgebildet.Einladung ist mit § und ich werde auch hingehen.

Laufe eigentlich über die DRV als Rehafall und nächstes Jahr startet ne Umschulung
sollte eigentlich schon dieses Jahr gestartet haben aber ich will nicht in ein BFW und wills bei nem örtlichen Träger machen.Das nur mal nebenbei.Deswegen ein wenig Trouble gehabt mit der DRV was sich ja nun geklärt hat zu 90%.Es wird auf jeden Fall was starten bei mir im Frühjahr 2016.

Nun habe ich vom JC eben diese Einladung bekommen...dachte sie dürfen mir sowas nicht anbieten wenn ich übder die RV laufe als Rehafall?
Da ich aber im Grunde genommen ein neugieriger Mensch bin werde ich mir mal anhören was sie "anzubieten" haben.

Im Anhang das Infoblatt dazu:
 

Anhänge

  • gfn.jpg
    gfn.jpg
    119,1 KB · Aufrufe: 322

kunde 33

Elo-User*in
Mitglied seit
20 September 2014
Beiträge
196
Bewertungen
208

libertad

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2014
Beiträge
1.310
Bewertungen
518
Scheint sich tatsächlich um Weiterbildung zu handeln.
Das ist schon ein positiver Unterschied zu den üblichen "Fördermaßnahmen" die übers JC angeboten werden.

Weiterbildung über JC oder Agentur leidet natürlich auch viel zu oft am knappen Budget - man braucht ja noch Geld für Lamaführungen etc.
 

Mindfreak11

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Oktober 2015
Beiträge
30
Bewertungen
4
Ich wurde gezwungen mir deren "Informationsveranstaltung" anzuhören. Die fand im großen Saal im Jobcenter statt und dauerte 45 min. Ein sehr motivierter Redner erzählte wie gut die Maßnahme sein solle. Dabei stellte er immer Fragen die die Anwesenden (ca. 25 Langzeitarbeitslose) beantworten sollten. Zum Beispiel
- wer hat schon mal Spaß im Job gehabt?
- Wie ist dann das Gefühl nach der Arbeit? Man fühlt sich stark, positiv.... ect..
- Wer hat einen Beruf gelernt und ist damit unzufrieden, würde lieber etwas anderes machen?
und weitere psychologische Taktiken, die das Unternehmen positiv abgrenzen sollen. So gibt es sogar Kaffee und Kekse, bei Teilnahme der Maßnahme! Wow, das dürfte so einige überzeugen!
Der Sprecher könnte einem labilen Menschen wohl auch drei Waschmaschinen andrehen, so gut macht er seine Arbeit. Das seine persöhnlichen Erlebnisse von früher und weitere positive Erfahrungen mit anderen Teilnehmern in der Vergangenheit, die erst ihren Job verfehlt haben und aufgrund dieser Super-Maßnahme ihre wirkliche Berufung gefunden haben alle erstunken und erlogen sind merkt man, wenn man schon öfter solch einen Mist gehört hat.
Das ganze ist eine Berufsfindungsmaßnahme, die 5 Tage der Lebenszeit raubt. Jeweils von 8 - 16 Uhr (30min Pause, Fahrkosten werden auf Wunsch vom JC erstattet). Am letzten Tag wird ein Gespräch zu dritt mit seinem Fallmanager im Jobcenter geführt.
Auch gesundheitliche Differenzen, die in dieser Maßnahme erörtert wurden werden weitergegeben.
Ich habe mich dazu entschieden, die 5-tägige Lebenszeitverschwendung nicht zu machen (man kann den Raum nach der Sabbelei wieder verlassen). An dem Tag blieben etwa die Hälfte sitzen und haben wohl den Wisch unterschrieben.
Die GFN hat auch Maßnahmen die zwei oder drei Jahre laufen. So wollen sie natürlich die Bewerber ködern, um die langen Maßnahmen zu besetzen um richtig abkassieren zu können. Ich kann mir vorstellen, dass im Gespräch mit der Fallmanager/in/Sachbearbeiter/in dies "angeraten" wird und man den Mist dann im schlimmsten Fall drei Jahre machen muss. Aber wenn es Kaffee für Lau gibt.... ;)
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.610
Bewertungen
19.158
Hallo @Mindfreak11,

du hast wohl versehendlich einen Thread von 2015 aufgegriffen und deine Erfahrung hier geschildert,
da du keine Fragen zum Thema hast schließe ich diesen Faden.
 
Oben Unten