Keine und falsche Information von SB

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

kulan

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
13 März 2009
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo
War Anfang des Monats beim JobCenter und wollte Information in Bezug Darlehnen wegen nicht bezahlter Rechnung und angekündigte Sperrung an Stadtwerke für Gas/Wasser/Strom.
Hatte schon einen Bescheid wegen Sperrung und habe mir das Geld von Freund geliehen und bezahlt.
Meine Sachbearbeiterin sagte das sie dann nichts tun könnte.Den Antrag nicht angenommen und meinte das sie damit eh nicht durchkommt.Auf die Frage wie ich dann vorgehen muss sagte sie mir das ich zu den Stadtwerken muss und einen Antrag holen muss.Ich habe 2 mal gefragt ob es wirklich so ist und sie wiederholte es .
Okay,ich also heute zu den Stadtwerken-Sperrung war für 01.04.09 angekündigt- und dort wunderte man sich nur weil ich den Antrag am JobCenter bekomme würde.
Auf die Frage ob die Grundsteuer fürs Haus bezahlt wird sagte die SB das sie es nicht weiß .Ich fragte wo ich das erfahren kann als Antwort kam:Das kann ich ihnen auch nicht sagen.
Auch ist die SB mir gegenüber so unfreundlich,sagt nicht mal Guten Tag und schreit wenn ich anklopfe immer aus dem Neben zimmer im bösem Ton :moment da! redet im extrem unterschwelligen Ton mit mir als wenn ich Almosen haben möchte ,sagt immer:Sie bekommen doch alles was wollen sie denn noch? das in jedem 2. Satz von ihr.
Ausserdem haben wir wegen Rechnung bezahlen (ist nur ein Tropfen auf dem heissen Stein) gesagt das wir seit über eine Woche nichts zu Essen haben -die Überweisung vom Jobcenter wurde direkt für Rechnungen abgebucht ich konnte nichts abheben,im Monat April sieht es genau so aus- und ich auch meine Kontoauszüge mithatte wo es ersichtlich ist.Habe gehört das in so einem Fall weningstens Essensgutscheine ausgegeben werden ,meine Frau und ich haben auch noch eine 16 Jährige Tochter.Also haben wir mal wieder Hunger schieben müssen,ich weiss mittlerweile wie es ist wenn man Hungern muss.
Sagte wieder nur Was wollen sie denn noch ,bekommen doch alles .
Als ich heute wieder vorsprechen musste wegen Darlehnen für Stadtwerke - Sperrung der Versorgung am Mittwoch -bekam ich einen anderen SB der mich dann zu meiner SB schicken wollte ,ich hab gesagt das ich mit der Frau auf keinen Fall mehr sprechen werde und er dann den Antrag entgegennahm und vollendete.Auch er wusste nicht was ich beantragen kann zb die Grundsteuer.
Ich bin wegen Psychischer Probleme seit 11.07 krankgeschrieben,ungekündigter Stellung und liege im Clinch gegen die Krankenkasse die auf Grund des MDK Berichtes das Krankengeld eingestellt hat und es vorm SG ist.
Ich kann nicht mehr und weiss echt nicht weiter ,das alles macht mein Gesundheitszustand immer schlimmer wo ich schon extreme probleme habe.
Kann ich mich dagegen wehren oder muss ich das so hinnehmen?.
Danke für Antworten im vorraus.
 
E

ExitUser

Gast
Mal kurz, weil es etwas viele Dinge sind.

1.) die ARGE-MAs haben Auskunftspflicht. Das steht auch im SGB 1, an das sich die MA auch halten müssen.

§ 14 Beratung

Jeder hat Anspruch auf Beratung über seine Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch. Zuständig für die Beratung sind die Leistungsträger, denen gegenüber die Rechte geltend zu machen oder die Pflichten zu erfüllen sind.
SGB 1 - Einzelnorm


Wenn Ihr gegen die Krankenkasse vor Gericht ziehen müsst und Ihr wegen dem fehlenden Geld fast nichts mehr habt, dann fragt dort nach, ob Ihr eine einstweilige Anordnung bekommen könnt.

2) Soweit ein Fall des Absatzes 1 nicht vorliegt, kann das Gericht der Hauptsache auf Antrag eine einstweilige Anordnung in Bezug auf den Streitgegenstand treffen, wenn die Gefahr besteht, dass durch eine Veränderung des bestehenden Zustands die Verwirklichung eines Rechts des Antragstellers vereitelt oder wesentlich erschwert werden könnte. Einstweilige Anordnungen sind auch zur Regelung eines vorläufigen Zustands in Bezug auf ein streitiges Rechtsverhältnis zulässig, wenn eine solche Regelung zur Abwendung wesentlicher Nachteile nötig erscheint. Das Gericht der Hauptsache ist das Gericht des ersten Rechtszugs und, wenn die Hauptsache im Berufungsverfahren anhängig ist, das Berufungsgericht. Die §§ 920, 921, 923, 926, 928 bis 932, 938, 939 und 945 der Zivilprozessordnung gelten entsprechend.
SGG - Einzelnorm

zu dem Rest kann ich nicht viel schreiben, aber das mit der eA kannst Du versuchen


viel Glück :icon_smile:
 

kulan

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
13 März 2009
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hi Sancho,
vielen dank für die schnelle Antwort.Werd ich machen mit der SGG Einzelnorm,gut zu wissen das es sowas gibt.Bei der SGB1 Einzelnorm werd ich eine Beschwerde einreichen,sowas darf man sich nicht gefallen lassen finde ich.
Gruß kulan
 
E

ExitUser

Gast
Hi Sancho,
vielen dank für die schnelle Antwort.Werd ich machen mit der SGG Einzelnorm,gut zu wissen das es sowas gibt.Bei der SGB1 Einzelnorm werd ich eine Beschwerde einreichen,sowas darf man sich nicht gefallen lassen finde ich.
Gruß kulan


eine eA wird es aber nur geben, wenn ein Erfolg der Klage voraus zu sehen ist. Das hängt dann immer vom Richter ab.
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Grundsteuer fürs Haus

Das weis jeder SB. Die ist immer KdU. Ergibt sich aus BetrV und § 22 SGB II. SB scheint ja sehr viel zu Lasten seiner Kundschaft nicht zu wissen.
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.552
Bewertungen
431
Entweder Du gehst mit einem Zeugen zum Arbeitsamt oder Du machst alles schriftlich per Einschreiben mit Rückschein bzw. persönlich mit Empfangsbestätigung. Ohne das wirst Du betrogen.

Ein Darlehen für Strom benötigtst Du nicht, da Du ja schon eines von Deinem Freund hast.

Hast Du irgendwelche Sanktionen laufen? Wenn ja, dann berichte mal davon, denn die sind mit großer Wahrscheinlkichkeit rechtswidrig.

Essensgutscheine gibt es nur, wenn kein Geld für Essen gezahlt wird und kein Ansparvermögen vorhanden ist, was bei Dir offensichtlich nicht der Fall ist.

Ansonsten kannst Du auch mal zu "Die Tafeln" gehen und Dir für 3 Euro 3 Tüten voll Fresskram holen.
 

kulan

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
13 März 2009
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo,
Sanktionen hab ich bisher noch nicht,Ansparvermögen habe ich nicht .Bekomme ja auch Geld zum Essen also Regelsatz für BG also meine Frau ,Tochter und ich,das problem ist das ich die Tigungsrate für das Haus habe,sind 550 Euro ,die Zinsen von 230 Euro werden ja übernommen.Aber durch die anderen laufenden Kosten-Telefon,Auto,usw- wenn dann die Rechnungen für Grundsteuern,Schornsteinfeger,Versicherungen kommen kann ich nichts mehr abheben.
Allein weil ich den Schornsteinfeger -kam im Januar 2mal,Abgas und Schornsteinreinigung-zb nicht bezahlen konnte sind jetzt aus 60Euro 120 Euro geworden.Obwohl ich die Rechnung schon im Februar zusammen mit den Antrag auf Weiterbewilligung abgegeben habe.Und wenn die SB alles von vornherrein abblockt und keine Auskunft gibt ist das schon mist.Also alles zusammen hab ich momentan mehr Rechnungen im Monat zu bezahlen als das was ich bekomme.Mit dem Krankengeld was ich bis Mai 2008 bekommen habe ging das auch alles.Wir versuchen auch klarzukommen,will auch nichts geschenkt bekommen nur was andere bekommen möchte ich auch bezahlt kriegen.
Ja werde dann mit Zeugen nochmal hin zum Amt,wird wieder der Horror aber geht ja nicht anders.Habe auch einen Termin beim Rechtsanwalt vom DGB .Mit der Tafel ist auch ein guter Tip.Vielen Dank für die Ratschläge das hilft mir schon sehr weiter.
Gruss kulan
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten