Keine faulen Kompromisse! Armutsfeste repressionsfreie und individuelle Grundsicher

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Ahasveru

Elo-User'in - eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
23 April 2008
Beiträge
452
Bewertungen
0
[SIZE=+1] Keine faulen Kompromisse! Armutsfeste repressionsfreie und individuelle Grundsicherung ist ein Muss!

[/SIZE]
Erklärung der BAG Grundeinkommen in und bei der Partei DIE LINKE

Weiter zum Artikel:
 

Vater Flodder

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
14 Februar 2007
Beiträge
332
Bewertungen
0
AW: Keine faulen Kompromisse! Armutsfeste repressionsfreie und individuelle Grundsich

Erklärung der BAG Grundeinkommen in und bei der Partei DIE LINKE

Schön und gut. Wird von mir auch unterschrieben.

Aber leider taugen diese Erklärungen nicht mal das Papier auf dem sie stehen, solange nicht konkret benannt wird wie man ein solches Grundeinkommen denn finanzieren möchte.

Im Fieber- und Ideologiewahn kann man viel erzählen, wenn der Tag lang ist. Maßgeblich ist aber immer die Realität und die praktische Durchsetzbarkeit einer Sache.

Und hier kommen mir ehrlich gesagt Zweifel, ob man hier nicht auf Stimmenfang am Rande der Gesellschaft gehen möchte.
 

jane doe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
626
Bewertungen
13
individuell?

[SIZE=+1]Keine faulen Kompromisse! Armutsfeste repressionsfreie und individuelle Grundsicherung ist ein Muss![/SIZE]
wieso individuelle grundsicherung?

es geht doch um eine allgemeine grundsicherung und nicht um eine (nach sanktionen, oä) gestaffelte grundsicherung.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Keine faulen Kompromisse! Armutsfeste repressionsfreie und individuelle Grundsich

Eine seltsame Formulierung, wenn man im Text der Erklärung lesen kann, ein Grundeinkommen in Höhe der Armutsgrenze würde Armut eliminieren. Das Gegenteil ist doch der Fall. Oder ist jemand mit einem Existenzminimum an der Armutsgrenze plötzlich nicht mehr arm?
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
AW: Keine faulen Kompromisse! Armutsfeste repressionsfreie und individuelle Grundsich

Eine seltsame Formulierung, wenn man im Text der Erklärung lesen kann, ein Grundeinkommen in Höhe der Armutsgrenze würde Armut eliminieren. Das Gegenteil ist doch der Fall. Oder ist jemand mit einem Existenzminimum an der Armutsgrenze plötzlich nicht mehr arm?

Hi,

ich denke es geht in erster Linie darum, dass man diese Leistung repressions-, schikanen-, kampf- und angstfrei erhält. Das hat neben der Höhe einen gleichwertigen Stellenwert.

Die Armut würde damit sicher nicht eleminiert. Jedoch hätten die Menschen mehr Zeit um sich mit sich und ihrere Zukunft zu beschäftigen anstatt jegliche Energie in den Kampf gegen die ARGE/BA investieren zu müssen.

Gruss

Paolo
 
E

ExitUser

Gast
AW: Keine faulen Kompromisse! Armutsfeste repressionsfreie und individuelle Grundsich

Ich bin ja auch der Ansicht, jeder Mensch sollte nicht noch um sein klägliches Überlebensgeld kämpfen müssen. Doch mit einer Grundsicherung an der Existenzgrenze wäre immer noch das Dilemma, dass eine alleinerziehende Mutter ihrem Kleinkind kein Stück Schokolade zusätzlich kaufen kann. Immerhin liegt das gegenwärtige Existenzminimum ja noch unterhalb der momentanen Regelsätze.

Hier sollte man wirklich aufpassen, nicht noch eine Verschlechterung zu erkämpfen.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
AW: Keine faulen Kompromisse! Armutsfeste repressionsfreie und individuelle Grundsich

Ich bin ja auch der Ansicht, jeder Mensch sollte nicht noch um sein klägliches Überlebensgeld kämpfen müssen. Doch mit einer Grundsicherung an der Existenzgrenze wäre immer noch das Dilemma, dass eine alleinerziehende Mutter ihrem Kleinkind kein Stück Schokolade zusätzlich kaufen kann. Immerhin liegt das gegenwärtige Existenzminimum ja noch unterhalb der momentanen Regelsätze.

Hier sollte man wirklich aufpassen, nicht noch eine Verschlechterung zu erkämpfen.

Darum ja "individuell" (bezogen auf die Lebenssituation: Single, verheiratet, behindert usw.)

Gruss

Paolo
 
E

ExitUser

Gast
AW: Keine faulen Kompromisse! Armutsfeste repressionsfreie und individuelle Grundsich

Also genau genommen Hartz IV ohne Repressionen seitens der Verwaltung. Oder habe ich wieder etwas falsch verstanden?
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
AW: Keine faulen Kompromisse! Armutsfeste repressionsfreie und individuelle Grundsich

Also genau genommen Hartz IV ohne Repressionen seitens der Verwaltung. Oder habe ich wieder etwas falsch verstanden?

Hi,

ja. Hast du. Was ich meine ist ein Grundeinkommen. Du nennst es Hartz-IV. Ich würde dem ein anderen Namen verpassen. Aber. OHNE Verwaltung. Der ganze Hartz-Apparat lebt doch von den ganzen Repressalien, Regeln, Pflichten usw. die so viele Schergen bearbeiten und verwalten müssen. DAS verursacht die wahren Kosten.

Grundeinkommen einführen und diesen Apparat AGRE/BA einächern. Allein durch diese Maßnahme würde schon der ein oder andere Euro gespart werden den der Steuerzahler für träge und gelangweilte Beamte zum Fenster rauswirft.

Gruss

Paolo
 
E

ExitUser

Gast
AW: Keine faulen Kompromisse! Armutsfeste repressionsfreie und individuelle Grundsich

Also etwas in der Art, wie der Götz Werner vorschlägt, aber nur für Bedürftige? Sorry, aber irgendwann begreife ich es noch ;)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten