Keine Heizkostenübernahme !!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Knoellchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2006
Beiträge
221
Bewertungen
0
Ich bin alleinerziehend mit 14 jähr. Kind. Monatlich zahle ich 60 Euro Gasabschlag.Ich hatte im letzten Jahr eine Nachzahlung von 320 Euro da ja Gas auch teurer geworden ist. Die Arge hat nur 90 Euro davon übernommen und für den Rest sollte ich ein Darlehen nehmen !!! Ich habe Wiederspruch eingelegt und bis heute nichts gehört. Jetzt kommt ja schon die neue Heizkostenabrechnung und ich gehe davon aus das ich wieder nichts bekomme.
Ist mein Abschlag mit 60 Euro nicht zu wenieg ??? bei den heutigen Gaspreisen ???

Eine Frage hätte ich noch , irgentwo habe ich gelesen das für Kinder von alleinerziehende extra m2 Wohnfläche zustehen ?? also etwas mehr ??

Was soll ich jetzt machen ??? bald flattert die neue Rechnung ins Haus.
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
Seit wann wartest Du denn auf die Bescheidung Deines Widerspruchs? Nach drei Monaten wäre eine Untätigkeitsklage einzureichen, Heizkosten müssen in voller Höhe übernommen werden, wenn die Wohnung als angemessen anerkannt wurde
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.623
Bewertungen
127
Schreib deinem Sozialgericht das Du eine Untätigkeitsklage und Feststellungsklage machst da sich die ARGE auf deinem Widerspruch nicht
äußert und es dir nicht noch weiter zuzumuten ist die Heizkosten
allein zutragen, da sich die Energie preise erhöht haben und die Arge das mit den aktuellen Heizkosten Abschlagzahlungen nicht berücksichtigt, sowie die Gewährung der Heizkostennachzahlung auf Darlehens Basis nicht Rechten´s sein kann.

Lass dich nicht einschüchtern von der ARGE sie kommen mit immer Neuen mist um die Leute den schneit abzukaufen sie schreiben von Quadratmeter oder Angemessene das Machen die damit man schon im Vorfeld annehmen soll das währe so aber lass dir sagen das ist nicht so die Heizkosten müssen übernommen werden, wie sie sind, wenn man nicht selber verschwenderisch damit umgeht. Es gibt Wohnungen die brauchen mehr Energie auch sind wir ja den ganzen Tag zu hause nicht auf arbeit und müssen auch mehr heizen.
Heizkosten kann man nicht pauschalieren sie sind voll zu übernehmen
durch dem Umstand das die Wohnung mehr Energie braucht der preis der Energie an den Mann Selbst nichts ändern kann sind die Kosten zu
übernehmen. Auch ein Umzug muss man nicht hinnehmen da die neue Wohnung meist mehr kostet als die alte Wohnung mit höheren Heizkosten.


Sende alle Schreiben in zweifacher Ausfertigung per Einschreiben mit Rückschein dem Gericht zu und vergesse nicht dein widersprach der Heizkosten als Kopie in zweifacher Ausfertigung mitzusenden.
Mit der ARGE wirst du weiter vera... schreib dem Gericht dann geht es weiter und sie müssen zahlen dann wird auch geprüft ob dein Darlehen
rechtmäßig ist da ich annehme, da sie dich damit auch verarscht haben.
Wenn die ARGE dir dann im Verfahren kommt mit zugeständnisse kommt nicht
darauf herein fallen die besch...dich und du merkst das nicht mal, zieh es beim Gericht durch.
 

Knoellchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2006
Beiträge
221
Bewertungen
0
ja gifhorn soll dafür bekannt sein. es ist schon komisch denn vor 2 jahren wurde es übernommen und letztes Jahr dann nicht !! Vielleicht haben die einen neuen Sachbearbeiter der mal wieder keine Ahnung hat !!!
Wie gesagt dann mußte ich noch persönlich antreten um mir sagen zu lassen das nichts übernommen wird und die Fahrtkosten dafür wurden auch nicht erstattet. Alles Schikane von denen !!!
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.623
Bewertungen
127
ja gifhorn soll dafür bekannt sein. es ist schon komisch denn vor 2 jahren wurde es übernommen und letztes Jahr dann nicht !! Vielleicht haben die einen neuen Sachbearbeiter der mal wieder keine Ahnung hat !!!
Wie gesagt dann mußte ich noch persönlich antreten um mir sagen zu lassen das nichts übernommen wird und die Fahrtkosten dafür wurden auch nicht erstattet. Alles Schikane von denen !!!


Knoellchen sagt dir Weyhausen , Osloß,
etwas .:icon_wink:
Der SB verschei.. t dich .


Die ARGE Gifhorn erhält den Negativpreis der Evangelischen Obdachlosenhilfe
Mit der “Silbernen Zitrone der Wohnungslosenhilfe” macht der Fachverband bereits zum zweiten Mal auf eine besonders fragwürdige Leistungspraxis eines öffentlichen Kostenträgers aufmerksam.Vielerorts würden den Betroffenen notwendige Unterstützungen versagt, teilweise gesetzlich verbriefte Rechte systematisch unterlaufen, kritisiert der Verband. Diese Praxis habe unter Hartz IV dramatische Ausmaße angenommen und behindere eine wirksame Hilfe.




Gifhorn: Familie protestiert vor Arbeitsagentur mit "Wir haben Hunger"
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten