Keine Chance in die Krankenversicherung der Rentner zu kommen trotz dauerhafter Erwerbsminderungsrente?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

JohnTitor

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 April 2018
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo zusammen,
mein Name ist John und ich war schon mal hier unter einem anderen Nicknamen hier registriert womit ich komischerweise keine Beiträge mehr verfassen kann und angeblich ohne Grund gesperrt bin? Vielleicht weil ich 5 Jahre inaktiv war? Egal.

Ich bin derzeit 34 Jahre alt und erhalte seid 2010 eine Erwerbsminderungsrente und seid diesem Jahr eine dauerhafte EM-Rente. Schon seid Anfang an der EM-Rente, bin ich nur freiwilliges Krankenkassenmitglied da mich die Krankenkasse nicht in die KVdR lassen möchte. Da selbst die Rentenversicherung um eine erneute Prüfung dieses Jahr bat und jetzt sogar die Grundsicherung ein schreiben meiner Krankenkasse möchte ob ich in die KVdR versichert werden kann, rief ich da heute nochmals bei der Krankenkasse an und die Dame teilte mit mit, dass ich nicht in die KvdR falle aufgrund das ich mal knapp 2 1/2 Jahre Selbstständig bzw. privat versichert war und nicht lange genug pflicht versichert war.
Das heißt also, ich werde mein Leben lang nie in die KVdR fallen und die Grundsicherung wird mein Leben lang meine Beiträge der freiwilligen Krankenversicherung zahlen müssen!?
Mir geht es darum, da die Grundsicherung meine Beiträge zahlt, zählt dies auch quasi als meine "Leistung" und ich müsste wenn ich quasi einen 450 Euro Job mal versuchen würde, würden die Beiträge der KV mit angerechnet und kann alle Leistungen samt KV Beiträge an die Grundsicherung zurück zahlen.
Gibt es wirklich KEINE Möglichkeit in die KVdR zu kommen? Bin ja auch Mitglied beim VDK seid 2010 und werde mir da ggf. einen Termin geben lassen. Wenn es nämlich mit einem 450 Euro Job klappen würde, würde ich dies nämlich mal versuchen und wenn es gut läuft, könnte ich mich ganz bei der Grundsicherung abmelden. Geht aber ja nicht wenn ich meine Krankenkassenbeiträge selber zahlen muss.
Vielen lieben Dank für eure Hilfe! Hoffe habe das richtige Themengebiet hier erwischt, ansonsten bitte verschieben :idea:

Liebe Grüße

John
 
E

ExitUser

Gast
AW: Keine Chance in die KVdR zu kommen trotz dauerhafter EM-Rente?

Hier mal ein Link wo die Änderung ab dem 1.8.2017 welche die Möglichkeit eines nachträglichen Eintritts in die KVdR beschrieben wird.

https://www.anwalt.de/rechtstipps/k...ngen-nachtraeglich-pruefen-lassen_131569.html

Ich musste mich auch freiwillig Versichern weil bei mir die Vorversicherungszeit ebenfalls nicht vorhanden war.

Da ich aber für den Rest meines Lebens vom SGBXII aufstockende Leistungen zu meiner EM-Rente erhalten werde, von dort die Kranken und Pflegevericherungsbeiträge übernommen werden ist es mir egal ob ich nun in der KVdR bin oder nicht.

Sollten die Änderungen bei dir nicht zutreffen wird es wohl wirklich keine Möglichkeit geben das du nachträglich in die KVdR kommen könntest...


liesa
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten