• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Keine Übernahme KdU BITTE HELFT MIR!!!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

flauschi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2009
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#1
Hallo

Ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben. ich bin echt verzweifelt. Ich muss leider ein wenig ausholen um mein Probem zu beschreiben.

Ich lebe in Köln und beziehe ALG2. Ich hatte eine Wohnung, die angemessen und von der Arge voll übernommen wurde. Vor einem Jahr beganne die Schikanen meines vermieters. Er versuchte mich regelrecht rauszumobben (wollte das Haus verkaufen) Unterstellte mir ich hätte keine Miete gezahlt oder zu spät etc. schlussendlich versuchte er in meine Wohnung einzudringen und stelle mir regelrecht nach. Am 16.01.2009 bekam ich die fristlose Kündigung zum 28.02.09 - weil ich angeblich unregelmässig die Miete zaheln würde und den Hausfrieden nachhaltig stören würde, weil die Polizei bei mir gewesen sei. (Ich war krank und mein Freund rief statt den Krankenwagen die Polizei, die dann anrückte)
Wie em auch sei. In meiner Panik habe ich mir eine neue Wohnung gesucht und auch ganz schnell eine gefunden zum 01.02.09. Die Miete ist sogar um 20 Euro niedriger als die vorherige.
LEIDER habe ich in meiner Panikaktion keine zustimmung der Arge eingeholt - meinen Umzug aber schriftlich mitgeteilt. Worauf seitens der ARGE Köln Süd keinerlei Reaktion kam. Gezahlt habne sie aber weiterhin mit dem 20 Euro Abzug. Zum August musste ich ein Fortzahlungsantrag stellen. Ich bekam die aufforderung meinen Mietvertrag,Heizkostenabrechenung Vermieterbescheinigung und Meldebestätigung an meinen SB zu schicken.
Ich habe alles eingesandt und hörte wieder nichts. Im August bekam ich nur den RL von 359 Euro keine Miete , keine Heizkosten nachgefragt ja in Bearbeitung ...September das selbe Spiel. (obwohl ich spätesten s da alles bezahlt hättte bekommen sollen laut Aussage der SB)

Lange Rede kurzer Sinn ich bekomme immer noch keine Miete habe wahnsinnige Angst jetzt wieder gekündigt zu werden und auf der Strasse zu stehen. Ich bekomme auch keine Bescheid in dem steht ab wann oder warum sie keine miete bezahlen. das einzige was ich bis jetzt weiss ist, dass die Arge Köln Süd garnicht mehr für mich zuständig sei sondern die Arge Köln-Porz... Die haben aber keine Akte von mir, die sei noch in der Süd und deswegen können sie da nichts entscheiden.
Es kann ja wohl kaum solang dauern Akten von A nach B zu befördern...

Was kann ich tun bitte helft mir ich bin am verzweifel!!!!

Danke
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#2
Herzlich Wilkommen im Forum!

Du bist also mit 3 Monatsmieten im Rückstand. Bei 2 Monatsmieten Rückstand ein Grund zur fristlosen Kündigung! Du solltest dir sofort einen Rechtsanwalt für Sozialrecht suchen. Die Beratungshilfe beantragst du beim Amtsgericht. Ohne Zustimmung werden dir keine Umzugskosten erstattet, aber die volle Miete muss dir jedenfalls sofort ausbezahlt werden. Hier wird ein Eilantrag beim Sozialgericht weiterhelfen. Du bist schliesslich deiner Mitwirkung nachgekommen und alle geforderten Unterlagen eingereicht. Hoffentlich auch nachweislich gegen Empfangsbestätigung.

Ach so, wann wurde denn der Weiterbewilligungsantrag gestellt? Rechtzeitig, also 4 Wochen vor Ablauf des Bewilligungsabschnittes? Denn der müsste ja zum 31.07.2009 abgelaufen sein.
 

flauschi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2009
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#3
Hallo und Guten Morgen

Danke für die Antwort.
Kann ich mir einfach einen Anwalt aus den "gelben Seiten" suchen oder gibt es bestimmte - so wie Pflichtverteidiger? Geh ich da einfach hin und dann? Soll ich diew Beratunggshilfe vorher beantragen?

Ich hoffe wirklich, das die Arge die KdU übernimmt, weil ich ohne zu zu fragen umgezogen bin. Nicht das die nachher sagen deswegeb zahlen sie generrell nicht...
Nein den Weiterbewilligungsantrag hab ich zeitig gestellt. Am 24. Juli hab ich dann den Bescheid bekommen, dass der SB noch den Mietvertrag + Bescheinigung, Rheinenergieabrechnung und die Meldebescheinigung von mir habne will. Drei Tage später alles hingeschickt, bis auf die Bescheinigung, da Vermieter in Urlaub,was ich auch kurz notiert hatte. Die kam dann 2 Wochen später.
Aber wie gesagt - seit dem 01.08 bekomme ich nur den RL ohne Miete ohne Heizkosten darüber hab ich immer noch keinen Bescheid


GLG
Flauschi
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#4
Ich sehe hier keinen wirklichen Grund, warum die neue Miete nicht übernommen gehört. Zwar mag es richtig sein, dass ohne Zustimmung umgezogen wurde (was aber vor allem nur dann relevant ist, wenn du U25 bist), aber durch den Umzug sind der ARGE offensichtlich keinerlei Kosten entstanden. Besser noch: Die ARGE spart sogar. Vor allem dann, wenn die ARGE jetzt weiterhin dieselbe ist, sollte sie sich keine Blöße geben - das geht nach hinten los.

edit: Anwalt - na einen Fachanwalt für Sozialrecht, wenn's den bei euch gibt. Alternativ kannst du mal nach Bonn reisen - dort hat das Elo-Forum eine Stelle, in der du dich beraten lassen kannst.

Mario Nette
 

flauschi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2009
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#5
Nein ich bin nicht U25... und den Umzug hab ich komplett selbst finaziert da will ich auch garkein Geld für haben...
Das ist klar. Ich möchte nur die KdU übernommen haben.
Naja selbe Arge.... ist halt von köln Süd nach Köln Porz offenbar verschwinden da öfters Akten auf dem Weg von A nach B... nach dem was ich so im wareteraum hörte. De Facto habe ich in Porz nch nichteinaml einen "richtigen" SB - da es ja keine Akte gibt ausser der in den Tiefen des Aktenschrankes in Köln Süd :icon_neutral:

Ich kann so glücklich sein, dass mein vermieter immer noch still hält aber lange macht der das auch net mehr...

Glg
Flauschi
 

animas

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2005
Beiträge
327
Gefällt mir
2
#6
......
Ich kann so glücklich sein, dass mein vermieter immer noch still hält aber lange macht der das auch net mehr...
Glg
Flauschi
Wenn der Vermieter Dir glaubt und er weiß, dass Du um das Geld kämpfst, dann werden anständige Leute da wohl nicht "nachtreten".
Warum die Vermieter sich nicht gegen die ARGEn wehren verstehe ich auch nicht.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#7
Vielleicht überlegst du dir mal, das Sozialgericht mit deinem Fall zu betrauen.

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
#8
Wende dich sofort an die KEAs - Kölner Erwebslose in Aktion.
Dort wird dir umgehend geholfen.

Hartz-IV-Beratung
Mittwochs von 11:00 bis 14:00 Uhr
NaturFreundehaus Köln-Kalk, Kapellenstr. 9a, Köln-Kalk
Kein Termin erforderlich!

Oder, was in deinem Fall aber nicht zu empfehlen ist wegen der Dringlichkeit hier:

Kontaktieren

Die ARGE Köln hat auch im Hauptgebäude (ARGE Mitte), vor der ARGE Süd, in der Luxemburger Straße 121 eine Beschwerdestelle in der 10. Etage.

Buchstaben A, D, L-R, V, Y: Frau Grevers-Pieck, Zi. 1030, Tel. 9429-8381

Buchstaben B, S, T, W, X: Herr Herzogenrath, Zi. 1017, Tel. 9429-8210

Buchstaben C, E-K, U, Z: Herr Gotschlich, Zi. 1001, Tel. 9429-8378

Ich kann dir nur dringend empfehlen, unbedingt morgen bei den KEAs zu erscheinen.
 

flauschi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2009
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#9
Hallo

Danke für deinen Tipp. Werde das morgen dann mal umgehend in angriff nehmen und mich bei den KEA's melden.... :icon_klatsch:

Das mit der Beschwerde klingt gut, aber bringt das wirklich was? Die sitzen doch alle unter einer Decke und eine Krähe hakt doch der anderen kein Auge aus, oder?

Werde dann mal hoffen, dass Alees irgendwie noch gut wird... :icon_daumen:

Danke für Eure aller Hilfe hier, echt...

GlG
Flauschi
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten