Keinen Folgeantrag bekommen, Bewilligung läuft bis einschließlich Februar (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

56er

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Juli 2008
Beiträge
115
Bewertungen
15
Hallo; ich werde in diesem Jahr 64 Jahre alt. Mein letzter Bewilligungsbescheid ging bis Februar 2016. Normalerweise bekam ich immer per Post einen Folgeantrag zugeschickt, etwa 6 Wochen vor Ablauf des letzten Bewilligungsbescheides. Nun haben wir Februar 2016 und meine Bewilligung läuft Ende des Monats aus. Leider wurde mir kein Folgeantrag zugeschickt. Was nun. Bekomme ich jetzt ab März kein Geld mehr? Können die das so einfach? Mich in die Rente auf diese Art und Weise zu schicken?
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
AW: keinen Folgeantrag bekommen..............

Dann gehe sofort zum Jobcenter und besorge dir die dafür erforderlichen Formulare für den Folgeantrag.

Darauf darfst du dich nicht verlassen, dass man dir automatisch ein Folgeantrag zuschickt.

Da musst du schon selber reagieren und den Folgeantrag rechtzeitig stellen.

Man weiß ja dass die Antragsbearbeitung nicht nur ein paar Tage dauert, deswegen kann ich nicht verstehen wieso man dann bis auf das äußerste wartet.

Brauchst ja schließlich Geld zum Leben.

Wenn die Antragsbearbeitung bis Anfang März nicht mehr reicht, kannst du ja immer noch einen schriftlichen Antrag für einen Vorschuss beim Jobcenter stellen.

Also direkt selber zum Jobcenter gehen und um die Auszahlung eines Vorschusses bitten( dazu aber schriflticher Antrag für Vorschuss schreiben und dem Sachbearbeiter vorlegen)
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.986
Bewertungen
14.926
AW: keinen Folgeantrag bekommen..............

Bekomme ich jetzt ab März kein Geld mehr?
Bitte stelle umgehend deinen Weiterbewilligungsantrag, du findest im Net auch das Formular
du brauchst nur "ALG II Weiterbewilligung" eingeben, das ganze reichst du bitte persönlich
beim Jobcenter gegen Empfsbestätigung auf der Kopie ein.

Mein letzter Bewilligungsbescheid ging bis Februar 2016.
Hier mal eine Frage stand in dieser Bewiligung ggf. etwas von Rentenbeantragung?

Können die das so einfach? Mich in die Rente auf diese Art und Weise zu schicken?
Nein so geht das nicht, du mußt vorher schriftlich davon in Kenntnis gesetzt werden.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.831
Du kannst Dir den Antrag wie bereits beschrieben auch aussem Netz ziehen und persönlich einreichen, gegen Nachweis versteht sich. :icon_stop:
Beim Abgeben darauf verweisen, dass Du ohne vorherige Ankündigung den neune Bewilligungsantrag nicht wie sonst zugeschickt bekommen hast und darum bitten, die Bearbeitung vorzuziehen.
Das können die machen und haben se bei mir sogar mal gemacht, obwohl ichs selber versemmelt hatte, den Antrag zeitig abzugeben. :biggrin:
 

webeleinstek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
1.046
Bewertungen
816
Normalerweise bekam ich immer per Post einen Folgeantrag zugeschickt, etwa 6 Wochen vor Ablauf des letzten Bewilligungsbescheides. Nun haben wir Februar 2016 und meine Bewilligung läuft Ende des Monats aus. Leider wurde mir kein Folgeantrag zugeschickt.
In der Stadt wo Du wohnst scheinen die im Moment etwas langsam zu sein. Bei mir läuft es auch Ende des Monats aus. Normalerweise bekam ich die WBA immer ca. 6 Wochen vor Ablauf. Nachdem ich am 20.01 immer noch keinen hatte, habe ich mir einen aus dem Internet gezogen und den dann per Fax geschickt. Eine Woche später traf dann doch der WBA ein. 5 Tage später lag die Bewilligung vor. :biggrin:

Es kann durchaus sein, dass der noch kommt. Aber da würde ich mich nicht drauf verlassen und den schnellsten einreichen. Noch könnte es übergangslos klappen.

Das Ende der Bewilligungszeitraums ist das Einzige, was ich immer im Kopf habe und nervös werde, wenn ich 6 Wochen vor Ablauf meinen Folgeantrag noch nicht habe. Bisher hat es immer funktioniert. Dieses Jahr waren sie extrem spät.
 

Ines2003

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
1.399
Bewertungen
419
Seit dem damals beim Datenschutzbeauftragen Beschwerden über die Versendungsform Infopost mit dem der Weiterbewilligungsantrag versendet wird eingegangen sind, haben anscheinend einige Jobcenter diesen Service eingestellt.
 

Geht Doch

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Februar 2016
Beiträge
74
Bewertungen
10
Du kannst auch einen Formlosen Weiterbewilligungsantrag stellen. Der hat ebenso Rechtsgültigkeit wie die Vordrucke.
 
Oben Unten