Keine Bewerbungskosten bei FAV ?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

minatrix

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Oktober 2010
Beiträge
20
Bewertungen
1
Mahlzeit Gemeinde,

hatte wieder ein übliches Schreiben vom Jobcenter bekommen, zwegs Beruflicher Situation usw.

Da ich seit 2 Jahren in einer FAV / Förderung von Arbeitsverhältnissen stecke und reichlich Bewerbungen
schreiben muß, bat ich um Rückerstattung von Bewerbungskosten.

Diese wäre für eine FAV nicht vorgesehen,
sagte man mir. Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, gibt
es dafür einen § der das bestätigt?

Da geht eine Menge Kohle drauf, kann ich mir auf Dauer nich mehr leisten.

Grüßli
minatrix
 

Fritz Fleißig

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
3.322
Bewertungen
3.759
Ich weiß leider nicht, was genau es mit diesem FAV auf sich hat und wie sich alles abspielt.

Aber mal generell: "sagte man mir" gibt es nicht. Sagen kann man dir viel, wenn der Tag lang ist. Verlange einen schriftlichen Bescheid mit Angabe der Rechtsgrundlagen. Dann kannst du weitersehen. Offensichtlich entstehen dir nach deiner Angabe ja tatsächlich erhebliche Kosten für Bewerbungen.
 
E

ExitUser

Gast
schreibst du die Bewerbungen zuhause und versendest sie auch von dort ?
oder beim träger `?

wenn von zuhause und eine EGV bzw VA gibt mit einer bestimmten menge an Bemühungen muss das JC die kosten tragen
sollten die beim träger gemacht + versendet werden dann stehn dir keine bewerbungskosten zu ausser Fahrtkosten zum träger sowie zu vorstellungsgesprächen
 
S

silka

Gast
Moin,
niemand von Euch eine Idee ?
meinst du das hier?
§ 16e SGB II Förderung von Arbeitsverhältnissen
aber wieso seit 2 Jahren??
Wie oft wurde denn deine EGV bzw. der EGV-VA verlängert?

Solange du Leistungen nach SGB II beziehst, bist du auch leistungsberechtigt in Sachen Bewerbungskosten.
Was steht genau in deiner EGV??
Ich rate dir, beantrage die Erstattung der Bewerbungskosten schriftlich beim JC.
Weise nach, welche Kosten dir entstanden sind. Wie bewirbst du dich, wenn du schreibst, das ginge eine Menge Kohle drauf?
Du MUSST Bewerbungen schreiben???
Wo steht das?
Im Regelbedarf ist gar kein Geld für Bewerbungskosten enthalten.
 

Butterkuchen

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Juli 2013
Beiträge
70
Bewertungen
9
Es ist doch ganz einfach. Wie Sumse schon ganz richtig geschrieben hat, werden die Bewerbungen zu hause geschrieben und versand, stehen einem die Erstattung der Bewerbungskosten natürlich zu, wenn man aber die Bewerbungen bei der Maßnahme schreibt und versendet, sind diese Kosten bereits an den Maßnahmeträger bezahlt worden und es muss nichts extra erstattet werden.

Oder einfach, wer Geld ausgibt, bekommt auch Geld und wer nicht der nicht !
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten