Keine Bescheide weil alter Arbeitgeber sich nicht meldet (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Darkosto

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Februar 2017
Beiträge
16
Bewertungen
1
Folgendes Problem einer Bekannten:
Sie wurde Anfang September fristlos gekündigt und der Antrag auf ALG1 wurde binnen 2 Tagen gestellt.
Dadurch dass sie an der Kündigung schuld war, wurde eine 90 Tage Sperrzeit festgelegt, welche jedoch nicht mit Sperrzeitbescheiden versehen, sondern nur vorläufig vermerkt wurden. Sprich: "Über diesen Zeitraum wird noch separat entschieden".
Auf mehrfacher Anfrage bei der Arbeitsagentur wird immer nur gesagt, dass man noch offene Fragen hat und auf Antwort des alten Arbeitgeber wartet. Das geht nun schon seit 2 Monaten so.

Nun würde ja theoretisch Anspruch auf gemindertes ALG2 bestehen, jedoch weigern die sich den Antrag weiter zu bearbeiten, da die Sperrzeitbescheide fehlen.

Was kann man tun?
 

[HartzFear]

Forumnutzer/in
Mitglied seit
14 Dezember 2010
Beiträge
504
Bewertungen
172
Das A?
Geht die Anordnung nun gegen die Arbeitsagentur (ALG1) oder das Jobcenter (ALG2)? Das müsste ich zumindest wissen. Die Vordrucke habe ich vorliegen.
Sorry, Schreibfehler. Lass das mal den Rechtspfleger herausfinden. Wäre nicht schlecht, wenn der sich das Kuddelmuddel ansieht. Dann könnt ihr ja noch immer entscheiden. Wenn du das selbst machen willst, dann würde ich da jeden mit ins Boot nehmen. Der Gericht wird dann schon selbst Klarheit schaffen. Immerhin bist du ja juristischer Laie.
 

LunaLee37

Elo-User*in
Mitglied seit
17 Dezember 2018
Beiträge
19
Bewertungen
5
Bei mir war es auch so, dass mein letzter AG sich geweigert hat, mir die Arbeitsbescheinigung zu schicken. Nach mehrmaliger schriftlicher Aufforderung habe ich mich dann an die Hotline von der Agentur für Arbeit gewandt und bekam eine vorläufige Arbeitsbescheinigung zugeschickt.

Die brachte mir aber nix, da ich auch keine Lohnabbrechnung nach meinem Firmenaustritt erhalten habe (dafür aber das Geld :biggrin: ), und die hätte ich bei der vorläufigen Bescheinigung mitsenden müssen. Stattdessen habe ich Kontoauszüge mitgeschickt sowie eine Bestätigung der Krankenkasse über meine Versicherungszeiten.

Leider wurde das Ganze nicht anerkannt, gottseidank hat das Amt dann aber bei meinem alten AG ein bisschen Stress gemacht und keine zwei Tage später hatte ich dann meine Bescheinigung im Briefkasten. :wink:
 
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
Geht die Anordnung nun gegen die Arbeitsagentur (ALG1) oder das Jobcenter (ALG2)?
Alg2, da die AfA wegen der Sperrzeit ohnehin erstmal nicht zahlen wird und für die Existenzsicherung das JC zuständig ist.

War deine Bekannte denn beim SG?


Leider wurde das Ganze nicht anerkannt, gottseidank hat das Amt dann aber bei meinem alten AG ein bisschen Stress gemacht und keine zwei Tage später hatte ich dann meine Bescheinigung im Briefkasten. :wink:
:biggrin:
Die AfA kann solchen AG mit Bußgeldandrohungen Beine machen, das ist hier wohl auch passiert.
 
Oben Unten