Keine Umschulung, da Ausbildung noch "angesagt"

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Kurz zur Vorgeschichte.

Habe 2004 meine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel abgeschlossen.
War seitdem aber in Erziehungsurlaub und danach krank, bis Januar 2009.

Nun war letzte Woche in unserem Wochenblatt eine Anzeige, dass die Ihk (20Km weg) Umschult zu dem Beruf den ich jetzt ausüben kann bzw mir zutraue und habe meinen Sb gestern danach gefragt. Er sagte da meine Ausbildung ja noch existent ist, also diese gibs ja noch und Kauffrauen auch noch bekomme ich keine Umschulung.

Jetzt frage ich mich, was das soll.
Andere kriegen Gabelstapler bezahlt und zig Umschulungen zB ein Maurer soll Tischler lernen und ich nicht?

Wieso?
 
E

ExitUser

Gast
Das ist hier leider so.

Schriftlichen Antrag auf diese Umschulung stellen,gut begründen. Gegen Empfangsquittung beim SB einreichen. Dann musst du einen Bescheid bekommen, gegen den du Widerspruch einlegen kannst. Wird der abgelehnt, kannst du klagen beim SG .

Die Chancen auf einen Erfolg sehe ich als eher schlecht an.

Aber versuchen solltest du es, wenn dir was daran liegt .:icon_smile:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten