Keine Weiterbewilligung von Alg2 wer zahlt nun Miete Krankenversicherung usw

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

jabadoo123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Juni 2009
Beiträge
130
Bewertungen
4
Hallo Aha hat unseren Antrag auf Alg2 abgelehnt nun läuft die Sache per Anwalt und es geht vors Sozialgericht.Nun meine Frage wer kommt in der Zeit für die Miete Krankenversicherung auf bekommt man da Geld vom Sozialamt ich habe keinerlei sonstige Einkünfte und bin mit der Miete nun schon 3 Monate im Rückstand sprich ich hatte schon die fristlose Kündigung im Briefkasten.Ich bin seit fast 10 Jahren arbeitslos und seit jahren in diversen Rechtsstreits mit der AHA nun habe ich endlich einen Umschulungsplatz für Juli bekommen und die Aha will mich mit allen Mitteln aus der Statistik bekommen und die Umschulung offensichtlich nicht zahlen.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Es gibt schon seit über drei Monaten kein Geld mehr und es gibt keinen Eilantrag beim SG?
 

jabadoo123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Juni 2009
Beiträge
130
Bewertungen
4
Nein gibt es nicht es liegt beim Anwalt und die AHA hat die Akte noch nicht übersendet zum Anwalt.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Dann ist es anscheinend nicht so dringend:cool:
 
R

Rounddancer

Gast
Wenn es dringend wäre, dann säße ich da höchstpersönlich auf dem Tresen des Sozialgerichts, in der einen Hand meinen Kontoauszug, in der anderen Hand die Kopie meines Hartz IV Antrages und aller vorhandenen Unterlagen,- und würde auf eine Eilentscheidung drängen.

Merke: In Deutschland werden immer die größten Schreier zuerst befriedigt, das beginnt schon im Kinderzimmer in der Geburtsstation des Krankenhauses. Wer da still und ruhig ist, den übersieht man.
 

jabadoo123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Juni 2009
Beiträge
130
Bewertungen
4
Naja so ruhig bin ich nicht von der AHA habe ich schon eine Androhung eines Hausverbotes bekommen,im letzten Jahr.Nur die Unterlagen sprich Ablehnungsbescheid der AHA und der der Widerspruchstelle liegen beim Anwalt und dieser ist auch noch krank im Moment:icon_kotz:seine Sekretärin meint eine beschleunigung des Verfahrens würde nur mit der Akte der AHA gehen und die AHA hat die Akte aber noch nicht übersendet.Mehr Unterlagen gibt es ja nicht außer der beiden Ablehnungsbescheide.
 
E

ExitUser

Gast
§ 1 Aufgaben des Sozialgesetzbuchs
(1) Das Recht des Sozialgesetzbuchs soll zur Verwirklichung sozialer Gerechtigkeit und sozialer Sicherheit Sozialleistungen einschließlich sozialer und erzieherischer Hilfen gestalten. Es soll dazu beitragen, ein menschenwürdiges Dasein zu sichern, gleiche Voraussetzungen für die freie Entfaltung der Persönlichkeit, insbesondere auch für junge Menschen, zu schaffen, die Familie zu schützen und zu fördern, den Erwerb des Lebensunterhalts durch eine frei gewählte Tätigkeit zu ermöglichen und besondere Belastungen des Lebens, auch durch Hilfe zur Selbsthilfe, abzuwenden oder auszugleichen.

Dein Anwalt ist eine Schnarchnase, wenn er Dir nicht sofort Geld beschaffen kann. Du könntest bei der ARGE eine Soforthilfe beantragen und gleichzeitig dies per Einstweilige Verfügung aus Notgründen einfordern.
Lies Dir auch einmal den SGB I durch. Die allgemeinen Rechte sind da - und gar nicht schlecht - definiert.
 

jabadoo123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Juni 2009
Beiträge
130
Bewertungen
4
Also würden es reichen wenn ich die beiden Ablehnungsbescheide,das Schreiben das ein Verfahren vorm Sozialgericht läuft,die fristlose Kündigung aufgrund offener Mieten,das Schreiben der krankenkasse das seit 31.03 kein Versicherungsschutz mehr besteht und einen aktuellen Kontoauszug nehme und damit zum zum Sozialgericht gehe ???
 
E

ExitUser

Gast
Stelle sofort einen schriftlichen Antrag bei der ARGE auf Soforthilfe, nimm einen Zeugen mit und übergib den Antrag direkt im Gespräch. Bekommst Du nichts, gehst Du zum SG (könnte man auch vorsichtig bei der ARGE ankündigen). Nimm den Zeugen mit oder laß Dir die Ablehnung von ihm schriftlich bestätigen und nimm dies mit.
Welche ARGE ist das? Vielleicht gibt es hier professionellen Beistand.

Noch ein Tip: Wenn Du sprechen willst, atme vorher ein! Dann klingt Deine Stimme ausdrucksstärker und machtvoller und die gepreßten Oberwellen entfallen.
 

jabadoo123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Juni 2009
Beiträge
130
Bewertungen
4
Zuerst einmal vielen Dank für die ganzen Informationen und Tips:icon_daumen:

Ich werde dann nachher nochmal vorstellig bei der AHA in Werl,obwohl mir dort ja schon mitgeteilt wurde das sie da nichts machen weil ich war ja erst am Dienstag da bezüglich Geld für Miete usw da wurde vom Chef der AHA gesagt sie machen da nichts weil das so von der Widerspruchsstelle entschieden wurde,das wir nicht Bedürftig wären und die Sache ja vor Gericht geht.
 

jabadoo123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Juni 2009
Beiträge
130
Bewertungen
4
Wo die Zahlung der Miete krankenkasse usw abgelehnt wurde am Dienstag war aber ein Zeuge dabei,kann ich dann nicht gleich sofort zum Sozialgericht ?
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Wie jetzt Ihr seid nicht bedürftig, wovon lebt Ihr denn die ganze Zeit ?
 
E

ExitUser

Gast
Für so etwas braucht man keinen Rechtsverdreher. Der scheint ja alles noch komplizierter zu machen.:icon_neutral:

Wenn sich schon Mietschulden angehäuft haben und nicht zurückgezahlt werden können, liegt die Bedürftigkeit doch auf der Hand.

Antrag stellen und bei Ablehnung sofort Eilantrag beim Sozialgericht stellen.
 

Nur_mal_So

Elo-User*in
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
203
Bewertungen
0
Grundsätzlich wäre doch erstmal die Frage interessant, wieso denn die Arge den Antrag mit dem Hinweis "nicht bedürftig" abgelehnt hat?

Das saugen die sich ja nicht aus den Fingern (zumindest nicht immer)!

Also, was könnte denn die Arge auf den gedanken gebracht haben dass du nicht bedürftig bist?

Das würde unter Umständen helfen dir Tipps zu geben, gibt es nämlich einen klaren Hinweis darauf warum abgelehnt wurde, kann man entsprechende Unterlagen, die den Ablehnungsgrund widerlegen gleich mitnehmen zum Sozialgericht...sonst dauert das evt. länger.

Gruß
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten